Big (Social) Data Analytics - Seminar (MA)

SeminartitelBig (Social) Data Analytics - Seminar (MA)

DauerSS 16
Themenvergabe03. Februar 2016, 18 Uhr; H 21
LeitungProf. Dr. Mathias Klier u.
Annette Felgenhauer

Inhalte


Themen


Extraktion von Daten aus Social Media – Technische Möglichkeiten und rechtliche Rahmenbedingungen

Über Social Media, wie Facebook, Twitter und Wikis, stehen heutzutage enorme Datenmengen zur Verfügung, deren Analyse beispielsweise entscheidungsrelevante Erkenntnisse im Hinblick auf Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen sowie potenzielle Kunden verspricht. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass bereits zahlreiche praktische Potenziale der Analyse von Big Social Data (z. B. strategischer Wettbewerbsvorteil) identifiziert und diskutiert wurden. Allerdings stellt gerade die hierzu im Vorfeld erforderliche Extraktion der Daten (z. B. aus Facebook oder Twitter) viele Unternehmen aktuell noch vor Probleme. Vor diesem Hintergrund sollen im Rahmen der Seminararbeit verschiedene technischen Möglichkeiten zur Datenextraktion aus Social Media sowie die hierbei zu berücksichtigenden rechtlichen Rahmenbedingungen analysiert und diskutiert werden. Eine beispielhafte praktische Anwendung zur Extraktion von Daten aus Social Media (z. B. aus Facebook oder Twitter) rundet die Arbeit ab.


Datenqualität im Kontext von Big Data

Die Analyse großer Datenmengen (Big Data) und die darauf basierende Entscheidungsunterstützung versprechen enormes Potenzial für Unternehmen. Allerdings sind die im Kontext von Big Data abgeleiteten Ergebnisse sowie die darauf basierenden Entscheidungen nur dann valide und wertstiftend, wenn auch die Qualität der zugrunde liegenden Daten gewährleistet ist. Vor diesem Hintergrund wird neben Volume, Velocity und Variety auch Veracity – also die Qualität der Daten – als vierte wesentliche Dimension von Big Data bezeichnet. Im Rahmen der Seminararbeit sollen speziell für den Kontext von Big Data die Bedeutung des Themas Datenqualität herausgearbeitet und entsprechende Ansätze zur Messung der Datenqualität identifiziert werden. Neben der wissenschaftlichen Literatur gilt es dabei insbesondere auch, Best Practices und Praxisbeispiele zu recherchieren und zu diskutieren.


Business Analytics entlang der Wertschöpfungskette

Mittels Business Analytics können Unternehmen basierend auf Daten und statistischen Methoden einen zu verbessernden betrieblichen Sachverhalt ermitteln (Benchmarking), Lösungsansätze zur Optimierung identifizieren (Exploration), Lösungsansätze zur Verbesserung anwenden (Optimierung) und Optimierungserfolge kontrollieren (Monitoring). Aufgrund der unter anderem im Zuge der Digitalisierung kontinuierlich steigenden Verfügbarkeit von Daten gewinnt das Thema Business Analytics aktuell für Unternehmen immer stärker an Bedeutung. Im Rahmen der Seminararbeit sollen Anwendungspotenziale von Business Analytics für Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette identifiziert und strukturiert aufbereitet werden. Neben der wissenschaftlichen Literatur gilt es dabei insbesondere auch, Best Practices und Praxisbeispiele zu recherchieren, zu diskutieren und einzuarbeiten.


Social Media Monitoring zur Früherkennung möglicher Krisen?

Social Media Monitoring hat in den vergangenen Jahren eine große Nachfrage bei Unternehmen hervorgerufen. Es dient zur Identifikation, Beobachtung und Analyse von Informationen und Daten in sozialen Medien. Unternehmen können so beispielsweise erfahren, was andere über sie denken und sagen. Außerdem ist es möglich, Shitstorms bereits in ihrer Entstehung zu erkennen, um rechtzeitig Gegenmaßnahmen zu initiieren. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob Social Media Monitoring nicht auch einen Beitrag zur Früherkennung möglicher Krisen (z. B. Aufstände) leisten könnte. Hätte Social Media Monitoring beispielsweise dazu beitragen können, die schrecklichen Vorfälle in der Silvesternacht in Köln entsprechend zu antizipieren und zu verhindern? Im Rahmen der Seminararbeit soll untersucht werden, wie Social Media Monitoring zur Früherkennung möglicher Krisen eingesetzt werden kann. Hierzu sollen die bestehende Literatur sowie praktische Anwendungsbeispiele aufbereitet und kritisch diskutiert werden. Eine entsprechende Illustration am Beispiel der Vorfälle in der Silvesternacht in Köln (Fokus: Analyse der entsprechenden Social-Media-Inhalte im Vorfeld) runden die Arbeit ab.


Flüchtlingsmanagement mithilfe von Social Media (Analytics)

Social Media sowie die Analyse von über soziale Medien zur Verfügung stehenden Daten bieten enormes Potenzial für Privatpersonen, Unternehmen, Organisationen und die Gesellschaft als Ganzes. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob Social Media sowie die Analyse von über soziale Medien zur Verfügung stehenden Daten nicht auch im Kontext des Flüchtlingsmanagements genutzt werden können, um der wohl drängendsten aktuellen politischen und gesellschaftlichen Herausforderung zu begegnen. Vor diesem Hintergrund sollen im Rahmen der Seminararbeit Einsatzpotenziale von Social Media (Analytics) im Flüchtlingsmanagement (z. B. Erstversorgung, Unterbringung und Integration) untersucht werden. Hierzu sollen die bestehende Literatur sowie praktische Anwendungsbeispiele aufbereitet und kritisch diskutiert werden. Eigene Ideen und Handlungsempfehlungen runden die Arbeit ab.


Social Media Monitoring-Tools
(Thema kann bei Bedarf doppelt vergeben werden)

Mithilfe von Social Media Monitoring-Tools können soziale Medien wie Facebook oder Twitter systematisch auf Informationen und Daten analysiert werden, die für das eigene Unternehmen potenziell relevant sind. Beispielsweise können sich Unternehmen so einen Eindruck davon verschaffen, wie sie selbst oder die angebotenen Produkte und Dienstleistungen in den sozialen Medien gesehen und diskutiert werden. Im Rahmen der Seminararbeit sollen mehrere ausgewählte (frei verfügbare) Social Media Monitoring-Tools im Hinblick auf Einsatzmöglichkeiten, Funktionalitäten, Kennzahlen und Grenzen analysiert werden. Hierzu sollen die Tools insbesondere auch praktisch angewendet werden, um die Social-Media-Präsenz von zwei ausgewählten Unternehmen der gleichen Branche (z. B. Finanzdienstleister, Sportartikel- oder Automobilhersteller) zu analysieren und vergleichend zu diskutieren.

BearbeitungZur Erlangung des Leistungsnachweises ist die Anfertigung einer Seminararbeit sowie einer Zwischen- und einer Abschlusspräsentation mit anschließender Diskussion notwendig. Die Abschlusspräsentation geht dabei zu 30 % in die Gesamtnote ein.
Meilensteine

Vergabe der Themen: 

Kick-off:
Anfang Feb. 2016

Abgabe der Seminararbeiten:
Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben

Zwischenpräsentation:
Zeitpunkt und Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben

Endpräsentation:
Zeitpunkt und Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben

Ablauf und Anforderungen