Berechenbarkeit und Komplexität

Inhalt

Die Vorlesung gibt eine Einführung in die Gebiete der Berechenbarkeits- und Komplexitätstheorie.

Literatur

  • Vorlesungsskript

Klausur

Klausurtermin: 21.07.10 ab 14:00 Uhr im H20.

Hilfsmittel: Ein einseitig beschriebenes DIN-A4 Blatt.

 Aufgabenlösung zur Klausur

Die endgültigen Ergebnisse der Klausur "Berechenbarkeit und Komplexität" vom 21.07.2010 sind im LSF eingetragen.( Der Bonus ist berücksichtigt).

Nachklausur: 08.10.10 ab 11:00 Uhr im H20.
Klausureinsicht: Mo. 18.10.10 14-15 Uhr im Raum O27/531.

 

Übungen

Die Tutorien finden alle zwei Wochen statt und beginnen in der Woche ab Mo. 03.Mai.
Tutoriumstermine:
Mo 10:00 - 12:00 Raum 2201, Urs Klingsporn
Di 8:00 - 10:00 Raum 121, Zlatko Filipovski
Di 10:00 - 12:00 Raum 121, Urs Klingsporn
Di 10:00 - 12:00 Raum 2201, Zlatko Filipovski

Für die Teilnahme an den Übungen melden Sie sich bitte im rubikon2-System an unter
rubikon2.informatik.uni-ulm.de
Melden Sie sich für diese Veranstaltung bis Do. 22. April an.
Schreiben Sie sich in ein freies Tutorium während der Einschreibungsphase ein.

Übungsblätter werden in der Vorlesung ausgeteilt und können hier heruntergeladen werden:

Übungsblatt 1

Übungsblatt 2

Übungsblatt 3

Übungsblatt 4

Übungsblatt 5

 Übungsblatt 6


Die Vergabe von Punkten wird wie folgt geregelt:
a) durch Abgabe und Korrektur von einem Teil der Aufgaben und
b) nach dem Votiersystem für alle anderen Aufgaben. Ein Student erhält für eine Aufgabe keinen Punkt, wenn er diese nicht bearbeitet hat oder er nicht in der Lage ist, diese an der Tafel zu erklären/vorzurechnen.

Die Abgabe (siehe a))  erfolgt im Tutorium für das Tutorium am Montag, bzw.
bis Montag 11:00 Uhr in den Fächern vor dem H20 für alle anderen Tutorien.

Einen Übungsschein erhält ein Student, falls er am Ende mindestens 60% der Gesamtpunkte aller Aufgaben gesammelt hat. Studenten, die einen Übungsschein erhalten haben, bekommen einen Klausurbonus, d.h. die Note der Abschlußklausur verbessert sich um eine Notenstufe (ausgenommen: 1,0 und 5,0).

Übungsleiter

Fabian Wagner

Vorlesungszeiten

Mi 14:00 - 16:00, Raum H20

Berechenbarkeit und Komplexität

Inhalt

Die Vorlesung gibt eine Einführung in die Gebiete der Berechenbarkeits- und Komplexitätstheorie.

Übungsleiter

Fabian Wagner

Vorlesungszeiten

Mi 14:00 - 16:00, Raum H20

Literatur

  • Vorlesungsskript

Klausur

Klausurtermin: 21.07.10 ab 14:00 Uhr im H20.

Hilfsmittel: Ein einseitig beschriebenes DIN-A4 Blatt.

 Aufgabenlösung zur Klausur

Die endgültigen Ergebnisse der Klausur "Berechenbarkeit und Komplexität" vom 21.07.2010 sind im LSF eingetragen.( Der Bonus ist berücksichtigt).

Nachklausur: 08.10.10 ab 11:00 Uhr im H20.
Klausureinsicht: Mo. 18.10.10 14-15 Uhr im Raum O27/531.

 

Übungen

Die Tutorien finden alle zwei Wochen statt und beginnen in der Woche ab Mo. 03.Mai.
Tutoriumstermine:
Mo 10:00 - 12:00 Raum 2201, Urs Klingsporn
Di 8:00 - 10:00 Raum 121, Zlatko Filipovski
Di 10:00 - 12:00 Raum 121, Urs Klingsporn
Di 10:00 - 12:00 Raum 2201, Zlatko Filipovski

Für die Teilnahme an den Übungen melden Sie sich bitte im rubikon2-System an unter
rubikon2.informatik.uni-ulm.de
Melden Sie sich für diese Veranstaltung bis Do. 22. April an.
Schreiben Sie sich in ein freies Tutorium während der Einschreibungsphase ein.

Übungsblätter werden in der Vorlesung ausgeteilt und können hier heruntergeladen werden:

Übungsblatt 1

Übungsblatt 2

Übungsblatt 3

Übungsblatt 4

Übungsblatt 5

 Übungsblatt 6


Die Vergabe von Punkten wird wie folgt geregelt:
a) durch Abgabe und Korrektur von einem Teil der Aufgaben und
b) nach dem Votiersystem für alle anderen Aufgaben. Ein Student erhält für eine Aufgabe keinen Punkt, wenn er diese nicht bearbeitet hat oder er nicht in der Lage ist, diese an der Tafel zu erklären/vorzurechnen.

Die Abgabe (siehe a))  erfolgt im Tutorium für das Tutorium am Montag, bzw.
bis Montag 11:00 Uhr in den Fächern vor dem H20 für alle anderen Tutorien.

Einen Übungsschein erhält ein Student, falls er am Ende mindestens 60% der Gesamtpunkte aller Aufgaben gesammelt hat. Studenten, die einen Übungsschein erhalten haben, bekommen einen Klausurbonus, d.h. die Note der Abschlußklausur verbessert sich um eine Notenstufe (ausgenommen: 1,0 und 5,0).