Interaktive Tafeln im Überblick

Seit Oktober 2010 sind an der Universität Ulm einige Seminarräume mit interaktiven Tafeln ausgestattet.

Einsatzmöglichkeiten 

  • Beamer: Präsentation. Ein Dozent bringt dazu das eigene Notebook mit und kann dessen Bildschirminhalt per Beamer zeigen. Beispiel: normale Powerpoint Präsentation; nicht interaktiv.
  • Flipchart: Ein Tutor schreibt mit einem "elektronischen Spezialstift" auf die Projektionsfläche und erstellt so interaktiv eine oder mehrere Seiten. Diese können hinterher z.B. als PDF-Datei gespeichert und den Teilnehmern per E-Mail zugeschickt werden. 
  • Interaktive Präsentation: Präsentieren von z.B. Powerpoint- oder PDF-Dateien mit Annotationen. Web-Seiten demonstrieren.

Um Ihnen die jeweiligen Einsatzmöglichkeiten zu verdeutlichen, haben wir eine Präsentation (PDF) zusammengestellt.

Voraussetzungen

  • Für die nicht-interaktive Nutzung: eigenes Notebook mitbringen, kurze Einweisung.
  • Für die interaktive Nutzung: Zusätzlich Installation der Steuerungssoftware für die interaktive Tafel auf dem eigenen Notebook.

Steuerungssoftware

Die zur Steuerung der interaktiven Tafeln erforderliche Software muss auf dem eigenen Notebook installiert werden. Ansonsten kann die Tafel lediglich als Projektionsfläche des Beamers genutzt werden. Die Software bieten wir in verschiedenen Betriebssystemversionen zum Download an. Der Zugriff ist nur für Rechner am Campusnetzwerk der Universität möglich. Ggf. müssen Sie eine VPN-Verbindung herstellen, bevor Sie mit dem Download beginnen können.

Zur Download-Seite

Informationen zur Hardware

  • Zur Anwendung kommt der Typ "Activboard AB 378 Pro" von Promethean auf Pylonen mit Beamer "Sanyo XL 51".
  • Größe der Tafel: 78" (=2000mm) Diagonale; aktive Fläche 1628 x 1175mm
  • Integrierte Lautsprecher
  • Die interaktive Tafel darf nicht mit Farbstiften irgendeiner Art beschrieben werden!
  • Teilweise haben die interaktiven Tafeln Seitenflügel. Diese - und nur diese - sind als herkömmliches Whiteboard nutzbar und mit Whiteboardstiften beschreibbar.

Interaktive Tafeln im Überblick

Seit Oktober 2010 sind an der Universität Ulm einige Seminarräume mit interaktiven Tafeln ausgestattet.

Einsatzmöglichkeiten 

  • Beamer: Präsentation. Ein Dozent bringt dazu das eigene Notebook mit und kann dessen Bildschirminhalt per Beamer zeigen. Beispiel: normale Powerpoint Präsentation; nicht interaktiv.
  • Flipchart: Ein Tutor schreibt mit einem "elektronischen Spezialstift" auf die Projektionsfläche und erstellt so interaktiv eine oder mehrere Seiten. Diese können hinterher z.B. als PDF-Datei gespeichert und den Teilnehmern per E-Mail zugeschickt werden. 
  • Interaktive Präsentation: Präsentieren von z.B. Powerpoint- oder PDF-Dateien mit Annotationen. Web-Seiten demonstrieren.

Um Ihnen die jeweiligen Einsatzmöglichkeiten zu verdeutlichen, haben wir eine Präsentation (PDF) zusammengestellt.

Voraussetzungen

  • Für die nicht-interaktive Nutzung: eigenes Notebook mitbringen, kurze Einweisung.
  • Für die interaktive Nutzung: Zusätzlich Installation der Steuerungssoftware für die interaktive Tafel auf dem eigenen Notebook.

Steuerungssoftware

Die zur Steuerung der interaktiven Tafeln erforderliche Software muss auf dem eigenen Notebook installiert werden. Ansonsten kann die Tafel lediglich als Projektionsfläche des Beamers genutzt werden. Die Software bieten wir in verschiedenen Betriebssystemversionen zum Download an. Der Zugriff ist nur für Rechner am Campusnetzwerk der Universität möglich. Ggf. müssen Sie eine VPN-Verbindung herstellen, bevor Sie mit dem Download beginnen können.

Zur Download-Seite

Informationen zur Hardware

  • Zur Anwendung kommt der Typ "Activboard AB 378 Pro" von Promethean auf Pylonen mit Beamer "Sanyo XL 51".
  • Größe der Tafel: 78" (=2000mm) Diagonale; aktive Fläche 1628 x 1175mm
  • Integrierte Lautsprecher
  • Die interaktive Tafel darf nicht mit Farbstiften irgendeiner Art beschrieben werden!
  • Teilweise haben die interaktiven Tafeln Seitenflügel. Diese - und nur diese - sind als herkömmliches Whiteboard nutzbar und mit Whiteboardstiften beschreibbar.

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Fr  8 - 18 Uhr
    +49 (0)731/50-30000
    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Kundenportal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.
    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM):

    • Berechtigungen verwalten
    • Dienste abonnieren
    • Passwörter ändern
    • ...

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz.
    A-Z-Liste
    Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht: Redaktion