Personalmobilität im Rahmen von Erasmus

Das ERASMUS-Programm wurde 1987 ins Leben gerufen und ist seither zum Flaggschiff der Europäischen Union für Mobilität und Zusammenarbeit in der europäischen Hochschulbildung geworden. Seit 2007 ist ERASMUS Teil des „Programm für lebenslanges Lernen“ der EU-Kommission.

Das ERASMUS-Programm ermöglicht nicht nur Studierenden einen Studienabschnitt oder ein Praktikum bzw. Lehrenden einen Lehraufenthalt im europäischen Ausland. Seit 2007 fördert das ERASMUS-Programm auch Hochschulpersonal aus allen Bereichen für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im europäischen Ausland. Dieses Programm „ERASMUS-Personalmobilität“ (STT) leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Internationalisierung der Hochschulen. Die Abkürzung STT steht für Staff Training.

Wer kann im Rahmen von ERASMUS STT gefördert werden?

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Ulm

  • der zentralen Universitätsverwaltung (ZUV)
  • des Kommunikations- und Informationszentrums (kiz)
  • aus den Fakultäten
  • sonstiger universitärer Einrichtungen

Kontakt

Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailDr. Sabine Habermalz
II-3: International Office
(ERASMUS Hochschulkoordinatorin)
Telefon: + 49 (0)731/50-22046

Opens window for sending emailTobias Bott
III-2: Personalentwicklung, Gender und Diversity (Leitung)
Telefon: + 49 (0)731/50-25011

Was bringt mir eine solche Personalmobilität?

  • Erfahrungsaustausch zwischen Kolleginnen und Kollegen mit ähnlichen Tätigkeiten auf internationaler Ebene
  • Kennenlernen von anderen europäischen Hochschulen und Hochschulsystemen bzw. Unternehmensstrukturen
  • Auffrischung und Anwendung von Fremdsprachenkenntnissen

Erfahrungen früherer Teilnehmer

Claudia Mühlhäuser (kiz: Informationsmedien)
"Mich hat beeindruckt, wie viel ich an fünf ausgefüllten, intensiven Tagen über die Bibliothek der University of York erfahren konnte. Dank der Bereitschaft und Offenheit vieler Mitarbeiter habe ich einen Einblick bekommen in die tägliche Arbeit der Abteilungen, die Aufgaben der einzelnen Teams, die Strukturen und Zuständigkeiten. Das Workprogram war top. Daneben war es noch möglich sich mit den Kollegen über den Berufsalltag und die aktuellen Fragen, die in York die gleichen sind wie in Ulm, auszutauschen. Ich habe viele gute Erfahrungen und Anregungen mitgenommen und nebenbei mein Englisch verbessert."
ERASMUS Individualmobilität York/UK - März 2014

Wiebke Gerdelmann (II-3: International Office)
"Eine große Bereicherung für mich waren der persönliche Austausch mit den internationalen Kollegen und der Einblick in die Lebens-, Lern- und Arbeitskultur Schwedens. Es war sehr interessant zu sehen, wie ähnlich die Herausforderungen im Bereich der Internationalisierung weltweit doch sind und welche Maßnahmen in verschiedenen Ländern ergriffen werden, um die Internationalisierung an der eigenen Hochschule voranzutreiben."
ERASMUS STT-Week Göteborg/Schweden - November 2013

Alexander Mangold (II-2: Studiensekretariat)
"Der Austausch mit Kollegen aus dem gleichen Aufgabengebiet in einem für mich bis dahin unbekannten Land und Hochschulsystem waren für mich die größte Bereicherung dieses Austausches. Nachdem das "erste Eis" gebrochen und die Sprachbarriere überwunden war, profitierten beide Seiten von den Erfahrungen des anderen."
ERASMUS Individualmobilität Kaunas/Litauen - April 2013

Dr. Philipp von Wrangell (Studienkommission Biologie)
"Das Zusammentreffen mit ERASMUS Koordinatoren aus vielen Ländern an einer gemeinsamen Partneruniversität gibt die Möglichkeit sich über Unterschiede und Gemeinsamkeiten der jeweiligen Fächerkulturen auszutauschen. Anerkennungspraxis, Angebote englischsprachiger Kurse, spezielle Angebote für Austauschstudierende, Organisation der Unterbringung – dies alles aus erster Hand zu hören hilft bei der Beratung der eigenen Studierenden, um die richtige Partneruniversität für einen erfolgreichen Austausch auszuwählen."
ERASMUS STT-Week Porto/Portugal - Mai 2012

Christiane Westhauser (II-4: Zentrale Studienberatung)
"In einer Arbeitsgruppe zu agieren in der jeder aus einem anderen Land kommt und keiner meine Sprache spricht, hat mich spüren lassen wie es unseren Studierenden und Gästen gehen mag, wenn sie ein Studium in Ulm aufnehmen oder zu einem Austausch hierher kommen. Eine weitere Erkenntnis war, dass meine Englischkenntnisse besser sind als ich mir zugetraut hätte."
ERASMUS STT-Week Bergen/Norwegen - Mai 2012

Tobias Bott (III-2: Personalentwicklung, Gender and Diversity)
"Der Perspektivwechsel und der Austausch darüber, wie Andere sich ähnlichen Herausforderungen und Aufgaben stellen, erhöht die eigene Kreativität und schafft Impulse bestehende Lösungswege zu bestärken, zu hinterfragen sowie weiterzuentwickeln."
ERASMUS STT-Week Bergen/Norwegen - Mai 2012

Bernd Aumann (kiz: Service-Bereich Medien)
"Es ist unglaublich interessant zu erkunden, welche Lösungen andere Kulturen für ähnliche Probleme gefunden haben. Dabei entsteht eine äußerst wertvolle neue Perspektive auf die eigene Kultur und Arbeitswelt, die den Blick freigibt für neue kreative Lösungen."
ERASMUS Individualmobilität Istanbul/Türkei - Juni 2011

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter Opens external link in new windowerasmus-personal@lists.uni-ulm.de, um zeitnah über aktuelle Informationen rund um das Thema "ERASMUS Personalmobilität" zu erhalten.

ERASMUS STT Flyer

Info-Veranstaltung

Mittwoch, 16. Juli 2014

11:00 - 12:00 Uhr

Raum wird noch bekannt gegeben!