Brückenkurs - Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Der Brückenkurs „Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre“ vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse und soll ihnen dadurch den Einstieg in das berufsbegleitende Studium erleichtern.

Start des Kurses:

• Mittwoch, 27. September 2017

Termine der Online-Seminare:

• Mittwoch, 11. Oktober 2017, 18:00-19:00 Uhr
• Mittwoch, 25. Oktober 2017, 18:00-19:00 Uhr
• Mittwoch, 08. November 2017, 18:00-19:00 Uhr
• Mittwoch, 22. November 2017, 18:00-19:00 Uhr

Verbindlicher Präsenztermin an der Universität Ulm:

• Freitag, 17. November 2017

Schriftliche Abschlussprüfung:

• Samstag, 09. Dezember 2017
  Es wird lediglich ein Prüfungstermin angeboten.

Einführung "Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre"

    

Teilnahmeentgelt: 190,00 Euro

Modulhandbuch

Das Modulhandbuch finden Sie hier.

Inhalte des Zertifikatskurses

Folgende Schwerpunkte werden behandelt:

  • Aufbau eines Betriebs: Im ersten Kapitel wird der Betrieb als sog. "Erfahrungsobjekt der BWL" betrachtet. Nach einem kurzen Überblick über die verschiedenen Gliederungskonzepte der Betriebswirtschaftslehre werden die Aufgaben der Unternehmensführung dargestellt.
  • Produktion: Im zweiten Kapitel steht die Produktion als betriebliche Hauptfunktion im Fokus der Betrachtung. Bevor auf die verschiedenen Planungshorizonte der Produktion eingegangen wird, wird die Produktions- und die Kostentheorie vorgestellt.
  • Marketing: Die Aufgabe des Marketings ist es, die Produkte (inklusive Dienstleistungen) eines Betriebes zu vermarkten. Die Bedeutung, Aufgaben und Ziele des Marketings werden in Kapitel drei erläutert.
  • Investition und Finanzierung: Um das Fortbestehen eines Unternehmens langfristig zu sichern, muss sowohl der Finanzmitteleinsatz als auch die Finanzmittelbereitstellung sorgfältig geplant werden. Kenntnisse bzgl. des Finanzmittelkreislaufes werden in Kapitel vier vermittelt.
  • Betriebswirtschaftliches Rechnungswesen: Im letzten Kapitel werden die Aufgaben und wesentlichen Bestandteile des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens diskutiert. Dessen Ziel ist es, die Abläufe, Vorgänge und sonstigen Beziehungen in einem Unternehmen zu quantifzieren und damit für Zwecke der Planung, Steuerung und Kontrolle notwendigen Informationen bereitzustellen.

Lernziele

Der Zertifikatskurs „Grundlagen der BWL“ vermittelt in einer Kombination von Präsenzveranstaltungen und E-Learning betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse bzw. frischt diese auf. Ziel ist es, Berufstätige an betriebswirtschaftliche Themen heranzuführen und ihnen den Einstieg in ein berufsbegleitendes Studium zu erleichtern. Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre sind in Bezug auf Karrierechancen nahezu unerlässlich, da mit einem beruflichen Aufstieg unausweichlich die Übernahme von Leitungs- und Managementaufgaben einhergeht.

Dieser Zertifikatskurs bietet einen Überblick über wichtige Teilbereiche der Betriebswirtschaftslehre (BWL) und vermittelt Ihnen grundlegende Kenntnisse in den einzelnen Bereichen. Der Kurs befähigt die Teilnehmer dazu, die Zusammenhänge zwischen Leistungs- und Finanzkreislauf zu erkennen, die Auswirkungen von Veränderungen auf die Bilanz und die Erfolgsrechnung zu bewerten und daraus grundlegende Schlussfolgerungen für die Unternehmensführung abzuleiten.

Neben der Volkswirtschaftslehre stellt die Betriebswirtschaftslehre den zweiten Teil der Wirtschaftswissenschaften dar. Die Betriebswirtschaftslehre befasst sich mit den wirtschaftlichen, organisatorischen, technischen sowie den finanziellen Abläufen in einem Unternehmen. Durch die Beschreibung, Erklärung und Analyse von Betrieben und den darin ablaufenden Prozessen sollen konkrete Handlungsempfehlungen für die Entscheidungsträger im Unternehmen abgeleitet werden.

Leseprobe des Studienbriefs

Leseprobe des Studienbriefs

Lehr- und Lernformen

  • Selbststudium mithilfe von Lernmaterialien, die auf einer Lernplattform bereitgestellt werden (Buch, Lehrvideos, interaktive Übungen), sowie anhand eines ebenfalls zur Verfügung gestellten Buches.
  • Online-Seminare (Webinare)
  • Thematischer Austausch in Online-Foren
  • Ein Präsenztag am 17. November 2017 als Auffrischungskurs
  • Schriftliche Abschlussprüfung am 9. Dezember 2017

Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die die Abschlussprüfung erfolgreich ablegen, erhalten ein Zertifikat sowie ein „Supplement“, das die Inhalte und die im Kurs erworbenen Kompetenzen beschreibt. Die Abschlussprüfung wird benotet. Das Zertifikat weist für den Kurs „Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre“ 3 Leistungspunkte nach ECTS (European Credit Transfer System) aus. Entsprechend ist seitens der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einer Arbeitsbelastung von insgesamt ca. 90 Stunden für Selbststudium, Betreuung, Teilnahme am Präsenztag, Prüfungsvorbereitung und -durchführung zu planen.

Voraussetzungen

keine

Teilnahmeentgelt

Das Teilnahmeentgelt für den Brückenkurs Grundlagen der BWL beträgt 190,00 Euro.
Es beinhaltet die Nutzung sämtlicher zur Verfügung gestellter Lernmaterialien für die Dauer des Kurses, außerdem ein Buch zu den Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre sowie die Betreuung durch das Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung der Universität Ulm. Außerdem enthalten ist die Möglichkeit zum Ablegen der Abschlussprüfung zum oben genannten Termin.

Die Entwicklung des Zertifikatskurses als Brückenkurs für den weiterbildenden Studiengang Innovations- und Wissenschaftsmanagement wird gefördert im Projekt „NOW:Master – Nachfrageorientierte Weiterbildung bis zum Masterabschluss“ im Programm „Initiativen zum Ausbau berufsbegleitender Masterangebote“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Dozent

Prof. Dr. Kai-Uwe Marten
Direktor des Instituts für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung

Mentor

Serafin Weigt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung

  

Flyer zum Download