Philosophischer Salon: „Was ist das Gute?“

Was wird als gut empfunden oder gedacht? Bezieht sich das Gute auf einzelne Handlungen oder gibt es das Gutsein von Menschen, also gute Menschen? Kann nur der je Einzelne gut sein? Ist Gerechtigkeit das höchste Gut und verweist damit auf eine gute gesellschaftliche Ordnung?
Das Gute muss immer einen Maßstab, ein Maß haben. Wie kann man aber das Gutsein von Gütern mes-sen?

Der Philosophische Salon will der Frage nach dem Wesen des Guten, worauf es sich bezieht und wie man es ermittelt, in einer Reihe von Vorträgen nachgehen.

30. April 2015
Prof. Jean-Pierre Wils, Universität NL-Njimwegen
„Das Gute - ein Fass ohne Boden? Ein politischer Vorschlag.“

18. Juni 2015
Prof. Dr. Annemarie Pieper, Universität CH-Basel
"Wer bestimmt, was gut ist?“

25. Juni 2015
Dr. Harald Schneider, Gründer Spielstatt Ulm
"Spiel gut. Das Spiel als Sein und Soll"

02. Juli 2015
Prof. Dr. Karen Joisten, Universität Kassel
"Das gute Leben. Der Einzelne, der Andere und gerechte Institutionen"


Alle interessierten Zuhörer sind herzlich eingeladen! Die Vorträge finden donnerstags, 19:30 - 21:00 Uhr in der Villa Eberhardt, Heidenheimer Str. 80.