Medienaufstellung

Die Aufstellung der Bestände folgt einer nach Fachgebieten geordneten Klassifikation (Aufstellungssystematik). Das "Kennzeichen", bestehend aus einer Buchstaben-Zahlen-Kombination, wird Signatur genannt. Die Signatur steht meistens auf dem Buchrücken. Jede Signatur gibt es nur einmal.

Bücher

Sie nehmen sich die gewünschten Bücher mit Hilfe der Signatur selbst aus den Regalen, lesen sie vor Ort oder leihen sie unter Vorlage Ihres Bibliotheksausweises am Service-Point Ausleihe aus.
Alle Bücher mit weißem bzw. rotem Klebestreifen auf dem Buchrücken (z.B. Standardwerke, Handbücher, Nachschlagewerke) sind von der Ausleihe ausgeschlossen. Kopiergeräte und Scanner stehen zur Verfügung.

Zeitschriften

Die Bibliothek hält laufend etwa 1.000 Zeitschriften, die überwiegende Mehrheit als Online-Version (E-Journal) mit Verfügbarkeit im gesamten Universitätsnetz, sowie via VPN. Der Zugriff kann zum Beispiel über die Elektronische Zeitschriften-Bibliothek (EZB) erfolgen oder bei einigen Angeboten auch über spezielle Portale.

Print-Ausgaben liegen frei zugänglich im Lesesaal (1.OG: akt. Jahrgang) und im Kompaktmagazin (UG: 1980-2014) der Bibliotheks-Zentrale sowie in der Bibliothek Helmholtzstraße aus. Ausgewählte Printzeitschriften (vor 1980) sind in einem geschlossenen Magazin aufgestellt. Die Benutzung ist nach einer Terminvereinbarung über den Service-Point Ausleihe möglich.

Von den gedruckten Zeitschriftenheften gehen manche zuerst in Umlauf (eine festgelegte Personengruppe bekommt solche Hefte vor allen anderen). Am Jahresende werden die Zeitschriftenhefte auf Vollständigkeit überprüft. Fehlendes wird noch ergänzt, dann werden die Einzelhefte zu Jahresbänden gebunden. Diese Jahresbände sind nach Signaturen aufgestellt. Den vorhandenen Bestand findet man über den Online-Katalog. Zeitschriften sind nicht ausleihbar.

Audiovisuelle Medien

AV-Medien (z.B. CD-ROM, DVD) sind i. d. R. nicht im Lesesaal aufgestellt sondern am Service-Point Ausleihe erhältlich.

Mikroformen

Mit dem digitalen Mikroform-Scanner können Sie Mikrofilme und Mikrofiches rückvergrößern. Nach Einweisung durch das kiz Personal ist die Bearbeitung in Selbstbedienung möglich. Voraussetzung ist eine gültige Chipkarte. Terminvereinbarungen und Aufträge zur Rückvergrösserung werden am Service-Point Ausleihe angenommen.
Wenn Sie nur Mikrofiches lesen möchten, steht Ihnen ein Lesegerät zur Verfügung.

Mobile Endgeräte

Mobile Endgeräte wie z.B. Notebooks, Tablets, E-Book-Reader oder Beamer werden am Service-Point Ausleihe ausgegeben. Diese Geräte stehen jedoch nur Studierenden und Beschäftigten der Uni Ulm zur Verfügung.

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Fr  8 - 18 Uhr
    +49 (0)731/50-30000
    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Kundenportal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.
    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM):

    • Berechtigungen verwalten
    • Dienste abonnieren
    • Passwörter ändern
    • ...

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz.
    A-Z-Liste
    Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht: Redaktion

mehr zu: Medienaufstellung

Medienaufstellung

Die Aufstellung der Bestände folgt einer nach Fachgebieten geordneten Klassifikation (Aufstellungssystematik). Das "Kennzeichen", bestehend aus einer Buchstaben-Zahlen-Kombination, wird Signatur genannt. Die Signatur steht meistens auf dem Buchrücken. Jede Signatur gibt es nur einmal.

Bücher

Sie nehmen sich die gewünschten Bücher mit Hilfe der Signatur selbst aus den Regalen, lesen sie vor Ort oder leihen sie unter Vorlage Ihres Bibliotheksausweises am Service-Point Ausleihe aus.
Alle Bücher mit weißem bzw. rotem Klebestreifen auf dem Buchrücken (z.B. Standardwerke, Handbücher, Nachschlagewerke) sind von der Ausleihe ausgeschlossen. Kopiergeräte und Scanner stehen zur Verfügung.

Zeitschriften

Die Bibliothek hält laufend etwa 1.000 Zeitschriften, die überwiegende Mehrheit als Online-Version (E-Journal) mit Verfügbarkeit im gesamten Universitätsnetz, sowie via VPN. Der Zugriff kann zum Beispiel über die Elektronische Zeitschriften-Bibliothek (EZB) erfolgen oder bei einigen Angeboten auch über spezielle Portale.

Print-Ausgaben liegen frei zugänglich im Lesesaal (1.OG: akt. Jahrgang) und im Kompaktmagazin (UG: 1980-2014) der Bibliotheks-Zentrale sowie in der Bibliothek Helmholtzstraße aus. Ausgewählte Printzeitschriften (vor 1980) sind in einem geschlossenen Magazin aufgestellt. Die Benutzung ist nach einer Terminvereinbarung über den Service-Point Ausleihe möglich.

Von den gedruckten Zeitschriftenheften gehen manche zuerst in Umlauf (eine festgelegte Personengruppe bekommt solche Hefte vor allen anderen). Am Jahresende werden die Zeitschriftenhefte auf Vollständigkeit überprüft. Fehlendes wird noch ergänzt, dann werden die Einzelhefte zu Jahresbänden gebunden. Diese Jahresbände sind nach Signaturen aufgestellt. Den vorhandenen Bestand findet man über den Online-Katalog. Zeitschriften sind nicht ausleihbar.

Audiovisuelle Medien

AV-Medien (z.B. CD-ROM, DVD) sind i. d. R. nicht im Lesesaal aufgestellt sondern am Service-Point Ausleihe erhältlich.

Mikroformen

Mit dem digitalen Mikroform-Scanner können Sie Mikrofilme und Mikrofiches rückvergrößern. Nach Einweisung durch das kiz Personal ist die Bearbeitung in Selbstbedienung möglich. Voraussetzung ist eine gültige Chipkarte. Terminvereinbarungen und Aufträge zur Rückvergrösserung werden am Service-Point Ausleihe angenommen.
Wenn Sie nur Mikrofiches lesen möchten, steht Ihnen ein Lesegerät zur Verfügung.

Mobile Endgeräte

Mobile Endgeräte wie z.B. Notebooks, Tablets, E-Book-Reader oder Beamer werden am Service-Point Ausleihe ausgegeben. Diese Geräte stehen jedoch nur Studierenden und Beschäftigten der Uni Ulm zur Verfügung.