Workshop "Kommunikation für Aktuare"

Die Versicherungsbranche erwartet mehr Kompetenz in der Kommunikation von versicherungs- und finanzmathematischen Sachverhalten. Aufgrund der Komplexität der Themen stellt man aber immer wieder fest, dass es oftmals schwierig ist, Fachfremden aktuarielle Begriffe, Methoden, Modelle, Ergebnisse und Erkenntnisse verständlich zu vermitteln.
Das primäre Ziel des Seminars ist daher, den Teilnehmern aufzuzeigen, wie aktuarielle und finanzmathematische Sachverhalte gegenüber Fachfremden kommuniziert werden sollten. Die Teilnehmer werden an praktischen Einzel- und Gruppenübungen ihre kommunikativen Fähigkeiten durch Selbst- und Fremdeinschätzung erkennen, überprüfen und optimieren.
Im Mittelpunkt des Seminars stehen Situationen aus dem aktuariellen Alltag. Es ist ein Seminar zum Mitdenken und Mitmachen. Der Seminarleiter initiiert, inspiriert und vermittelt, die Teilnehmer üben und beurteilen sich gegenseitig. Der intensive Übungscharakter soll die Umsetzung später in den Berufsalltag erleichtern.
Das Thema "Kommunikation für Aktuare" ist inzwischen in vielen Ländern fester Bestandteil der aktuariellen Aus- und Weiterbildung.

Dieser 1,5-tägige Workshop richtet sich an Finanz-, Wirtschafts- und Versicherungsmathematiker, Aktuare und sonstige Fach- und Führungskräfte aus der Versicherungsbranche, die sich mit aktuariellen Themen beschäftigen und diese bewerten müssen. Themenbedingt ist die Teilnehmerzahl für diesen Workshop auf maximal 14 Personen beschränkt.

Schulungsinhalte:

  • Kommunikation zwischen Aktuaren und Nicht-Aktuaren (Ergebnisse einer Umfrage)
  • Aktuarielle Grundbegriffe und Methoden Fachfremden erklären (mehrere Einzelübungen für jeden Teilnehmer)
  • 7 Erfolgsfaktoren für gelungene aktuarielle Kommunikation
  • Aktuarielle Kommunikation in Meetings (mehrere Gruppenübungen)
  • Umgang mit Kommunikationskonflikten mit Fachfremden (Einzel- und Gruppenübung)
  • Wichtigste Fakten der non-verbalen Kommunikation (zusammenfassende Übersicht)

 
Zwecks Vorbereitung auf die Übungen wird sich der Dozent im Vorfeld des Workshops mit den Teilnehmern in Verbindung setzen bzw. Unterlagen zu senden.

Schirmherrschaft:
apl. Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler,
Universität Ulm, Institut für Versicherungswissenschaften

Dozent

Dipl. Math. Matthias Bonikowski

Herr Dipl. Math. Matthias Bonikowski hat an der TU Berlin und an der Universität Hannover Mathematik mit Nebenfach Physik studiert.
In den letzten 17 Jahren hat er in Deutschland in unterschiedlichen Leitungsfunktionen die Beratungsgesellschaften B&W Deloitte, Watson Wyatt, Milliman und COR sydass auf- bzw. ausgebaut. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in der Lebensversicherung und hier insbesondere in den Bereichen Markteintritt, M&A, Unternehmensbewertung und Produktentwicklung. Er begann seine Laufbahn im Jahre 1991 bei der Concordia Lebensversicherung und ist seit 1995 Mitglied der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV).
Seit 2007 leitet Herr Bonikowski regelmäßig Kommunikations- und Präsentationsseminare für Versicherungs-, Beratungsgesellschaften und Universitäten und begleitet als Business Coach verschiedene Versicherungsmanager und Fachkräfte bei der zielorientierten Kommunikation von Versicherungsthemen.

Äußerer Rahmen

  • Praxisorientierte Weiterbildung mit maximal 14 Teilnehmern
  • Dauer: 1,5 Tage
  • Termin: 12.09. - 13.09.2017
  • Ort: Wissenschaftszentrum der Universität Ulm auf Schloss Reisensburg bei Günzburg

Konditionen

Die Teilnahmegebühr beträgt 980,- EUR inkl. Tagungsverpflegung, Abendessen am 1. Schulungstag und Schulungsunterlagen. Bei Anmeldung bis zum 07.07.2017 reduziert sich die Teilnahmegebühr auf 930.- EUR.

Ein Recht auf Teilnahme besteht nicht. Bei Stornierung der Anmeldung (nur schriftlich) bis zum 11.08.2017 erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 70,- EUR. Bei Stornierung zu einem späteren Zeitpunkt wird die gesamte Gebühr fällig. Wir akzeptieren gerne einen Ersatzteilnehmer. Bei Absage der Veranstaltung durch die AKADEMIE wird die gezahlte Gebühr zurück erstattet. Programmänderungen aus dringendem Anlass behält sich die AKADEMIE vor. Im Übrigen gelten die Geschäftsbedingungen der AKADEMIE.

Einige Kommentare und Anmerkungen ehemaliger Teilnehmer

  • sehr lehrreich, unterhaltsam
  • offen, überraschend, nicht zu formal
  • sehr informative Veranstaltung mit sehr angenehmer Atmosphäre
  • viele praktische Übungen, die sehr hilfreich waren
  • Übungen sind praxisorientiert
  • durch die gute Stimmung traut man sich, Neues auszuprobieren.

Schulungsort

Adresse:Wissenschaftszentrum der Universität Ulm
auf Schloss Reisensburg bei Günzburg
Bürgerm.-Joh.-Müller-Str. 1
89312 Günzburg

Das Wissenschaftszentrum der Universität Ulm auf Schloss Reisensburg bei Günzburg bietet durch sein Ambiente und die ruhige Lage ein optimales Umfeld für eine zielgerichtete Schulung und den intensiven Meinungsaustausch zwischen den Teilnehmern und Referenten, auch über die regulären Schulungszeiten hinweg.

Die Verkehrsanbindung ist äußerst günstig: Schloss Reisensburg liegt ca. 3 km von der Autobahn A8 entfernt und ist auch mit der Bahn (Stuttgart-Ulm-Günzburg-Augsburg-München) gut zu erreichen.

Anreise mit dem PKW

Der Tagungsort Schloss Reisensburg befindet sich im gleichnamigen Günzburger Ortsteil. Günzburg selbst erreichen Sie entweder per A8 oder von Ulm kommend über die B10.

Anfahrt von Autobahnausfahrt Günzburg (A8):

A8 Ausfahrt Günzburg in Richtung Günzburg (nicht Lego-Land) auf der B 16 gerade aus.

Nach dem Tunnel weiter gerade aus, unter einer Brücke hindurch (über diese führt schon die Reisensburger Str.), nächste Möglichkeit links (B 10, Dillinger Str.) kurz zurück in Richtung Zentrum, dann wieder die nächste Möglichkeit links in die Reisensburger Str. Diese Straße gerade aus bis zum Ortsteil Günzburg-Reisensburg, dort dem Straßenverlauf weiter folgen (die Str. heißt dann Günzburger Str.) bis zum Ende, dann links zum Schloss Reisensburg hinauf.

Das Schloss ist in Fahrtrichtung links auf der Anhöhe gut zu sehen.

Anfahrt aus Richtung Ulm (B10):

Ulmer Straße geradeaus - Schlachthausstraße - vorbei am Bahnhof - gerade über Bahnhofsplatz - Siemensstraße - rechts in die Dillinger Straße - nach ca. 250 m links in Reisensburger-/Günzburger Straße - links in Weihergasse zur Reisensburg.

Eine Karte zu dieser Anfahrtsbeschreibung finden Sie beispielsweise hier.

Anreise mit der Bahn

Der Anreisebahnhof zum Schloss Reisensburg ist Günzburg. Die EC-Verbindungen aus Richtung Stuttgart und München halten in Günzburg. Vom Bahnhof Günzburg zur Reisensburg verkehren leider keine öffentlichen Verkehrsmittel. Aus diesem Grund sollten Sie am Bahnhof ein Taxi nehmen.

Fußweg:
Vom Bahnhof links in die Siemens-Straße, von dort weiter bis zur Dillinger Straße (B10 und B16), nach ca. 250m links in die Reisensburger-, später Günzburger Straße, dann links in die Weihergasse bis zur Reisensburg.

Kontakt

Weiter Informationen erhalten Sie bei Frau Beate Renner oder Herr Ralf Boenke.

  • Akademie für Wissenschaft, Wirtschaft und Technik an der Universität Ulm e.V.
  • - Weiterbildung in Finanz- und Aktuarwissenschaften -
  • Helmholtzstraße 22
  • D-89081 Ulm
  • Tel.: 0731/50-31248 (Frau Renner)
  • Tel.: 0731/50-31238 (Herr Boenke)
  • Fax: 0731/50-31239
  • E-Mail: aktuarfernkurs(at)akademie-uni-ulm.de