aDIS/BMS

Kategorie: Campus & Business

aDIS/BMS ist das landeseinheitlich in Baden-Württemberg an den Universitäten, Hochschulen und Landesbibliotheken eingesetzte integrierte Bibliothekssystem. Es bildet die verschiedenen Geschäftsgänge rund um die Erwerbung, Erschließung, Ausstattung und Ausleihe von Bibliotheksgut ab. Das System ist die technische Voraussetzung für darauf aufbauende Nutzerdienste wie u.a. die Ausleihe lokaler sowie über Fernleihe beschaffter Informationsmedien und den Online-Katalog, mit dem Recherchen sowohl für mobile wie auch für stationäre Endgeräte ermöglicht werden.

Für aDIS/BMS kommt ein Betriebsmodell mit einem zentralen Hosting zum Einsatz. Der technische Betrieb der Instanzen bzw. Mandanten der Teilnehmerbibliotheken erfolgt auf einem hochverfügbaren Serversystem im Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen (ZDV). Die Applikationsadministration des Mandanten für die Universität Ulm sowie der Betrieb der Arbeitsplatzrechner mit Peripherie (Ausweisleser, Quittungsdrucker, Signaturdrucker) sowie der SB-Terminals erfolgt durch das kiz.

Leistungsmerkmale

aDIS/BMS stellt die folgenden Module und Bearbeiter-Schnittstellen zur Verfügung:

  • Modul Erwerbung
  • Modul Katalogisierung
  • Modul Ausleihe
  • Modul Informationsportal
  • Modul Normdaten
  • Modul System

Nutzergruppen

Alle Personen und Einrichtungen, die über ein Bibliothekskonto verfügen und die Services nutzen, für welche aDIS/BMS im Backend die technische Grundlage bildet.

Dienstleistungszeiten

24 x 7 x 365

Wartungsarbeiten müssen in unregelmäßigen Zeitabständen nach Bedarf vorgenommen werden. Damit verbunden sind u. U. längere Ausfallzeiten. Die Arbeiten werden in der lastschwachen Zeit abends ab 17:00 Uhr ausgeführt und sind spätestens bis morgens um 10:00 Uhr abgeschlossen.

Umfangreiche Arbeiten an der Datenbank sowie die Installation von neuen Versionen werden an Wochenenden ausgeführt, wenn das oben genannte Wartungsfenster dafür nicht ausreichend ist.

Antragsmodalitäten

N/A

Gebühr / Entgelt

Die Nutzung von aDIS/BMS als Backend-Dienst wird Nutzern nicht in Rechnung gestellt. Für die Nutzung der auf aDIS aufsetzenden Dienste (z.B. Ausleihe, Fernleihe) können gemäß der Entgelt- und Gebührenordnung Kosten entstehen.

Anfallende Kosten für das zentralen Hosten der Server beim ZDV Tübingen oder die Wartung des Systems werden zwischen den teilnehmenden Institutionen abhängig von ihrer Größe aufgeteilt. Seitens des kiz erfolgt eine Finanzierung aus zentralen Mitteln; eine Umlage auf die Einrichtungen der Universität erfolgt nicht.

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Fr  8 - 18 Uhr
    +49 (0)731/50-30000
    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Kundenportal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.
    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM):

    • Berechtigungen verwalten
    • Dienste abonnieren
    • Passwörter ändern
    • ...

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz.
    A-Z-Liste
    Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht: Redaktion