Woche der Botanischen Gärten 2012: NACHWACHSENDE ROHSTOFFE - Pflanzen
Produkte
Perspektiven

Land- und forstwirtschaftlich erzeugte Produkte werden sowohl in verschiedenen Bereichen der Industrie als auch energetisch zur Erzeugung von Wärme, Kraftstoffen oder Strom genutzt. Zur Woche der Botanischen Gärten wird in über 40 Botanischen Gärten in Deutschland die Ausstellung "Nachwachsende Rohstoffe – Pflanzen | Produkte | Perspektiven" eröffnet. Sie gibt einen Überblick über die Bedeutung pflanzlicher Rohstoffe und zeigt deren unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten.

Zur Ausstellung, die am Botanischen Garten der Universität Ulm vom 11. Juni bis 09. September 2012 zu sehen ist, werden öffentliche Führungen angeboten:

Montag, 11. Juni 2012, 17.00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung

Prof. Dr. Axel Groß, Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften, Universität Ulm

Kurzvortrag:
Spannungsfeld Nachwachsende Rohstoffe,
Prof. Dr. Marian Kazda, Komm. Institutsdirektor Institut für Systematische Botanik und Ökologie und Komm. Leiter des Botanischen Gartens, Universität Ulm

Führungen durch die Ausstellung:

Freitag, 15. Juni 2012, 15.00 Uhr

Dipl.-Biol. Monika Gschneidner, Kustodin Botanischer Garten, Universität Ulm

Donnerstag, 28. Juni 2012, 17.30 Uhr

Dipl.-Biol. Monika Gschneidner, Kustodin Botanischer Garten, Universität Ulm

Freitag, 6. Juli 2012, 10.00 Uhr

Dipl.-Biol. Petra Oberkirsch, Botanischer Garten, Universität Ulm

Dienstag, 10. Juli 2012, 10.00 Uhr

Dipl.-Biol. Petra Oberkirsch, Botanischer Garten, Universität Ulm

Mittwoch, 8. August 2012, 10.00 Uhr

Dipl.-Biol. Petra Oberkirsch, Botanischer Garten, Universität Ulm

 

Kosten für Führungen: 3 €/Person

Weitere Führungen für Gruppen (Schulklassen, Erwachsene) auf Anfrage: petra.oberkirsch(at)alumni.uni-ulm.de

Ausstellungsort: Gewächshaus-Foyer

Öffnungszeiten:

  • Dienstag und Donnerstag von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr
  • Jeden 1. Sonntag im Monat von 14.00 - 17.00 Uhr
  • In den Sommerferien (26.07.-09.09.2012) jeden Sonntag von 14.00 - 17.00 Uhr

Eintritt frei!

 

Woche der Botanischen Gärten 2012: NACHWACHSENDE ROHSTOFFE - Pflanzen
Produkte
Perspektiven

Land- und forstwirtschaftlich erzeugte Produkte werden sowohl in verschiedenen Bereichen der Industrie als auch energetisch zur Erzeugung von Wärme, Kraftstoffen oder Strom genutzt. Zur Woche der Botanischen Gärten wird in über 40 Botanischen Gärten in Deutschland die Ausstellung "Nachwachsende Rohstoffe – Pflanzen | Produkte | Perspektiven" eröffnet. Sie gibt einen Überblick über die Bedeutung pflanzlicher Rohstoffe und zeigt deren unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten.

Zur Ausstellung, die am Botanischen Garten der Universität Ulm vom 11. Juni bis 09. September 2012 zu sehen ist, werden öffentliche Führungen angeboten:

Montag, 11. Juni 2012, 17.00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung

Prof. Dr. Axel Groß, Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften, Universität Ulm

Kurzvortrag:
Spannungsfeld Nachwachsende Rohstoffe,
Prof. Dr. Marian Kazda, Komm. Institutsdirektor Institut für Systematische Botanik und Ökologie und Komm. Leiter des Botanischen Gartens, Universität Ulm

Führungen durch die Ausstellung:

Freitag, 15. Juni 2012, 15.00 Uhr

Dipl.-Biol. Monika Gschneidner, Kustodin Botanischer Garten, Universität Ulm

Donnerstag, 28. Juni 2012, 17.30 Uhr

Dipl.-Biol. Monika Gschneidner, Kustodin Botanischer Garten, Universität Ulm

Freitag, 6. Juli 2012, 10.00 Uhr

Dipl.-Biol. Petra Oberkirsch, Botanischer Garten, Universität Ulm

Dienstag, 10. Juli 2012, 10.00 Uhr

Dipl.-Biol. Petra Oberkirsch, Botanischer Garten, Universität Ulm

Mittwoch, 8. August 2012, 10.00 Uhr

Dipl.-Biol. Petra Oberkirsch, Botanischer Garten, Universität Ulm

 

Kosten für Führungen: 3 €/Person

Weitere Führungen für Gruppen (Schulklassen, Erwachsene) auf Anfrage: petra.oberkirsch(at)alumni.uni-ulm.de

Ausstellungsort: Gewächshaus-Foyer

Öffnungszeiten:

  • Dienstag und Donnerstag von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr
  • Jeden 1. Sonntag im Monat von 14.00 - 17.00 Uhr
  • In den Sommerferien (26.07.-09.09.2012) jeden Sonntag von 14.00 - 17.00 Uhr

Eintritt frei!