Schreiner/in
bzw. Tischler/in

Ausbildungsbeginn: September
Ausbildungsdauer: 3 Jahre, davon 1. Lehrjahr Vollzeit Berufsschule
Zugangsvoraussetzung: Qualifizierter Hauptschul­abschluss
Berufsschule: Ferdinand-von-Steinbeis-Schule, Ulm

Berufsbild

Die Ausbildung zum Tischler findet hauptsächlich in der Schreinerei der Wissenschaftlichen Werkstatt Feinwerktechnik (WWF) statt.

Es erfolgt dort die Fertigung und Montage von Werkstücken aus Massivholz und Plattenwerkstoffen aller Art. Dabei werden individuelle und spezifisch angepasste Einzelstücke nach Kundenwunsch hergestellt. Es werden Verbund-, Holzwerk- und Kunststoffe sowie Massivhölzer maschinell und handwerklich bearbeitet. Die Produkte werden für die Forschung und Lehre der Universität verwendet.

Im ersten Lehrjahr erfolgt der Besuch einer Berufsschule in Vollzeit, jedoch mit einem Betriebstag alle zwei Wochen und auch in den Ferien. In diesem ersten Lehrjahr hat der/die Auszubildende den Status eines/r Praktikanten/in und erhält eine Praktikumsvergütung 10 Euro pro Betriebstag; im zweiten und dritten Lehrjahr arbeiten die Auszubildenden Vollzeit im Betreib mit einem Berufsschultag pro Woche.

Voraussetzungen

Interesse

  • Neigung zu handwerklicher Tätigkeit unter Einsatz von Maschinen
  • Interesse an Technik, am Bauen und Konstruieren
  • Neigung zu wechselnden Tätigkeiten, auch an wechselnden Standorten

Fähigkeiten

  • Allgemeine Auffassungsgabe und Lernfähigkeit
  • Wahrnehmungsgenauigkeit und -geschwindigkeit
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handgeschicklichkeit und praktische Anstelligkeit
  • Technisches Verständnis
  • Selbständiges Arbeiten
  • Zahlenverständnis
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit

Kenntnisse und Fertigkeiten

  • Kenntnisse in Mathematik
    (Dreisatz-, Bruch- und Prozentrechnen mit Maßen und Gewichten)
  • Kenntnisse in Physik
    (Arbeiten mit unterschiedlichen Werkstoffen)
  • Kenntnisse im Technischen Werken
    (Arbeiten an verschiedenen Werkstoffen)

Vergütung

Die Vergütungen für die einzelnen Ausbildungsberufe im öffentlichen Dienst sind identisch. Die aktuelle Höhe der Ausbildungsvergütung lässt sich aus dem TVA-L BBiG, dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz, entnehmen.

Kontakt