Diagnostiklabor

Die mikrobiologische Überwachung von Tierhaltungen ist von entscheidender Bedeutung für die Zucht und Haltung von Versuchstieren. Neben Erkrankungen der Tiere mit Gefährdung des Bestands können Infektionen – inapparent oder klinisch manifest – bekanntermaßen Versuchsergebnisse entscheidend beeinflussen und deren Variabilität erhöhen.

In Anlehnung an die Empfehlungen der FELASA (Federation of European Laboratory Animal Science Association) unterliegen alle Tierhaltungsbereiche des TFZ einer regelmäßigen Überwachung des Hygienestatus. Entsprechende Untersuchungen werden im hauseigenen Diagnostiklabor durchgeführt. Wir wenden zur Ermittlung des Hygienestatus standardisierte mikrobiologische und pathologische Methoden an, die Sie auch gern als Dienstleistung in Anspruch nehmen können.

Ansprechpartner

Mikrobiologische Diagnostik: Dr. Alexa Hagedorn  alexa.hagedorn(at)uni-ulm.de

Pathologische Diagnostik: Dr. Alexa Hagedorn  alexa.hagedorn(at)uni-ulm.de

 

Wir stellen die Genotypisierung (Transgendetektion) als Service-Angebot zur Verfügung.

Erst bei einer Auftragsanfrage können wir Ihnen ein passendes Preisangebot nennen.
Für Anfragen steht Ihnen Dr. Alexa Hagedorn zur Verfügung, oder senden Sie uns ein ausgefülltes "Untersuchungsformular" zu.

http://www.uni-ulm.de/einrichtungen/tfz/service/antragsformulare.html