Wir über uns

Das Kommunikations- und Informationszentrum (kiz) ist eine zentrale Betriebseinheit der Universität Ulm gemäß § 28 LHG. Es erbringt für die Universität und ihre Mitglieder Bibliotheks-, IT- und Medien-Dienstleistungen.

Leitung & Abteilungen

Matrixorganisation

Im kiz wurden die Kompetenzen rund um die Informations- und Kommunikationsversorgung der Universität gebündelt. Die Schaffung eines ganzheitlichen, integrierten Informationsmanagements ermöglicht die konsequente Service-Orientierung des kiz. Im Sinne dieser Ausrichtung sollen in der Wahrnehmung des kiz durch seine Kunden die Dienstleistungen im Vordergrund stehen, während die formale Aufbauorganisation in den Hintergrund rückt.

Von dieser Kundensicht abstrahiert die formale Aufbauorganisation des kiz. Die zur Erbringung der Dienstleistungen erforderlichen Arbeitsschritte wurden sinnvoll gruppiert und finden ihre Abbildung in sechs Abteilungen: Servicemanagement & Organisation, Informationssysteme, Medien, Infrastruktur, Informationsversorgung und Informationsmedien. Die Abteilungen sind intern wiederum in Teams gegliedert, deren Mitglieder mit ähnlichen Aufgaben befasst sind.

Diese Matrixorganisation erschließt Synergiepotenziale, schafft Freiräume zur Umsetzung von Innovationen und ist eine der Voraussetzungen für die Service-Orientierung.

Wir über uns

Das Kommunikations- und Informationszentrum (kiz) ist eine zentrale Betriebseinheit der Universität Ulm gemäß § 28 LHG. Es erbringt für die Universität und ihre Mitglieder Bibliotheks-, IT- und Medien-Dienstleistungen.

Leitung & Abteilungen

Matrixorganisation

Im kiz wurden die Kompetenzen rund um die Informations- und Kommunikationsversorgung der Universität gebündelt. Die Schaffung eines ganzheitlichen, integrierten Informationsmanagements ermöglicht die konsequente Service-Orientierung des kiz. Im Sinne dieser Ausrichtung sollen in der Wahrnehmung des kiz durch seine Kunden die Dienstleistungen im Vordergrund stehen, während die formale Aufbauorganisation in den Hintergrund rückt.

Von dieser Kundensicht abstrahiert die formale Aufbauorganisation des kiz. Die zur Erbringung der Dienstleistungen erforderlichen Arbeitsschritte wurden sinnvoll gruppiert und finden ihre Abbildung in sechs Abteilungen: Servicemanagement & Organisation, Informationssysteme, Medien, Infrastruktur, Informationsversorgung und Informationsmedien. Die Abteilungen sind intern wiederum in Teams gegliedert, deren Mitglieder mit ähnlichen Aufgaben befasst sind.

Diese Matrixorganisation erschließt Synergiepotenziale, schafft Freiräume zur Umsetzung von Innovationen und ist eine der Voraussetzungen für die Service-Orientierung.