News

Projekt Mod:Master erfolgreich abgeschlossen

Universität Ulm

Nach genau sechsjähriger Gesamtlaufzeit wurde zum 30. September 2017 das Projekt „Modular zum Master“ abgeschlossen.

Gefördert wurde das Vorhaben in der 1. Wettbewerbsrunde des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“. In der 1. Förderphase standen zunächst die Einrichtung und Etablierung der SAPS als zentrale wissenschaftliche Weiterbildungseinrichtung der Universität Ulm sowie die Entwicklung zweier durchgängig modularisierter berufsbegleitend studierbarer Studiengänge im Mittelpunkt. Die beiden Masterstudiengänge Innovations- und Wissenschaftsmanagement und Sensorsystemtechnik wurden erfolgreich erprobt und zum Wintersemester 2014/15 bzw. zum Sommersemester 2015 in den Regelbetrieb überführt. Erste Absolventinnen und Absolventen haben im vergangenen Jahr ihr Studium erfolgreich beendet.
In der 2. Förderphase wurde die Lernumgebung, deren zentrales Element eine an die Bedürfnisse Berufstätiger adaptierte Moodle-Lernplattform ist, mittels Werkzeugen wie z.B. ein Remote Tool zu einem „virtuellen Schreibtisch“ erweitert. Mit Business Analytics wurde dritter weiterbildender Masterstudiengang erfolgreich entwickelt und erprobt. Damit gestalten weitere Fachbereiche der Universität für die berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildung mit. Business Analytics nahm zum laufenden Wintersemester erste Studierende auf.
Die in Mod:Master erzielten Ergebnisse präsentierten wir mit drei Postern bei der vom BMBF am 29. Juni 2017 in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom AG in Berlin durchgeführten Abschlussveranstaltung. Die Poster sind auf der Website der SAPS unter www.uni-ulm.de/einrichtungen/saps/information/publikationen/poster/ abgelegt. Bei dieser Veranstaltung hatte der wissenschaftliche Leiter der SAPS, Prof. Dr.-Ing. Hermann Schumacher, Gelegenheit in Anwesenheit von Bundesministerin, Prof. Dr. Johanna Wanka, für den Kreis der Hochschulleitungen der im Wettbewerb vertretenen Projekte über die mit der Förderung des BMBF erzielten Erfolge, aber auch über vielfältige noch offene Fragestellungen zu sprechen.