Bericht vom Astro Science Camp 2012

Bei der Begrüßungsveranstaltung

Vom 20.-24. Februar verbrachten 33 AstroKids der 5. und 6. Klassen ihre Faschingsferien an der Uni Ulm um gemeinsam mit 15 SeniorConsultants die Astronomie zu entdecken. Nach der Einschreibung und der Begrüßung durch den Präsidenten der Uni Ulm und VertreterInnen des ZAWiW übergab Herr Utz von der Firma Uzin Utz einen Scheck, mit welchem Uzin Utz das kommende Summer Science Camp großzügig unterstützt. Voller Motivation ging es in den ersten Vortrag der Woche, Herr Dr. Lustig von der Uni Ulm gab eine interessante Einführung über unser Universum.

In Kleingruppen aufgeteilt erlebten die AstroKids über die Woche hinweg diverse Workshops, Aktionen und Vorträge: Elisabeth Frank brachte den AstroKids voller Elan die Sternbilder und unser Planetensystem nahe. In einer Astro-Rallye quer durch die Uni entdeckten die Teilnehmer/-innen unter Anleitung von Studentin Corinna Schmidt unsere Planeten mit spannenden Spielen und interessanten Hintergrundinformationen. Mit Hilfe der LED-Experten Manfred Helzle, Armin Richter, Manfred Schmid und Albrecht Grosch löteten sich die Kinder LED-Sternbilder, welche nun viele Kinderzimmer beleuchten werden. Dipl.-biol. Taina Conrad erforschte mit den AstroKids die Lebensgrundlage Wasser mit Mikroskopen und Experimenten. Ein spannender Vortrag von Dipl.-Phys. Ulrich Stopper vom DeutschenZentrum für Luft-und Raumfahrt e.V. über „die Suche nach Leben auf anderen Planeten“ lieferte genug Ideen für das anschließende kreative Gestalten von Außerirdischen. Die Exkursion ins Planetarium Laupheim ließ alle TeilnehmerInnen die Astronomie hautnah erleben. Bei einer Rallye rund um die Uni mit GPS-Geräten liefen die AstroKids verschiedene Stationen mit Astronomie-Fragen ab, wobei nur die richtige Antwort zur nächsten Station führte. Im PC-Pool des ZAWiW lernten die AstroKids schließlich das Programm „astroexcel“ kennen, mit welchem sie auch in Zukunft von zu Hause aus den Sternenhimmel untersuchen können.

Die interessante, lehrreiche und auch spaßige Woche endete wie immer in einer Abschlussveranstaltung am Freitagnachmittag. Hier konnten die Eltern zuerst in einem abgedunkelten Raum die LED-Sternbilder und die schaurig illuminierten, selbstgebastelten Außerirdischen bewundern, bevor sich in H16 jede Kleingruppe von AstroKids und SeniorConsultants in einer Gruppenpräsentation vorstellte. Die Ideen der Gruppen lieferten einen abwechslungsreichen und kurzweiligen Abschluss: „The Spacegirls“ stellten die Planeten mit selbstgestalteten Plakaten vor, „the big bangs“ absolvierten eine Abiturprüfung mit kniffeligen Fragen nach einer neuen Prüfungsordnung, bei den „intergalaktischen Philosophen“ war durch ein Astro-Quiz auch das Publikum gefragt und die "Supernovae" gaben eine phantastische Reise durch das Weltall mit ihren Außerirdischen zum Besten.

Etwas geschafft, aber glücklich verließen die AstroKids und, die SeniorConsultants am Freitagnachmittag die Uni.

Das u3gu-Team bedankt sich nochmals ganz herzlich bei allen Kindern für die interessierte Teilnahme und bei allen Referentinnen und Referenten sowie Seniorinnen und Senioren für ihr Engagement beim Astro Science Camp 2012!

Hier gibt es mehr Bilder zum Astro Science Camp 2012