Arbeitssicherheit – Unfallverhütung – menschengerechte Gestaltung der Arbeit – Ergonomie - Gesundheitsschutz

Auch öffentliche Einrichtungen wie die Universität Ulm unterliegen den gesetzlichen Sicherheitsanforderungen für Mensch und Umwelt.

Der Arbeitgeber trägt die Verantwortung für die Arbeitssicherheit im Betrieb. Innerhalb der Universität richtet sich die Verantwortung für die Einhaltung/Erfüllung der Umweltschutz- und Arbeitsschutzvorschriften nach der jeweiligen Leitungsfunktion.
Die Sicherheit der Mitarbeiter und des Arbeitsumfeldes ist für die Zusammenarbeit sowie für das Arbeitsergebnis grundlegende Voraussetzung. Beachten Sie bitte deshalb die Vorschriften zur Arbeitssicherheit, Unfall- und Schadensverhütung sowie der Hygiene am Arbeitsplatz. Diese kommen dem Schutz jedes Einzelnen zugute.
Die Fachkräfte für Arbeitssicherheit, der Brandschutzbeauftragte, die Sicherheitsbeauftragten, der Betriebsärztlicher Dienst sowie der Personalrat beraten und unterstützen Sie gerne in allen einschlägigen Fragen.
Wir wünschen uns, dass Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen und sicher und gesund ihrer Arbeit nachgehen können.

Dafür setzen wir uns ein:
Verbesserungen des Arbeitsumfelds, Maßnahmen zur Vorbeugung von gesundheitlichen Schäden und zur Erleichterung der Arbeit, Verhütung von Unfällen, Fortbildung zum Thema Arbeitssicherheit. 
Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, aber auch für Kritik haben wir immer ein offenes Ohr!

Der Arbeitsschutzausschuss, kurz ASA genannt, ist eine Arbeitsgruppe an der Universität Ulm, die sich wie folgt zusammensetzt:

  • Kanzler, oder Stellvertreter
  • Dezernat V-5 
  • Dezernat III-1
  • Dezernat V-1
  • Betriebsärztlicher Dienst
  • Personalrat
  • Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen

 
Durch unsere Arbeit möchten wir die Sicherheit am Arbeitsplatz und die Gesundheit der Mitarbeiter erhalten und verbessern.
Wir treffen uns vierteljährlich und beschäftigen uns unter anderem mit folgenden Themen:
Brandschutz, Sicherheitsbegehungen, Sanierungen und Baumaßnahmen, die in Zusammenhang mit dem Arbeitsschutz stehen. Wir beraten und helfen bei arbeitsplatzbezogenen Problemen und bei der Beseitigung von Mängeln. 
Wir planen Verbesserungen des Arbeitsumfelds und treffen Maßnahmen zur Vorbeugung von gesundheitlichen Schäden und zur Erleichterung der Arbeit.
Unser Wunsch als Personalrat ist es, dass unsere Kolleginnen und Kollegen an einem sicheren Arbeitsplatz, an dem sie sich auch wohlfühlen, ihrer Arbeit nachgehen können.
Um dieses Ziel erfolgreich zu erreichen, ist die Mitarbeit aller Beschäftigten notwendig.
Auch für Kritik und Verbesserungsvorschläge haben wir immer ein offenes Ohr.

 Wir freuen uns über jede Nachricht!  Schicken Sie uns doch eine E-mail!

Arbeitssicherheit – Unfallverhütung – menschengerechte Gestaltung der Arbeit – Ergonomie - Gesundheitsschutz

Auch öffentliche Einrichtungen wie die Universität Ulm unterliegen den gesetzlichen Sicherheitsanforderungen für Mensch und Umwelt.

Der Arbeitgeber trägt die Verantwortung für die Arbeitssicherheit im Betrieb. Innerhalb der Universität richtet sich die Verantwortung für die Einhaltung/Erfüllung der Umweltschutz- und Arbeitsschutzvorschriften nach der jeweiligen Leitungsfunktion.
Die Sicherheit der Mitarbeiter und des Arbeitsumfeldes ist für die Zusammenarbeit sowie für das Arbeitsergebnis grundlegende Voraussetzung. Beachten Sie bitte deshalb die Vorschriften zur Arbeitssicherheit, Unfall- und Schadensverhütung sowie der Hygiene am Arbeitsplatz. Diese kommen dem Schutz jedes Einzelnen zugute.
Die Fachkräfte für Arbeitssicherheit, der Brandschutzbeauftragte, die Sicherheitsbeauftragten, der Betriebsärztlicher Dienst sowie der Personalrat beraten und unterstützen Sie gerne in allen einschlägigen Fragen.
Wir wünschen uns, dass Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen und sicher und gesund ihrer Arbeit nachgehen können.

Dafür setzen wir uns ein:
Verbesserungen des Arbeitsumfelds, Maßnahmen zur Vorbeugung von gesundheitlichen Schäden und zur Erleichterung der Arbeit, Verhütung von Unfällen, Fortbildung zum Thema Arbeitssicherheit. 
Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, aber auch für Kritik haben wir immer ein offenes Ohr!

Der Arbeitsschutzausschuss, kurz ASA genannt, ist eine Arbeitsgruppe an der Universität Ulm, die sich wie folgt zusammensetzt:

  • Kanzler, oder Stellvertreter
  • Dezernat V-5 
  • Dezernat III-1
  • Dezernat V-1
  • Betriebsärztlicher Dienst
  • Personalrat
  • Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen

 
Durch unsere Arbeit möchten wir die Sicherheit am Arbeitsplatz und die Gesundheit der Mitarbeiter erhalten und verbessern.
Wir treffen uns vierteljährlich und beschäftigen uns unter anderem mit folgenden Themen:
Brandschutz, Sicherheitsbegehungen, Sanierungen und Baumaßnahmen, die in Zusammenhang mit dem Arbeitsschutz stehen. Wir beraten und helfen bei arbeitsplatzbezogenen Problemen und bei der Beseitigung von Mängeln. 
Wir planen Verbesserungen des Arbeitsumfelds und treffen Maßnahmen zur Vorbeugung von gesundheitlichen Schäden und zur Erleichterung der Arbeit.
Unser Wunsch als Personalrat ist es, dass unsere Kolleginnen und Kollegen an einem sicheren Arbeitsplatz, an dem sie sich auch wohlfühlen, ihrer Arbeit nachgehen können.
Um dieses Ziel erfolgreich zu erreichen, ist die Mitarbeit aller Beschäftigten notwendig.
Auch für Kritik und Verbesserungsvorschläge haben wir immer ein offenes Ohr.

 Wir freuen uns über jede Nachricht!  Schicken Sie uns doch eine E-mail!