WWF Wissenschaftliche Werkstatt Feinwerktechnik

Die Wissenschaftliche Werkstatt Feinwerktechnik (WWF) ist eine zentrale Betriebseinheit der Universität.

Mit ca. 53 Mitarbeitern (inklusive Teilzeitkräften und Azubis) ist die WWF der wissenschaftlichen Dienstleistung verpflichtet.

Sie ist dem Präsidium der Universität direkt zugeordnet.

Die WWF kann von allen Einrichtungen der Universität zur Erfüllung ihrer Dienstaufgaben in Anspruch genommen werden. Weitere Informationen sind in der Werkstattordnung nachzulesen. In Ausnahmefällen ist eine Kooperation auch mit assoziierten Instituten und Firmen möglich.

Hier finden Sie eine Teileliste als Excel Datei zum herunterladen.


Teilekatalog Auftrag

Öffnungszeiten

Für "elektronische" Anliegen und Fragen wenden Sie sich bitte an die Wissenschaftliche Werkstatt Elektronik (WWE)

Am Montag, den 17. Juli nimmt die Wissenschaftliche Werkstatt Feinwerktechnik ihre Arbeit 2 Wochen früher als geplant wieder auf.
Sie erreichen uns in der Industriemechanik im Ostflügel des Gebäudes M25 im Niveau 3. Der Weg zu uns ist dort vom Erdgeschoss ausgeschildert und führt im Niveau 3 durch das Institut für Quantenoptik über einen Fluchtbalkon in die Werkstatt. Hier finden Sie die Ausgabe der fertig gestellten Aufträge und die Auftragsannahme. Eine persönliche Beratung kann nach vorheriger Terminvereinbarung ebenfalls hier angeboten werden.
Bedingt durch die Bauarbeiten in der direkten Nachbarschaft können Sie das Lager, den Metallbau und die Schreinerei nicht persönlich aufsuchen.
Auf Grund der Behinderungen durch die Baustelle erbitten wir Aufträge mit dm bekannten Auftragsformular von unserer Webseite http://www.uni-ulm.de/einrichtungen/wwfeinwerk/auftraege-und-lagerentnahmen/auftrag/ an wwfauftrag(at)uni-ulm.de bzw. Aufträge zu Lagerentnahmen an wwflagerentnahme(at)uni-ulm.de .
Wir freuen uns, Sie wieder in gewohnter Qualität in Ihren Aufgaben in Forschung und Lehre unterstützen zu können!

Einen Lageplan finden Sie hier

Aktuell:

Wir haben einen professionellen 3-D Drucker im Einsatz. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Herrn Kogler im Bereich Mechanik West.

Wartezeiten

Die Wartezeit ist der Zeitraum von der Auftragsannahme bis zum Beginn der Fertigung.

Aufgrund der Auftragslage und dem anstehenden Umzug, können in der Schreinerei bis Ende August keine weiteren Aufträge angenommen bzw. bearbeitet werden.

Mechanik Uni Ost6 Wochen
Mechanik Uni West4 Wochen
Konstruktion4 Wochen
Schreinerei 11 Wochen
Schlosserei6 Wochen
Apparatebau2 Wochen
Glasbläserei

6 Wochen

Stand

19.06.2017

Kontakt