Frühjahr Science Camp 2017

Dosentelefon, Grillenkämpfe und Micro Bit Computer ...

... waren nur einige Themen des Frühjahr Science Camps 2017.

24 natur- und technikbegeisterte 5. und 6. Klässler waren wieder einmal in Begleitung der SeniorConsultants der u3gu vom 10. - 13. April auf dem Unicampus unterwegs. Am ersten Tag gab es eine kurzen Überblick über die verschiedenen Kommunikationsarten früher und heute. Danach wurden Dosentelefone gebastelt und ausprobiert. Mittags stand dann die digitale Kommunikation auf dem Programm und eine Snapchat-Rallye.
Am Dienstagvormittag trainierten wir unsere Gehirnhälften mit zahlreichen Geschicklichkeits- und Gedächtnisspielen und erlebten so manche Überraschung, als sich der Arm anders bewegen sollte als das Bein.
Danach besuchten wir das Druckhaus der Südwestpresse im Donautal und konnten bereits am Nachmittag lesen, was am nächsten Tag im Wochenblatt veröffentlicht wurde. Beeindruckt waren die Schüler*innen von den laut ratternden vollautomatischen Druck- und Sortiermaschinen. Nachdem wir dann auch noch die Redaktion der swp besucht hatten, wussten wir im Detail Bescheid, wie Zeitungen entstehen.
In die Natur ging es dann am Mittwochnachmittag. In den Gewächshäusern des Botanischen Garten lernten wir so einiges über die Kommunikation von Pflanzen und Insekten. Zurück an der Uni hörten wir etwas zum Schwänzeltanz der Biene, mit dem die Biene ihren Artgenossinnen mitteilt, wo eine leckere Futterquelle zu finden ist und bauten unseren eigenen Bienenkompass. Krönender Abschluss waren dann die Stabheuschrecken und anderes Getier zum Anfassen und die ungefährlichen Grillenkämpfe, mit denen männliche Grillen ihr Revier verteidigen. Ein weiteres Highlight der Woche war am Donnerstag der Besuch bei Nokia Networks im Science Park auf dem Eselsberg. Dort bestückten wir mit Hilfe von Lötkolben, Drähten und Zangen einen Einplatinencomputer, den wir danach selbständig programmierten. Am Ende des Tages hatte jede*r eine kleine Spielekonsole in der Tasche, die auch noch in einem eigens am 3D-Drucker angefertigten Gehäuse mit dem eigenen Namen steckte. Damit ging eine spannende und ereignisreiche Woche zu Ende.

Herzlichen Dank an alle, die uns in der Vorbereitung und Durchführung des Science Camps unterstützt haben, insbesondere an die Workshopleiterinnen, die Mitarbeiter*innen von Nokia Networks und die SeniorConsultants der u3gu.

 

Ablaufplan 

Gruppenbilder

Kontakt

  • ZAWiW
  • Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Ulm
    Eingang Süd, Raum O25/324
    Albert-Einstein-Allee 11
    89081 Ulm
  • www.zawiw.de

  • Öffnungszeiten
  • Montag - Freitag, 9:00 - 11:30 Uhr
  • Telefon: +49 (0) 731 50-26601
  • Telefax: +49 (0) 731 50-26609
  • info(at)zawiw.de
Workshop: MicroBit Computer löten und programmieren