Katalogisierung

Leitung: Dipl.-Bibl. Sabine Kape-Sittler

Das Team Katalogisierung erfasst formal alle Print- und Online-Medien für die Bibliothek in Katalogdatenbanken (Bücher, Zeitschriften, Dokumente in OPARU, E-Books, E-Journals, Nicht-Buch-Materialien und lizenzierte Datenbanken), kombiniert im Verbundsystem Südwestdeutscher Bibliotheksverbund (SWB) und im integrierten Lokalsystem aDIS/BMS. Bei den Zeitschriften erfolgt der Katalognachweis in der nationalen Zeitschriftendatenbank (ZDB), bei Online-Ausgaben von Zeitschriften kommt die Regensburger Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) hinzu. Bei elektronischen Eigenpublikationen der Universität Ulm ist die dritte Nachweisstufe neben SWB und aDIS/BMS noch die Publikationsplattform OPARU.

Die Katalogisierung beruht auf einem international abgestimmten, für die Bibliotheken im deutschen Sprachraum einheitlichen Regelwerk (RDA).

Ergänzend zur formalen Erfassung aller Bibliotheksmedien wird bei einem großen Teil des Bestandes die sachliche Erschließung der Literatur durchgeführt: systematisch für die Freihandaufstellung nach den internationalen Klassifikationssystemen der Library of Congress (LoC) und der National Library of Medicine (NLM), verbal für die inhaltliche Literatursuche nach den Schlagwörter-Thesauri LCSH und MeSH sowie nach der Gemeinsamen Normdatei (GND).

Durch Aufgreifen von Neuerungen in der Formal- und Sacherschließung von Bibliotheksmedien werden die Nachweise und Suchmöglichkeiten mit Hilfe der Kataloge laufend verbessert.
Das Team ist Ansprech- und Beratungspartner in allen Katalogfragen.