Das Praxissemester für Lehramtsstudierende

Das Praxissemester für Lehramtsstudierende ist Teil des Studiums und wird in der Regel direkt nach der Zwischenprüfung absolviert. Es ist Pflicht für alle Studienanfänger/innen ab dem Wintersemester WS 2000/01.

Das Praxissemester dauert insgesamt 13 Wochen und kann an Gymnasien oder auch an einer beruflichen Schule stattfinden. An den Schulen werden die Praktikantinnen und Praktikanten von Ausbildungskräften betreut. Die schulische Praxis wird an den Studienseminaren durch Veranstaltungen zu Pädagogik, Psychologie und Fachdidaktik begleitet.

Das Praxissemester kann im Block oder in modularer Form absolviert werden. Die Blockform ist der Regelfall. Dabei beginnt das Praxissemester zum Schuljahresanfang im September und dauert 13 Wochen bis zu den Weihnachtsferien. Wer aus studientechnischen oder anderen Gründen das Praxissemester nicht im Block absolvieren kann, kann auch die modulare Form mit 2 Modulen in der vorlesungsfreien Zeit wählen. Modul 1 (6 Wochen) findet dabei vom Schuljahresbeginn im September bis zum Beginn des Sommersemesters statt. Modul 2 (7 Wochen) liegt zwischen Winter- und Sommersemester (Mitte Februar bis Mitte April). Modul 2 folgt immer Modul 1 und findet an derselben Schule bei derselben Ausbildungslehrkraft statt.

Die Anmeldung zum Praxissemester erfolgt immer im Frühjahr zum Termin im Herbst beim Studienseminar Weingarten, das auch die Vorbereitung und die Auswertung sowie die begleitenden Veranstaltungen durchführt (siehe Aushänge im Institut für Pädagogik).

Das Praxissemester beginnt jeweils im September. Der Anmeldezeitraum hierfür erstreckt sich nur vom 15.2. bis 15.5. des gleichen Kalenderjahres. Die Anmeldung erfolgt über eine Internetseite der Oberschulämter (s. unter).

Weiterführende Links zum Praxissemester:

Das Praxissemester für Lehramtsstudierende

Das Praxissemester für Lehramtsstudierende ist Teil des Studiums und wird in der Regel direkt nach der Zwischenprüfung absolviert. Es ist Pflicht für alle Studienanfänger/innen ab dem Wintersemester WS 2000/01.

Das Praxissemester dauert insgesamt 13 Wochen und kann an Gymnasien oder auch an einer beruflichen Schule stattfinden. An den Schulen werden die Praktikantinnen und Praktikanten von Ausbildungskräften betreut. Die schulische Praxis wird an den Studienseminaren durch Veranstaltungen zu Pädagogik, Psychologie und Fachdidaktik begleitet.

Das Praxissemester kann im Block oder in modularer Form absolviert werden. Die Blockform ist der Regelfall. Dabei beginnt das Praxissemester zum Schuljahresanfang im September und dauert 13 Wochen bis zu den Weihnachtsferien. Wer aus studientechnischen oder anderen Gründen das Praxissemester nicht im Block absolvieren kann, kann auch die modulare Form mit 2 Modulen in der vorlesungsfreien Zeit wählen. Modul 1 (6 Wochen) findet dabei vom Schuljahresbeginn im September bis zum Beginn des Sommersemesters statt. Modul 2 (7 Wochen) liegt zwischen Winter- und Sommersemester (Mitte Februar bis Mitte April). Modul 2 folgt immer Modul 1 und findet an derselben Schule bei derselben Ausbildungslehrkraft statt.

Die Anmeldung zum Praxissemester erfolgt immer im Frühjahr zum Termin im Herbst beim Studienseminar Weingarten, das auch die Vorbereitung und die Auswertung sowie die begleitenden Veranstaltungen durchführt (siehe Aushänge im Institut für Pädagogik).

Das Praxissemester beginnt jeweils im September. Der Anmeldezeitraum hierfür erstreckt sich nur vom 15.2. bis 15.5. des gleichen Kalenderjahres. Die Anmeldung erfolgt über eine Internetseite der Oberschulämter (s. unter).

Weiterführende Links zum Praxissemester: