Das Deutschlandstipendium

Mit den Deutschlandstipendien möchte die Bundesregierung in Deutschland eine Stipendienkultur für gut ausgebildete Fachkräfte und Nachwuchswissenschaftler fördern. Das Deutschlandstipendium soll sich zu einer wichtigen Säule der Studienfinanzierung entwickeln. Begabte und leistungsstarke Studierende werden einkommensunabhängig mit monatlich 300 Euro gefördert. Das Stipendium wird je zur Hälfte von privaten Geldgebern und vom Bund bereitgestellt.

Im Wintersemester 2011/2012 wurden erstmals 34 Stipendien an Ulmer Studenten verschiedener Fachrichtungen vergeben. Mit sieben Stipendien war die Akademie für Wissenschaft, Wirtschaft und Technik an der Universität Ulm e. V. im Jahr 2011/2012 größter Stipendiengeber.

Die Akademie für Wirtschaft, Wissenschaft und Technik e. V. möchte mit dem Deutschlandstipendium ausländische Studierende sowie deutsche Studierende, die sich im internationalen Bereich erkennbar engagieren, fördern.

Im Förderzeitraum 2012/2013 unterstützt die Akademie erneut sieben talentierte Studierende der Universität Ulm mit einem Deutschlandstipendium. In diesem Zeitraum konnte die Universität Ulm die Stipendien mehr als verdoppeln – 70 Deutschlandstipendien wurden vergeben.

Die Universität Ulm konnte im Förderzeitraum 2013/2014 insgesamt 81 Studierende mit einem Deutschlandstipendium auszeichnen. Davon werden erneut sieben Stipendiaten von der Akademie gefördert.

Auch im Förderzeitraum 2014/2015 hat die Akademie wieder sieben Studierende mit einem Deutschlandstipendium unterstützt. An der Universität Ulm wurden für diesen Zeitraum 93 Stipendien vergeben.

Im Förderzeitraum 2015/2016 wurden zwei Studentinnen von der Akademie mit einem Deutschlandstipendium gefördert.

Schatzmeister Dr. Dietrich Eberhardt mit zwei Deutschlandstipendiatinnen der Akademie im Förderzeitraum 2015/2016 anlässlich der Übergabefeier am 25. Januar 2016.

 

 

Schatzmeister Dr. Dietrich Eberhardt mit fünf Deutschlandstipendiaten der Akademie  im Förderzeitraum 2014/2015 anlässlich der Übergabefeier am 29. Januar 2015.

 

 

Prof. Dr.-Ing. Hermann Schumacher, Präsident der Akademie, mit Deutschland-Stipendiaten der Akademie im Förderzeitraum 2013/2014 anlässlich der Übergabefeier. Md. Maniruzzaman, Felix Grabher, Michael Wiedmann, Damaris Brandt, Eunice Amon, Anja Schuh (von links). Es fehlt Ifeanyi Francis Edokam.

 

 

Dr. Dietrich Eberhardt, Schatzmeister der Akademie, mit Deutschland-Stipendiaten der Akademie im Förderzeitraum 2012/2013 anlässlich der Übergabefeier.
Michael Wiemann, Cornelia Olz, Ifeanyi Francis Edokam, Julia Sieberer, Dmitriy Zharkov, Maximilian Beckers (von links). Es fehlt Jan Gugenheimer.

 

 

Kontakt

Geschäftsstelle
Viola Lehmann
Villa Eberhardt
Heidenheimer Straße 80
D-89075 Ulm

Telefon: +49 (0)731/50-25266
Telefax: +49 (0)731/50-25265
E-Mail: info(at)akademie-uni-ulm.de

Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium finden Sie hier.


Das Deutschlandstipendium

Mit den Deutschlandstipendien möchte die Bundesregierung in Deutschland eine Stipendienkultur für gut ausgebildete Fachkräfte und Nachwuchswissenschaftler fördern. Das Deutschlandstipendium soll sich zu einer wichtigen Säule der Studienfinanzierung entwickeln. Begabte und leistungsstarke Studierende werden einkommensunabhängig mit monatlich 300 Euro gefördert. Das Stipendium wird je zur Hälfte von privaten Geldgebern und vom Bund bereitgestellt.

Im Wintersemester 2011/2012 wurden erstmals 34 Stipendien an Ulmer Studenten verschiedener Fachrichtungen vergeben. Mit sieben Stipendien war die Akademie für Wissenschaft, Wirtschaft und Technik an der Universität Ulm e. V. im Jahr 2011/2012 größter Stipendiengeber.

Die Akademie für Wirtschaft, Wissenschaft und Technik e. V. möchte mit dem Deutschlandstipendium ausländische Studierende sowie deutsche Studierende, die sich im internationalen Bereich erkennbar engagieren, fördern.

Im Förderzeitraum 2012/2013 unterstützt die Akademie erneut sieben talentierte Studierende der Universität Ulm mit einem Deutschlandstipendium. In diesem Zeitraum konnte die Universität Ulm die Stipendien mehr als verdoppeln – 70 Deutschlandstipendien wurden vergeben.

Die Universität Ulm konnte im Förderzeitraum 2013/2014 insgesamt 81 Studierende mit einem Deutschlandstipendium auszeichnen. Davon werden erneut sieben Stipendiaten von der Akademie gefördert.

Auch im Förderzeitraum 2014/2015 hat die Akademie wieder sieben Studierende mit einem Deutschlandstipendium unterstützt. An der Universität Ulm wurden für diesen Zeitraum 93 Stipendien vergeben.

Im Förderzeitraum 2015/2016 wurden zwei Studentinnen von der Akademie mit einem Deutschlandstipendium gefördert.

Prof. Dr.-Ing. Hermann Schumacher, Präsident der Akademie, mit Deutschland-Stipendiaten der Akademie im Förderzeitraum 2013/2014 anlässlich der Übergabefeier. Md. Maniruzzaman, Felix Grabher, Michael Wiedmann, Damaris Brandt, Eunice Amon, Anja Schuh (von links). Es fehlt Ifeanyi Francis Edokam.

 

 

Dr. Dietrich Eberhardt, Schatzmeister der Akademie, mit Deutschland-Stipendiaten der Akademie im Förderzeitraum 2012/2013 anlässlich der Übergabefeier.
Michael Wiemann, Cornelia Olz, Ifeanyi Francis Edokam, Julia Sieberer, Dmitriy Zharkov, Maximilian Beckers (von links). Es fehlt Jan Gugenheimer.