Aufgabe

Aufgaben und Struktur der WW-Elektronik - eine Übersicht

Wir arbeiten für die naturwissenschaftlichen und medizinischen Einrichtungen der Universität.
Zu unseren Arbeiten gehört:

  • Entwicklung und Bau nichtkäuflicher elektronischer Geräte, die gezielt im Rahmen von Forschungsaufgaben und Aufgaben des Bereiches Lehre (für experimentelle Diplom- und Staatsexamensarbeiten, für Praktikums- und Demonstrationsversuche) eingesetzt werden.
  • Beratung und Unterstützung der Wissenschaftler und Institutselektroniker im Hinblick auf die Einsatzmöglichkeiten der Elektronik für Problemstellungen aus dem Bereich Forschung und Lehre (Kauf, Erprobung, zweckmäßiger und wirtschaftlicher Einsatz elektronischer Geräte, Klärung elektronischer Messprobleme)
  • Zentrale Lagerhaltung von gängigem Kleinmaterial einschließlich Bereitstellung von Bauelementinformationen.
  • Bei der Entwicklung elektronischer Geräte suchen wir nach Wegen, mit denen Signale erzeugt, gemessen, verarbeitet und ausgewertet werden können. Der Frequenzbereich, in dem wir mit Signalen umgehen, liegt in einem Bereich zwischen 0Hz und 1GHz. Auch werden Steuer- und Regelgeräte entwickelt und gebaut.

 
 
 

Werkstattordnung

Für grundsätzliche Fragen im Zusammenhang mit der Wissenschaftlichen Werkstatt ist laut Werkstattordnung (VBO als PDF) die Werkstattkommission zuständig.
Die zu berechnenden Kosten werden in der Entgeltliste dargestellt.

Amtliche Bekanntmachung Nr. 32 vom 21.12.2016

Entgeltordnung für die Wissenschaftliche Werkstatt vom 16.12.2016 (pdf)
Entgeltliste für die Wissenschaftliche Werkstatt vom 16.12.2016 (pdf)

Kontakt:

Universität Ulm
Wissenschaftliche Werkstatt Elektronik 
James-Franck-Ring 26
89081 Ulm

Leitung: Reinhard Liske


Öffnungszeiten des Lagers:

  • Mo. - Do.:
      8:00 -  9:00 Uhr,
      9:30 - 13:00 und
    14:00 - 16:00 Uhr
  • Fr.: 8:00 -  9:00 Uhr und
          9:30 - 13:00 Uhr
  • Tel:  -21710
  • email: wwe-lager(at)uni-ulm.de

Das Auftragsformular zum Ausdrucken:
Auftrag (pdf)