Beauftragte für Chancengleichheit

Aktuelles:

Am 27.02.2016 ist das neue Initiates file downloadChancengleichheitsgesetz in Kraft getreten, das das bisherige Chancengleichheitsgesetz aus dem Jahr 2005 ablöst.

Es soll helfen, Frauen und Männer im öffentlichen Dienst tatsächlich gleichzustellen und insbesondere mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. Das berufliche Vorankommen von Frauen in der Verwaltung wird gezielt gefördert und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf verbessert.

Das neue "Gesetz zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern im öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg" weitet die Rechte und Einflussmöglichkeiten der Beauftragten für Chancengleichheit (BfC) aus und regelt sie verbindlich.

Die BfC hat künftig das Recht, stärker in alle Bewerbungsverfahren eingebunden zu werden und kann an allen Bewerbungs- und Personalauswahlgesprächen teilzunehmen. Sie ist nicht an Weisungen gebunden.

 

Hier geht's zum Opens external link in new windowLandesportal des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg.

 

Informationen zu Gesetzesänderungen ab 01.01.16 erhalten Sie u.a. unter:

Opens external link in new windowErhöhung des Kindergeldes

 Opens external link in new windowPflegestärkungsgesetz II

Opens external link in new window Neuregelungen im Bereich Gesundheit und Pflege

 

 

Kontakt

  • Sprechzeiten
  • Mo. / Di. / Fr. vormittags oder nach Vereinbarung