Sollte der Inhalt der Seite nicht vollständig angezeigt werden, bitte folgenden LINK benutzen

Bachelor of Science in Computational Science and Engineering

Computational Science and Engineering (CSE) ist ein gemeinsamer Studiengang der Universität Ulm und der Hochschule Ulm, bei dem die Forschungsorientierung der Universität mit der Praxisnähe der Hochschule vereinigt ist. Der Studiengang CSE beschäftigt sich mit der fächerübergreifenden rechnergestützten mathematischen Modellierung und Simulation von Frage- und Problemstellungen aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften, aber auch aus anderen Bereichen wie Medizin oder Life-Sciences.

Wir haben einen kurzen Film zusammengestellt, der erklärt, was sich hinter dem Studiengang Computational Science and Engineering verbirgt.

Kurzinfos

  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Zulassungbeschränkung: nein
  • Beginn: Wintersemester
  • Lehrsprache: In der Regel deutsch
  • Kooperation: Universität Ulm - Hochschule Ulm
  • Onlinebewerbung:
    WiSe vom 01.06. bis 30.09.

Studieninhalte

Das Studium Computational Science and Engineering (CSE) gründet auf drei Säulen, der angewandten Mathematik, der Informatik und den Ingenieur- und Naturwissenschaften mit dem Schwerpunkt der mathematischen Modellierung und der Simulation. Die grundlegende Ausbildung erfolgt in der Mathematik, der Informatik und der Ingenieur- und Naturwissenschaft. In den ersten vier Semestern wird das Grundhandwerkzeug vermittelt, mit der Computersimulationen von Problem- und Fragestellungen aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften, der Medizin oder den Life-Sciences beantwortet werden können

Das Modul "Modellierung und Simulation" verbindet cross-disziplinär die einzelnen Säulen und stellt den starken Anwendungsbezug schon ab dem ersten Semester in den Vordergrund. 

Die Veranstaltungen im Wahlpflicht bieten große und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die Themenbereiche umfassen weitgehend das gesamte Angebot der an der Universität Ulm und der Hochschule Ulm angebotenen Vorlesungen, die auch einen persönlichen Schwerpunkt setzen lassen.

Vorbereitend auf die Bachelorarbeit und der eventuell anschließenden Betätigung in einem Unternehmen sieht das Curriculum Veranstaltungen vor, wie "Projekt CSE", bei dem Projekte bearbeitet werden, deren Fragestellungen auch von Unternehmen stammen können.

Die oft enormen Prüfungsbelastungen werden durch den Einsatz alternativer Prüfungsformen entschärft, z.B. Erstellen von Projektberichten, teilweise Ersatz klassischer Prüfungen.

Ein im Studienplan vorgesehenes Mobilitätsfenster im 5. Semester bietet die Möglichkeit des Auslandsaufenthalts ohne Studienverlängerung.

Das Berufspraktikum stellt bei CSE ein verpflichtendes Modul dar, mit mindestens drei Monaten. Er kann aber auf bis zu neun Monate verlängert werden.

Studienaufbau (Bild)

"Grafik Studienaufbau BA-CSE, 3 Säulen #angewandte Mathematik, Informatik, Ingenieur- und Naturwissenschaften' mit Zuordnung der Veranstaltungen"
Studienaufbau BA-CSE

Studienplan

Studienaufbau

Der Studiengang CSE ist ein Kooperationsstudiengang der Universität Ulm mit der Hochschule Ulm. Durch dieses einmalige Bündnis wird die Forschungsorientierung der Universitäten mit der Praxisorientierung der Hochschulen perfekt verknüpft. Dies spiegelt sich auch wider in der Zuständigkeit der Vorlesungsverantwortlichkeit. Die Vorlesungen der Mathematik werden von der Universität Ulm bereitgestellt, die der Informatik, weitgehend. Die Module, die der Säule der Natur- und Ingenieurwissenschaften zugeordnet sind, hören die Studierenden fast ausschließlich an der Hochschule Ulm. Das interdisziplinäre Fach "Modellierung und Simulation" wird von der Hochschule Ulm angeboten. Alle weiteren Veranstaltungen können aus fast dem gesamten Veranstaltungsangebot der Universität Ulm und der Hochschule Ulm gewählt werden. Deren Verantwortlichkeit obliegt beiden Institutionen.

Studienziele

Die Absolventen des Bachelorstudiengangs Computational Science and Engineering sind in der Lage, technische, ingenieur- und naturwissenschaftliche Probleme zu erfassen, mathematisch zu modellieren und mit Hilfe moderner Simulationssoftware zu simulieren und zu optimieren. Sie können Simulationsergebnisse bewerten und durch Vergleich mit Experimenten überprüfen. Sie besitzen selbständiges Innovationspotenzial in der Produktentwicklung und Produktoptimierung sowie Kompetenzen in der Projektdurchführung und der Präsentation der entsprechenden Ergebnisse in allgemein verständlicher Form.

Zulassungsvoraussetzungen

Der Bachelor in Computational Science and Engineering ist seit Juli 2014 zulassungsfrei. Wenn Sie also das Abitur oder eine einschlägige fachgebundene Hochschulreife besitzen, bekommen Sie auf jeden Fall einen Studienplatz. 

Internationales

Während des Bachelorstudiengangs Computational Science and Engineering (CSE) haben Sie verschiedene Möglichkeiten einen Auslandsaufenthalt in Ihrem Studium zu verwirklichen.

  • Auslandsstudium
  • Auslandspraktikum

Auslandsstudium:
Der Studienplan von CSE bietet im 5. Semester ein Mobilitätsfenster, in welchem Sie ohne zwingende Studienverlängerung, ein Auslandsstudium integrieren können. 

CSE bietet über ERASMUS+ einige Austauschmöglichkeiten zu Partnerhochschulen im europäischen Ausland an. Außerdem können auch internationale Studienorte gewählt werden.

Auslandspraktikum:
Das verpflichtende Berufspraktikum kann im Ausland absolviert werden. Das Praktikum kann entweder im 5. oder 6. Semester absolviert werden.

Ansprechpartner hierfür ist das International Office der Universität Ulm, das Auslandsamt der Hochschule Ulm und die Studienfachberaterin Beate Mayer.

Berufsbilder

Heutzutage entstehen innovative Produkte immer häufiger mit Hilfe ausgeklügelter Rechnersysteme, mathematischer Modellierung und Simulation, denn die Durchführung von Experimenten ist teuer oder oftmals nicht möglich. Der Bedarf an gut ausgebildeten Experten für Modellierung und Simulation wird daher weiter zunehmen.

Die Beteiligung der IHK Ulm am Konzept des Studiengangs sowie die geplanten Praktika und Abschlussarbeiten in der Industrie sichern einen frühzeitigen Kontakt zur Wirtschaft.

Eine Weiterqualifizierung ist durch den geplanten konsekutiven Masterstudiengang Computational Science and Engineering ebenso möglich wie durch verschiedenste Masterstudiengänge aus den beteiligten Disziplinen.

Mögliche Berufe könnten sein:

  • Technomathematiker
  • Entwicklungs- und Forschungsingenieur
  • Simulationsingenieur
  • Methodenentwickler
  • Berechnungsingenieur
  • u.a.

Verwandte Fächer

  • Computational Science
  • Computational Engineering
  • Computational Engineering Science
  • Simulation Technology
  • Scientific Computing
  • Computergestützte Ingenieurwissenschaften

Kooperation

Das innovative Konzept des Studiengangs Computational Science and Engineering (CSE) basiert auf einem einmaligen Bündnis, einer Kooperation der Universität Ulm mit der Hochschule Ulm und der Beteiligung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ulm. Der Zusammenschluss der Hochschulen schafft ein forschungsorientiertes und zugleich praxisnahes Studienangebot. Besonders in der Forschung kooperieren die Ulmer Hochschulen schon seit längerem erfolgreich mit der regionalen Wirtschaft. Praktika und Abschlussarbeiten erfolgen verstärkt in Unternehmen der Region. Der wachsende Bedarf an Simulationsingenieuren, insbesondere bei maschinenbau-orientierten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zeichnet sich ab, so dass Absolventen regional, national und international mit den besten Berufsaussichten rechnen können.

Ansprechperson

Zusätzliche Seite CSE

Info für Interessierte, Studienbeginner, Studierende:
spezielle Informationen zu CSE
 

CSE Beginn Sommersemester

Beginn mit Orientierungssemester
weitere Infos über Studienfachberaterin

siehe auch: im Studiengangsfinder: Orientierungssemester