EMU wartet die Tessiner Windharfe

1998 errichtete die EMU in Pila bei Intragna im schweizerischen Tessin ein Windharfentempelchen in Gedenken an Simone Heüveldop.

Da die Windharfe der Witterung ausgesetzt ist, muss sie regelmässig repariert und überholt werden. Während die Windharfe demontiert war, nahmen wir die Audio-CD 'Tessiner Windharfe mit dem Atem gespielt' auf.

Christine Söffing, Bernhard Thurz, Dieter Trüstedt, Klaus Schmidtke (bt)
Symmetrierung des Tonabnehmers (bt)
Der Tonabnehmer (bt)
Christine spielt die Windharfe mit dem Atem (ks)
Klaus, Dieter und Bernhard tragen die Windharfenteile zum Tempelchen (cs)
Simone's Windharfentempel (cs)
Anbringen der Stützen (cs)
Test des Magnetschalters (cs)
Zusammenbau der Elektronik (ks)
Aufstellen der Windharfe (ks)
Dieter lauscht dem Wind (ks)
Ursula bei der Hörprobe (cs)
Im Wind (ks)
Hannes, Dieter und Christine begutachten den Aufbau (ks)
Wandern zur Erholung (bt)
 

Dokumentation

Klaus Schmidtke (ks)
Christine Söffing (cs)
Bernhard Thurz (bt)