Humboldt-Studienzentrum für Philosophie und Geisteswissenschaften

Fragestellungen in der Philosophie setzen meist bei Alltagsphänomenen oder allgemeinen Voraussetzungen der Wissenschaften an und problematisieren diese durch Fragestellungen wie Was ist Zeit? Was ist Gerechtigkeit? Warum leben wir in einem Staat? Können moralische Überzeugungen begründet werden? Was ist Wahrheit? Können Computer denken? Wie ist Erkenntnis von der Welt möglich? Das heißt, in der Philosophie werden oft Themen oder Überzeugungen kritisch hinterfragt, die ansonsten als selbstverständlich unterstellt werden.

Ziel des Philosophiestudiums ist es dabei weniger, bestimmte Fakten zu lernen, als vielmehr die Fähigkeit zum abwägenden Reflektieren von Thesen oder Überzeugungen und zum Erkennen von oftmals stillschweigend gemachten Voraussetzungen einzuüben und weiter auszubilden.

Kontakt

  • Humboldt-Studienzentrum
  • Albert-Einstein-Allee 11
  • 89081 Ulm
  • Raum N24/135
  • Geschäftsführung

Wintersemester 2017/18

Das Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 2017/18 kann hier als Faltblatt und hier als kommentiertes Vorlesungsverzeichnis eingesehen werden.


ALLE Kurse können als ASQ angerechnet werden.

Wichtige Informationen

Ab dem Wintersemester 2017/18 gilt folgende Regelung: Die Anzahl der möglichen Anmeldungen in den ASQ-Bereichen Basis-, Praxis- und Medienkompetenzen ist auf je 1 Kurs pro Teilnehmer/in begrenzt, für alle Kurse des HSZ gilt eine Begrenzung auf insgesamt max. 3 Kurse.
Die Anmeldung zu den Kompaktseminaren des HSZ steht bis unmittelbar vor Kursbeginn offen.

Für alle Lehrveranstaltungen gilt folgende Neuerung: Um Leistungspunkte beziehungsweise einen Schein zu erhalten, ist es zwingend notwendig, sich für die Veranstaltung im LSF zur Prüfung anzumelden und sich im HSZ-Sekretariat nach erfolgter Anmeldung zu den Zeiten Mo - Fr 8:30 - 12:30 Uhr eine Prüfungszulassung bei Frau Meyer-Quintus ausdrucken zu lassen. 

Besondere Veranstaltungen

Humboldt-Professur

Die diesjährige Humboldt-Professur hat Prof. Dr. Bernhard Schlink, Jurist und Bestsellerautor ("Der Vorleser"), inne. Seine Vorträge finden am Donnerstag, 23. November 2017 um 19:30 Uhr in der Villa Eberhardt und am Freitag, 24. November 2017 um 20:00 Uhr im Stadthaus statt. Die Moderation wird am Donnerstag von Prof. Dr. Renate Breuninger und am Freitag von Prof. Dr. Joachim Ankerhold, beide Universität Ulm, übernommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ringvorlesung

Unser nächster Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Altruismus oder warum das Gute den Sieg davonträgt" findet am Dienstag, den 28. November 2017 um 18:30 Uhr im Multimediaraum N27 (Oberer Eselsberg) statt.

Dr. Katja Hilgenstock, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Ärzte ohne Grenzen, Neu-Ulm, wird über "Medizinische Nothilfe: Altruismus oder Egoismus am Beispiel von Ärzte ohne Grenzen" referieren.

Die Moderation wird Prof. Dr. Dr. Peter Radermacher, Institut für Anästhesiologische Pathophysiologie und Verfahrensentwicklung, Universität Ulm, übernehmen. Weitere Informationen zur Ringvorlesung finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Philosophischer Salon

Der nächste Vortrag unseres Philosophischen Salons zum Thema "Antike - Moderne" findet am Donnerstag, den 11. Januar 2018 um 19:30 Uhr, statt.

Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Raulff, Direktor des deutschen Literaturarchiv Marbach, wird über "Das Ende des Pferdezeitalters" referieren.
Die Moderation wird Prof. Dr. Matthias Wunsch, Gastprofessor für Philosophie, Universität Ulm, übernehmen.

Der Vortrag findet in der Villa Eberhardt, Heidenheimerstr. 80, Ulm statt. Weitere Informationen zum Philosophischen Salon finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

11. Ulmer Denkanstöße

Die 11. Ulmer Denkanstöße finden vom Mi, den 14.03.2018 bis Sa, den 17.03.2018 zum Thema "Die Macht der Gefühle" statt.