Matlab / Simulink: Kurzbeschreibung

Matlab ist ein umfangreiches, numerisches Programmpaket für mathematische Berechnungen. Neben vielen implementierten Routinen zur Lösung mathematischer Aufgabenstellungen beinhaltet Matlab auch die Möglichkeit, eigene Algorithmen zu programmieren und Ergebnisse zu analysieren und zu visualisieren. 

Simulink ist eine integrierte, grafisch orientierte Umgebung für Simulationen und Modell-basiertes Design, die eine Erweiterung von Matlab darstellt.

Zur Bearbeitung spezieller Aufgabenstellungen stehen sowohl für Matlab als auch für Simulink vielfältige Toolboxen zur Verfügung.

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Fr  8 - 18 Uhr
    +49 (0)731/50-30000
    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Kundenportal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.
    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM):

    • Berechtigungen verwalten
    • Dienste abonnieren
    • Passwörter ändern
    • ...

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz.
    A-Z-Liste
    Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht: Redaktion

Verfügbarkeit an der Universität Ulm

Zielsystem/ZielgruppeVerfügbarkeit
bwUniCluster (Karlsruhe) Ja, nach Laden des entsprechenden Softwaremoduls
bwForCluster JUSTUS (Ulm)Ja, nach Laden des entsprechenden Softwaremoduls
kiz CUSS Linux Cluster (Ulm)Ja, nach Laden des entsprechenden Softwaremoduls
kiz Linux Pools (Ulm)Ja, nach Laden des entsprechenden Softwaremoduls
kiz Windows Pools (Ulm)Ja, via Windows Start-Menü
Uni-Ulm-weiter LizenzzugriffJa, Zugriff auf Netzwerk-Lizenz via kiz Lizenzserver
Externer LizenzzugriffJa, Zugriff auf kiz Lizenzserver via VPN
Softwarebezug StudierendeJa, Stundentenversionen via Voucher und Softwareportal
Softwarebezug MitarbeiterJa, Download via Softwareportal

Das kiz beteiligt sich an einer landesweiten Hochschullizenz, die mit Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zum 01.04.2013 in Kraft getreten ist. Diese Lizenz ist für eine Laufzeit von fünf Jahren ausgelegt. Die Landeslizenz umfasst die gesamte Produktpalette von MathWorks, die für den akademischen Bereich verfügbar ist.

Das kiz stellt Installationsmedien für lokale Installationen im Softwareportal als ISO-Images zum Download bereit (vorherige Anmeldung am Hochschuldiensteportal der Universität Ulm erforderlich).

Die Netzwerkversion ist für Institutsangehörige im Bereich Forschung und Lehre kostenlos erhältlich und kann auch auf eigenen Rechnern installiert werden. Aus lizenzrechtlichen Gründen dürfen Studierende die Netzwerkversion leider nicht auf ihren Privatrechnern installieren und verwenden. 

Dazu wird im Universitätsnetz ein Lizenzmanager eingesetzt, um die Floating-Lizenzen der Matlab/Simulink Applikationen zur Verfügung zu stellen. Alle Rechner, die über eine Internetverbindung verfügen und am Netz der Universität Ulm betrieben werden, können auf den Lizenzserver zugreifen (siehe Abschnitt Uni-Ulm weiter Lizenzzugriff). Die Netzwerklizenzen können mittels einer VPN Verbindung auch auf Rechnern außerhalb der Universität Ulm verwendet werden (siehe Abschnitt externer Lizenzzugriff).

Eine Studentenversion, die auch ohne Netzzugang verwendet werden kann, kann von Studierenden der Universität Ulm für 20 Euro am Service Point Ausleihe der Universität Ulm erworben werden. Die Bezahlung ist nur bargeldlos per Chipkarte möglich. Sie erhalten als Student einen 'Voucher', der nach Einlösen auf den Seiten des Softwareportals den Download der Studentenversion von Matlab erlaubt. 

Nutzungsbedingungen und Lizenzbestimmungen

Die Lizenzen für Matlab, Simulink und Toolboxen dürfen von allen Mitarbeitern und Studierenden der Universität Ulm zum Zwecke der akademischen Forschung und Lehre eingesetzt werden. Eine kommerzielle Nutzung der Programmpakete ist ausdrücklich ausgeschlossen. Dies ist insbesondere vor der Verwendung in Drittmittelprojekten zu prüfen. Die Software kann auf Rechnern der Universität und auf privaten Rechnern installiert werden.

Weiterführende Dokumentation

Eine umfangreiche Dokumentation von Matlab/Simulink findet man in der Hilfe der Programmoberfläche sowie auf den Internetseite der Firma The Mathworks unter http://www.mathworks.com/products/matlab bzw. http://www.mathworks.com/products/simulink

Eine Beschreibung der Toolboxen findet man unter http://www.mathworks.com/products/product_listing unter den jeweiligen Namen der Toolboxen.

Die Firma MathWorks bietet unter http://www.mathworks.de/academia/student_center/tutorials/?s_cid=global_nav interaktive Tutorials an. Webinare für Forschung und Lehre, zu denen man sich über eine Formular anmelden kann, sind zu finden unter http://www.mathworks.de/academia/webinars/?s_cid/global_nav

Spezifische Informationen zur kiz Installation unter Linux erhalten Sie über das Kommando

module help math/matlab

Zugriff auf Matlab/Simulink (oben genannte Cluster und Pools)

Auf den Rechnern der oben genannten Cluster und Linux Pools sind mehrere Matlab-Versionen verfügbar. Diese können mit den Module-Befehlen gestartet werden. 

Mit den Befehlen

module load math/matlab

matlab

können Sie eine interaktive Matlab Sitzung der aktuellen Default-Version starten. 

Die verfügbaren Matlab Versionen lassen sich mit folgendem Befehl auflisten:

module avail math/matlab

Auf den Windows-Poolrechnern können Sie Matlab über das Windows-Startmenü starten.

Ansprechpartner

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an unseren Softwaresupport.