Schwerpunkt Finanz- und Versicherungswirtschaft (Bachelor)

Konzept, Institute und Ansprechpartner

Der Finanzdienstleistungsbereich spielt eine wichtige Rolle in der modernen Wirtschaft, er bietet attraktive Arbeitsplätze für Absolventen der Wirtschaftswissenschaften - und er stellt einen zentralen Forschungsschwerpunkt der Ulmer Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften. Letzteres hat zur Konsequenz, dass ihnen die Fakultät im Bereich Finanz- und Versicherungswirtschaft ein Programm bieten kann, das in seiner Breite nur von wenigen anderen deutschen Universitäten erreicht wird. Die Kernveranstaltungen des Schwerpunkts werden von fünf Hochschullehrern getragen. Das Veranstaltungsangebot wird auch immer wieder durch Gastdozenten erweitert. Außerdem haben Sie natürlich die Möglichkeit, sich Leistungen aus einem Auslandsstudium für das Schwerpunktfach anrechnen zu lassen.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. An Chen,
Institut für Versicherungswissenschaften,
Helmholtzstr. 20, Zimmer 168, Tel. 0731/50-31183
Prof. Dr. Gunter Löffler,
Institut für Finanzwirtschaft,
Helmholtzstr. 18, Zimmer 102, Tel. 0731/50-23597
Prof. Dr. Andre Guettler,
Institut für Strategische Unternehmensführung und Finanzierung,
Helmholtzstr. 22, Zimmer 220, Tel. 0731/50-31030
Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler,
Institut für Versicherungswirtschaften,
Helmholtzstr. 22, Zimmer 220, Tel. 0731/50-31030

 


Veranstaltungsangebot und berufliche Perspektiven

Das Veranstaltungsprogramm ist nicht nur breit, sondern bietet auch Möglichkeiten zur Profilierung innerhalb des Schwerpunkts. Mit den versicherungswirtschaftlichen Veranstaltungen können Sie sich optimal auf eine quantitativ orientierte Tätigkeit bei Versicherungen, Beratungsgesellschaften und anderen vorbereiten. In der Finanzwirtschaft liegt der Fokus auf Investment- und Risikomanagement sowie Unternehmensstrategie und -finanzierung. Die dort erworbenen Kenntnisse werden von Banken und Investmentgesellschaften genauso gesucht wie von Beratungsgesellschaften, Industrieunternehmen und Aufsichtsbehörden. Mit den Vorlesungen "Versicherungsökonomik" und "Personenversicherungsmathematik" erhalten Sie eine erste Einführung in Versicherungswissenschaft. Dies ist die Grundlage für eine weitere Vertiefung im Masterstudium und erleichtert den Karriereeinstieg bei Versicherungsunternehmen aber auch bei Beratungsunternehmen. Leistungen in diesen Fächern werden auf das Berufsexamen Aktuar DAV angerechnet. Natürlich ist auch eine Kombination beider Teilbereiche interessant und sinnvoll. Denn die Integration von Finanz- und Versicherungswirtschaft schreitet in der Praxis immer weiter fort. Beispiele sind die Allfinanzstrategie von Banken und Versicherungen, die stärkere Kapitalmarktorientierung in der Altersvorsorge oder das Nebeneinander von Versicherungsprodukten und kapitalmarktorientierten Lösungen für die Absicherung von Risiken. Darüber hinaus bereiten Sie sich mit dem Schwerpunktfach selbstverständlich optimal auf einen Master mit Schwerpunkt im Bereich Finanz- oder Versicherungswirtschaft vor.


 

Studienplan und Kernprogramm

TitelInhalteDozent/inSWSLP
Behavioral FinanceMarket efficiency and anomalies, herd behavior, investor psychology, behavioral corporate financeDr. Markus Demary23
Business Unit Strategy and Corporate FinanceCombines business unit strategy with classical corporate finance.Prof. Dr. Andre Guettler46
Financial ModelingImplement financial methods on the PC (uses Excel).

Prof. Dr. Gunter Löffler

23

Insurance Economics

Entscheidungstheorie unter Unsicherheit, Analyse der Versicherungsnachfrage und des Versicherungsangebots, Versicherungsmärkte und asymmetrische Information, versicherungsspezifische Rechtsformen, Regulierung der Versicherungswirtschaft.Prof. Dr. An Chen46
Investment and
Risk Management
Portfolio construction, incorporating views, measurement of market risks, portfolio insurance.Prof. Dr. Gunter Löffler46

Life-, Health- and Pension-Mathematics

Grundlegende Funktionsweise des Versicherungssektors; Sterbetafeln; Kalkulation der Prämie, Berechnung der Deckungsrückstellung; Bilanz und GuV von Versicherungsunternehmen; Überschussverteilung.Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler69
Ökonomik der BankenregulierungAnalyse von Finanzverträgen und Regulierung mit Hilfe mikroökonomischer Modelle. Prof. Dr. Kranz46

Valuation

Discounted Cash Flow Methode, Ertragswertmethode, Besonderheiten der Unternehmensbewertung, Fallstudien.Dr. Sven Schieszl24

Veranstaltungsplanung

Übersicht über die geplanten Veranstaltungen im Bereich Finanzwirtschaft sowie im Bereich Versicherungswirtschaft.


Weitere wichtige Informationen

Sie müssen für das Schwerpunktfach insgesamt 18 Leistungspunkte erwerben. Wie Sie der Tabelle entnehmen können, können Sie dies durch unterschiedliche Kombinationen erreichen.

Zusätzlich zu den Vorlesungen werden natürlich ausreichend Seminare aus dem Schwerpunktbereich angeboten. Ein Teil der Vorlesungen wird auf Englisch angeboten. Damit werden Sie sehr gut auf die Berufswelt vorbereitet, in der sehr gute Englischkenntnisse vielfach unabdingbar sind.