Das Lehrangebot des Humboldt-Studienzentrums

Im Mittelpunkt des Lehrangebots des Humboldt- Studienzentrums stehen die Grundzüge des philosophischen und geisteswissenschaftlichen Wissens, Denkens und Argumentierens unter einer historischen und systematischen Perspektive. Vermittelt werden vor dem Hintergrund der Ulmer Bedingungen

  • philosophische Kenntnisse hinsichtlich der philosophisch-theoretischen und -praktischen Grundlagen der Wissenschaften (Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie)
  • der Probleme ethischen und politisch-sozialen Handelns innerhalb unseres Gemeinwesens
  • hermeneutischer und analytischer Kompetenzen bezüglich systematischer und historischer Wissensbestände sowie deren sprachlich-begrifflicher Vermittlung.

Jede Veranstaltung des Humboldt-Studienzentrums kann belegt werden. (Einschränkungen kann es bei Hauptseminaren geben)

Um den Studierenden die Möglichkeit zur Teilnahme an unseren Lehrangeboten neben ihrem Studium einzuräumen, finden die Kurse zumeist in den Abendstunden oder als Kompaktseminare in den Semesterferien statt.

Das Lehrangebot besteht aus einem kontinuierlich angebotenen Modulsystem: Es wird jedes Semester eine Einführung in die Philosophie, eine Veranstaltung zur Wissenschafts- und Erkenntnistheorie, zur praktischen Philosophie/Ethik und zu klassisch philosophischen Texten angeboten.

Alle Lehrveranstaltugen können auch als additive Schlüsselqualifikation (ASQ) in allen Studiengängen angerechnet werden.