Astro Science Camp an der Uni Ulm eröffnet
Unternehmer Dr. H. Werner Utz überreicht großzügige Spende

Kleiner Scheck, große Geste: Dr. H. Werner Utz (2.v.l.) unterstützt das Summer Science Camp. Darüber freuten sich Universitätspräsident Professor Karl Joachim Ebeling (links) sowie ZAWiW-Leiterin Carmen Stadelhofer und ZAWiW-Sprecher Professor Othmar Marti (3., 4. v. l.)

Am Montagmorgen ist ein Hörsaal voller Fünft- und Sechstklässler in das Astro Science Camp gestartet. In den Faschingsferien werden die Science Kids gemeinsam mit Senioren, Wissenschaftlern und Lehramtskandidaten das Universum erkunden. Neben dem Universitätspräsidenten Professor Karl Joachim Ebeling und mehreren Dekanen hatte auch Dr. H. Werner Utz, Vorstandsvorsitzender der Uzin Utz AG, den Weg in den Hörsaal gefunden. Bei der Eröffnungsveranstaltung übergab der Ulmer Unternehmer einen Scheck über 8000 Euro zur Unterstützung des Summer Science Camps. „Mir ist es persönlich wichtig, junge Menschen für Naturwissenschaften zu begeistern“, begründete Utz sein Engagement. Die Uzin Utz AG stellt Spezialchemikalien und Geräte für die Bodenbearbeitung her.

Drei Generationen entdecken das Universum
Wie gewohnt hatte das Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) die lehrreiche Woche im Rahmen der Ulmer 3-Generationen-Uni (u3gu) organisiert. „Wir freuen uns, dass 32 Mädchen und Jungen bei Vorträgen und in Workshops die Welt der Sterne entdecken. Sie werden ganztägig von unseren Senior Consultants begleitet“, sagte ZAWiW-Leiterin Carmen Stadelhofer. Dabei solle es nicht so streng wie in der Schule zugehen.

Das Programm verspricht spannende Tage: Neben einer „Astro-Rallye“ und etwa Workshops zu „Sternenbildern“ sowie „Planeten und Monden“ ist ein Ausflug ins Laupheimer Planetarium geplant. Ein gewisses Interesse darf bei den Schülern vorausgesetzt werden: Vor Beginn des Science Camps hatten die Nachwuchsforscher Zeichnungen, Texte oder Bastelarbeiten als Bewerbung eingereicht.

Eine Woche im Zeichen von Planeten, Sternen und Galaxien
Erste Einblicke in unser Sonnensystem und darüber hinaus gab es direkt am Montagmorgen von Dr. Sven Lustig, Wissenschaftler am Institut für Theoretische Physik. „Was sieht man am Sternenhimmel?“ und „wie ist unser Universum eigentlich aufgebaut?“ waren wichtige Fragen in seinem Vortrag.

Bei der Abschlussveranstaltung am Freitag werden die Schülerinnen und Schüler ihren Eltern zeigen, was sie über Planeten, Meteore und Kometen gelernt haben.

Astro Science Camp

Von Annika Bingmann

Kontakt

Carmen Stadelhofer
Tel.: 0731/50-23193
Erwin Hutterer
Tel.: 0731/50-231936
Geschäftsstelle des ZAWiW
Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm