Modul Masterarbeit

Regelungen zum Modul Masterarbeit enthalten die Rahmenordnung sowie die Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO). Insbesondere ist der §16c Abs.1 Satz 2 der Rahmenordnung zu beachten: "Soweit die jeweiligen FSPO nichts anderes regeln, ist der Antrag auf Zulassung zur Bachelor- und Masterarbeit spätestens drei Monate nach Ablegung der letzten Modulprüfung zu stellen."

Die geplante Aufnahme der Masterarbeit muss zunächst bei der SAPS-Geschäftsstelle angezeigt werden. Verwenden Sie dazu das Formblatt "Anzeige der Masterarbeit".
Lassen Sie das Formblatt von Ihrem betreuenden Dozenten gegenzeichnen und fügen Sie einen Auszug aus Ihrem "Transcript of Records" bei, damit nachvollzogen werden kann, dass Sie die für die Anmeldung notwendige Zahl von 48 Leistungspunkten erreicht haben.

Sie erhalten daraufhin einen Gebührenbescheid und können sich, sofern Ihre beiden Gutachter der Fakultät angehören, mit dem Formular "Antrag auf Zulassung zur Masterarbeit" direkt beim Studiensekretariat anmelden. Sofern ein externer Gutachter in die Masterarbeit involviert ist, muss der Prüfungsausschuss die Arbeit genehmigen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an die SAPS-Geschäftsstelle. Sobald der Eingang der von Ihnen entrichteten Gebühr erfolgt ist, werden Sie zur Durchführung der Masterarbeit zugelassen.

Die inhaltliche Planung Ihrer Masterarbeit erfolgt anhand des Formblatts "Skizzierung des Arbeitsplans", welchen Sie mit dem Betreuer Ihrer Masterarbeit abstimmen.