Lehramt an Gymnasien (Bachelor of Science)

Überblick

Die Universität Ulm bietet ab Wintersemester 2015/2016 einen lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengang für das Lehramt an Gymnasien an. Voraussichtlich ab dem Wintersemester 2018/2019 wird in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch-Gmünd in Ulm ein lehramtsbezogener Master-Studiengang mit dem Profil „Lehramt an Gymnasien“ angeboten. Die ersten Absolventen des Lehramtsbachelors können so das Studium mit dem Ziel „Master of Education“ nahtlos fortsetzen.
Die Lehramtsstudiengänge für das Lehramt an Gymnasien orientiert sich an den Erfordernissen der Bildung und Erziehung Jugendlicher der Altersgruppe der 9 bis 17-jährigen Schülerinnen und Schüler an Gymnasien. Daher gliedern sich die Bachelor- und Masterstudiengänge in mehrere Bausteine, dem

  • fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Studium in zwei Fächern, den späteren Unterrichtsfächern, den
  • Bildungswissenschaften (Pädagogik, Pädagogische Psychologie) sowie
  • schulpraktischen Elementen.

In der Bachelorphase liegt der Schwerpunkt im fachwissenschaftlichen Studium. Im Masterstudium stehen die Bildungswissenschaften, die Fachdidaktik und schulpraktische Erfahrungen im Vordergrund.

Wie ist der Lehramtsbachelor in Ulm aufgebaut?

Das Bachelor-Studium im Lehramt hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern und beginnt im Wintersemester. Der Studiengang besteht aus drei Säulen, einem fachwissenschaftlichen Studium in den beiden gewählten Fächern, den späteren Unterrichtsfächern sowie Bildungswissenschaften. An der Universität Ulm werden die Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Physik und Wirtschaftswissenschaften angeboten. Folgende Kombinationen werden angeboten.

  • Biologie / Chemie
  • Biologie / Mathematik
  • Chemie / Mathematik
  • Informatik / Mathematik
  • Informatik / Physik
  • Mathematik / Physik
  • Mathematik / Wirtschaftswissenschaften
  • Naturwissenschaft und Technik / Physik

Struktur der Bachelor-Studiengänge

Das Bachelor-Studium für das Lehramt an Gymnasien gliedert sich in drei Säulen, den beiden gewählten Fächern, den späteren Unterrichtsfächern (Säulen 1 und 2) und den Bildungswissenschaften.

Das Bachelor-Studium ist stark fachwissenschaftlich orientiert. In jedem der beiden gewählten Fächer sind sind Module im Umfang von 75 Leistungspunkten erfolgreich zu absolvieren. Von den 75 Leistungspunkten entfallen 70 auf fachwissenschaftliche Module. Daher werden viele Lehrveranstaltungen mit Studierenden aus fachwissenschaftlichen Bachelor-Studiengängen besucht. Je 5 Leistungspunkte entfallen auf ein fachdidaktisches Modul in jedem der gewählten Fächer. Die abschließende Bachelor-Arbeit kann in einem der beiden Fächer angefertigt werden.

Studienpläne

Die Studienpläne stellen einen möglichen Verlauf des Bachelor-Studiums vor. Manche Module erstrecken sich über einen Zeitraum von zwei Semestern. Diese sind mit dem Zusatz "Teil 1" bzw. "Teil 2" gekennzeichnet. In einigen Fächern sind Wahlpflichtmodule vorgesehen. Welche Module hier gewählt werden können ist in der Studien- und Prüfungsordnung geregelt.

Studienpläne:

Prüfungsordnung und Modulhandbücher

Die "Studien- und Prüfungsordnung der Universität Ulm für den Bachelorstudiengang Lehramt an Gymnasien" vom 01.03.2017 beschreibt den rechtlichen Rahmen des Studiums.

Hier finden Sie zum Beispiel Informationen über

  • die zu absolvierenden Studien- und Prüfungsleistungen,
  • zeitliche Fristen für das Studium, insbesondere für Prüfungen, bzw.
  • Wiederholungsmöglichkeiten bei nicht bestandenen Prüfungsversuchen.

Detailinformationen zu den einzelnen Modulen finden Sie im Modulhandbuch unter https://campusonline.uni-ulm.de/ in der Rubrik "Studium" und dort unter "Modulbeschreibungen ansehen".