Ausstellung Langzeitbelichtung

des MUZ Fotolabors im Laboratorium, der Galerie des Musischen Zentrums der Universität Ulm, im Durchgang zwischen M24 und M25, Erdgeschoß.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr :: Die Austellung dauerte vom 10. Mai 13 bis Ende Juli 2013

Alle Bilder sind im Orginalformat ohne Laminierung zum Unkostenpreis von 10 € erhältlich.
Bitte bestellen Sie per email beim Musischen Zentrum.

Bei einem Arbeitstreffen der Fotogruppe des Musischen Zentrums der Universität Ulm erzählte der Student Christopher Getschmann von seinen Bildern, die er Mondlandschaften nannte. Christopher fährt mit der letzten Seilbahn und seiner Großformatkamera auf die Gipfel der Alpen und belichtet in der klaren Bergluft über lange Zeit im Mondlicht seine Motive.

Seine überwältigenden Aufnahmen brachten uns auf die Idee, eine Ausstellung zum Thema Langzeitbelichtungen zu organisieren, bei der die Fotogruppe des Musischen Zentrums, aber auch weitere Studenten, Mitarbeiter und Professoren der Universität sich beteiligen konnten. Die einzige Vorgabe war, dass die Gesamtbelichtungszeit der Bilder über einer Minute liegen sollte.

Die Austellung präsentierte einen Einblick in verschiedenste fotografische Techniken - vom Light Painting, dem Malen mit Licht, bis zu den bereits erwähnten Mondlandschaften.

Die Bilder (Alphabetisch)

4 - Jonas Brich - Bridge B&W - 80s - f8, ISO 100, 24mm, mit ND8 Filter und BlackCard - Die Fußgängerbrücke über die Bahngleise in Ulm hat eine interessante Architektur, dieses wollte ich mit einem Weitwinkel und einer etwas ungewöhnlichen Perspektive festhalten. Das Problem dabei ist nur, das selbst Nachts immer etwas los ist, deswegen war eine lange Belichtungszeit mit ND-Filter nötig um eine menschenleere Brücke zu bekommen. - Canon EOS 60D
5 - Jonas Brich - Nightsky - 640s - f3,5, ISO 100, 24mm - Da ich den Perseiden Meteoritenschauer fotografieren wollte, aber so etwas noch nie gemacht hatte, bin ich schon sehr früh zum aufbauen raus gegangen um diverse Testbilder zu machen. Da dann doch alles schneller ging als gedacht, hab ich einfach 10 Minuten belichtet und geschaut was passiert. Dabei entstand dieses Bild.
19 - Anna Peters - Hand - 120s - Donau, Neu-Ulm, April 2013 - Sony A-200
20 - Anna Peters - Rückblick - 60s - Donau, Neu-Ulm, April 2013
21 - Klaus Schmidtke - Ulmer Monster - 60s - Nikon D300, Nikkor AF 80-200/2.8 @200/11
22 - Christine Söffing - wartend - 179,6s + 300,2s - 2 Lightdoodles, Nikon D200 + D300, 16mm/f11 + 26mm/f22
26 - Stefan Zaiser - Donauwellen - 116s - f36, Iso 100, September 2012, Ulm - Canon EOS 600D
27 - Stefan Zaiser - Lichtspuren - 135s - f25, Iso 100, Januar 2013, Ulm

Vernissage 10.05.2013, 18 Uhr

Zum Auftakt spielte das EMU-Ensemble 3 Stücke aus dem aktuellen Repertoire, von denen zwei speziell zum Thema Langzeitbelichtungen komponiert wurden.

Danach hielt Klaus Schmidtke eine kleine Einführung zur Ausstellung und deren Entstehung. Bei der gemeinsamen Begehung hatte jeder der 10 Fotografen Gelegenheit, seine Bilder dem Publikum zu erklären.

Angeregte Gespräche bei Brot, Wasser und Wein folgten.

Christopher Getschmann hatte seine Großformatkamera aufgebaut und machte auf Wunsch langzeitbelichtete Polaroid-Portraits von interessierten Anwesenden.

Aufbau 09.05.2013