Katrin Hommel

 Akademischer Werdegang

10/2009–09/2012   Bachelor of Science Wirtschaftschemie, Uni Ulm
10/2012–09/2014 Master of Science Wirtschaftschemie, Uni Ulm
03/2014–09/2014 Masterarbeit in Kooperation mit der Zeller+Gmelin GmbH & Co. KG, Eislingen an der Fils, „Vorbereitung eines Market Launchs in Theorie und Praxis am Beispiel der Automobilindustrie“

Aktuelles Unternehmen und Position

Zeller+Gmelin GmbH & Co. KG

Produktmanagement & Marketing Mineralöl Chemie – Know-How-Transfer

Zeller+Gmelin GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches, konzernunabhängiges Unternehmen mit 16 Tochterunternehmen weltweit, das im Jahre 1866 gegründet wurde. Die langjährige Erfahrung in Forschung und Entwicklung ermöglicht es dem Unternehmen, in den Bereichen Automobil- und Industrieschmierstoffe, Druckfarben sowie Chemie am internationalen Markt eine Spitzenstellung einzunehmen. Ein fester Grundsatz von Zeller+Gmelin GmbH & Co. KG ist dabei, ökonomische, ökologische und gesundheitliche Aspekte in Einklang zu bringen.

Warum haben Sie sich als Student für den TPM-Schwerpunkt entschieden und welche Vorteile hat die Ausbildung am iTOP für Sie gehabt?

Als Studentin der Wirtschaftschemie war ich interessiert an einem Schwerpunkt, der für meinen weiteren Werdegang in diesem interdisziplinären Berufsfeld einen größeren Nutzen mit sich bringt. Vor allem aber der Fokus des iTOPs auf das Verstehen und Managen von Prozessen, Technologien oder auch Produkten reizte mich.  

Warum qualifiziert Sie die Ausbildung am iTOP besonders für Ihre aktuelle Stelle?

Die theoretischen Grundlagen sowie die verschiedenen Tools, die am iTOP gelehrt werden, kann ich jetzt in meinem Unternehmen einbringen und umsetzen. Vor allem wurde mir der verantwortungsvolle Umgang mit Wissen beigebracht, was mich bei meiner jetzigen Verantwortlichkeit für den Know-How-Transfer im Unternehmen weiterbringt.