JobTicket BW(eine Info des LBV)

Seit dem 01. Januar 2016 bietet das Land Baden-Württemberg ein JobTicket für alle Landesbeschäftigten an (Jobticket BW). Beamtinnen und Beamte können das Ticket direkt über das LBV beantragen (weitere Informationen erhalten Sie unter www.lbv.bwl.de bzw. Kundenportal des LBV).

Die Antragsformulare der Verkehrs- und Tarifverbünde für das JobTicket BW, die eine Bestellung in Papierform anbieten, finden Sie hier. Bei einigen Verkehrs- und Tarifverbünden wird das JobTicket BW direkt über das Kundenportal bestellt. Weitere Informationen zum JobTicket BW können Sie den unten stehenden Informationen entnehmen. Bei Fragen zum Umstieg auf das JobTicket BW, zum Ticketpreis oder den Tarifbestimmungen wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Verkehrsverbund bzw. an die Deutsche Bahn AG.

-Weitere Infos zum JobTicket BW z.B. die Zuschusshöhe erfahren Sie hier (PDF)-

Der Zuschuss zum Jobticket-BW beträgt 20 € monatlich. Er wird mit den laufenden Bezügen bzw. dem Gehalt ausgezahlt.

Für die Landesbeschäftigten der Medizinischen Fakultät


·       Eine Beratung zum Jobticket BW erfolgt über den Personalrat der Universität oder über den Personalrat des Klinikums. Ansprechpartnerin ist Frau Carmen Hauser (Universität) oder Frau Gubler-Rehbock (Klinikum)


·       Den Beschäftigten wird durch die Abteilung Personalabrechnung (Ansprechpartner: Herr Nußbaumer) eine Bescheinigung ausgestellt. Diese dient als Nachweis, dass eine Zuschussberechtigung gegeben ist und somit das Jobticket BW erworben werden darf. Die Bescheinigung wird für die Bestellung benötigt und wird per E-Mail im PDF-Format zur Verfügung gestellt.


·       Die Bestellung des Jobtickets BW kann ausschließlich online unter https://www.ding.eu/tickets-kaufen/jobticket-bestellen.html erfolgen.


·       Im ersten Bestellschritt ist die Arbeitgeber-ID 89081001 einzutragen sowie die Arbeitgeberbescheinigung hochzuladen. Nach der Eingabe der Arbeitgeber-ID werden Sie gefragt, ob Sie bereits ein Profi-Ticket oder eine andere Jahreskarte des DING haben. Nach Beantwortung dieser Frage öffnet sich ein Fenster, in dem die weitere Vorgehensweise beschrieben wird. Falls Sie vergessen haben, wie Sie Ihre bisherige Karte zurückgeben müssen, können Sie diesen Schritt jederzeit wiederholen. Sie können dazu auch jede beliebige Datei hochladen, es muss nicht die Arbeitgeberbescheinigung sein.


·       Im weiteren Bestellablauf sind die notwendigen Bestelldaten wie Fahrstrecke, persönliche Daten sowie die Bankdaten zu erfassen. Bei technischen Fragen kann Herr Miess vom Donau-Iller-Nahverkehrsverbund direkt kontaktiert werden – Telefon: 0731 96252-21; miess(at)ding.eu.


·       Die Beschäftigten erhalten die Fahrscheine direkt von der Ausgabestelle (SWU-traffiti), die monatlichen Beträge werden vom Donau-Iller-Nahverkehrsverbund direkt bei den Beschäftigten abgebucht.

Inhaber eines Profitickets geben dieses baldmöglichst, spätestens bis zum 5ten des ersten Gültigkeitsmonats des Jobtickets der Ausgabestelle KundenCenter SWU traffiti, Neue Straße 79, 89073 Ulm ab. Der nicht genutzte Anteil des Profiticketpreises wird über die Firma/Institution erstattet (1/12 des Jahreskartenpreises für jeden nicht genutzten Monat).


·       Der Zuschuss wird unter Vorlage des Antrags (siehe Intranet) und einer Kopie des Jobtickets seitens des Universitätsklinikums bezahlt. Den Antrag lassen Sie bitte der Abteilung Personalabrechnung (Ansprechpartner: Herr Nußbaumer) zukommen.

Wichtig: Der Zuschuss muss jedes Jahr neu beantragt werden!

Hier geht es zur Infoseite im Intranet des Klinikums


·       Hinweis: eine Bestellung beim Donau-Iller-Nahverkehrsverbund ist maximal bis zum 15ten des Vormonats möglich.