NEWS

Open Access: Neue Förderkonditionen ab 1.1.2016

Ulm University

Ab 1. Januar 2016 gelten neue Konditionen im Bereich der Open-Access-Förderung. Der Universität Ulm stehen für das Jahr 2016 DFG-Mittel in Höhe von 58.000 Euro zur Förderung von Open-Access-Publikationen zur Verfügung. Die Förderung durch die DFG ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. Forscherinnen und Forscher, die ihre Artikel nach dem 1.1.2016 beim Verlag einreichen, können unter folgenden Bedingungen eine Förderung durch den Open-Access-Fonds beantragen:

  • Förderfähig sind nur solche Publikationen, die in originären Open-Access-Zeitschriften erscheinen.
  • Aufsätze, die in prinzipiell subskriptionspflichtigen Zeitschriften erscheinen, sind nicht förderfähig.
  • Ein Angehöriger der Universität ist als Corresponding bzw. Submitting Author für die Bezahlung des Artikels verantwortlich.
  • Artikelgebühren können ausschließlich dann erstattet werden, wenn die Höhe von maximal 2.000,- Euro nicht überschritten ist.

Wer Fragen zu Open Access oder zur Kostenerstattung der Artikelgebühr (APC) hat, kann sich auf unserer Opens internal link in current windowWebseite zu Open Access informieren oder uns direkt kontaktieren: Opens window for sending emailJan Haag (Fonds), Opens window for sending emailUli Hahn (Open-Access-Beauftragter)

Help Desk

Contact for questions and problems related to kiz services:
Mon - Fri   8 a.m. - 6 p.m.
+49 (0)731/50-30000
helpdesk(at)uni-ulm.de
Customer portal
[more]