Lernziele

Die Studierenden lernen den Aufbau von Informationssystemen zur Abwicklung und zur Steuerung von Prozessen kennen. Diese beziehen sich sowohl auf unter-nehmensinterne Prozessen sowie auf Vorgänge in Unternehmensnetzwerken. Die Vorlesung ergänzt die Kenntnisse über die diesbezüglichen betriebswirtschaftlichen Konzepte durch die Vermittlung entsprechender Konzepte für deren informations-technische Unterstützung.

Die Veranstaltung ist im Schnittbereich zwischen Betriebswirtschaftslehre und Informatik angesiedelt und fördert das interdisziplinäre Denken.

Die Vorlesung findet als Ergänzung zum Modul "Gestaltung und Steuerung von Wertschöpfungsnetzwerken" statt.

Dozent

Dr. Werner Sinzig

IT-Unterstützung zur Steuerung von Wertschöpfungsnetzwerken

Inhalt

In diesem Modul werden folgende fachliche Inhalte vermittelt:

  • Relevante technische Grundlagen betrieblicher Informationssysteme: Datenmodellierung, Datenverwaltung, Anwendungslogik, User Interface und Betrieb

  • Ausgewählte unternehmensinterne Wertschöpfungsketten: Order-to-Cash, Make-to-Stock, Purchase-to-Pay

  • Ausgewählte unternehmensexterne Wertschöpfungsnetze: Customer Relationship Management & Supplier Relationship Management

  • Prozess-Steuerung: Planung, Simulation & Reporting

Die Inhalte werden anhand von Standard-Software und von Beispielen aus der Unternehmenspraxis verdeutlicht.

Lernziele

Die Studierenden lernen den Aufbau von Informationssystemen zur Abwicklung und zur Steuerung von Prozessen kennen. Diese beziehen sich sowohl auf unter-nehmensinterne Prozessen sowie auf Vorgänge in Unternehmensnetzwerken. Die Vorlesung ergänzt die Kenntnisse über die diesbezüglichen betriebswirtschaftlichen Konzepte durch die Vermittlung entsprechender Konzepte für deren informations-technische Unterstützung.

Die Veranstaltung ist im Schnittbereich zwischen Betriebswirtschaftslehre und Informatik angesiedelt und fördert das interdisziplinäre Denken.

Die Vorlesung findet als Ergänzung zum Modul "Gestaltung und Steuerung von Wertschöpfungsnetzwerken" statt.

Inhalt

In diesem Modul werden folgende fachliche Inhalte vermittelt:

  • Relevante technische Grundlagen betrieblicher Informationssysteme: Datenmodellierung, Datenverwaltung, Anwendungslogik, User Interface und Betrieb

  • Ausgewählte unternehmensinterne Wertschöpfungsketten: Order-to-Cash, Make-to-Stock, Purchase-to-Pay

  • Ausgewählte unternehmensexterne Wertschöpfungsnetze: Customer Relationship Management & Supplier Relationship Management

  • Prozess-Steuerung: Planung, Simulation & Reporting

Die Inhalte werden anhand von Standard-Software und von Beispielen aus der Unternehmenspraxis verdeutlicht.

Literatur

  • Scheer, A.W (1998): Wirtschaftsinformatik - Referenzmodelle für industrielle Geschäftsprozesse, 2. durchgesehene Auflage, Springer, Berlin [u.a.]

  • Mertens, P. (2013): Integrierte Informationsverarbeitung 1- Operative Systeme in der Industrie, 18. Auflage, Springer, Berlin [u.a.]

  • Mertens, P., Meier, M. (2009): Integrierte Informationsverarbeitung 2 – Planungs- und Kontrollsysteme in der Industrie, 10. Auflage, Springer, Berlin [u.a.]

  • Sinzig, W. (2002): Datenbanken, in: Küpper, Hans-Ulrich; Wagenhofer, Alfred (Hrsg.), Handwörterbuch Unternehmensrechnung und Controlling, S. 319 – 331

  • Meier, M., Mertens, P. Sinzig, W. (2003): SAP Strategic Enterprise Management und Business Analytics, 2. überarbeitete Auflage, Springer, Berlin [u.a.]

Literatur ist verfügbar im Semesterapparat von Prof. Dr. Mischa Seiter.

Materialien

Sie finden Materialien, wie Skript oder Übungsblätter, auf der Lernplattform Moodle.

Dozent

Dr. Werner Sinzig

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Mischa Seiter

Einordnung des Moduls

    M.Sc. Wirtschaftswissenschaften, M.Sc Wirtschaftsmathematik, M.Sc. Wirtschaftschemie, M.Sc. Wirtschaftsphysik und Studiengänge mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaften

      Turnus

        jedes Sommersemester

          Sonstiges

          Das Modul ist eine Ergänzung zur Vorlesung "Gestaltung und Steuerung von Wertschöpfungsnetzwerken (GSW)". Der Besuch von GSW ist jedoch keine Voraussetzung zur Teilnahme.

          Modulverantwortlicher

          Prof. Dr. Mischa Seiter

          Literatur

          • Scheer, A.W (1998): Wirtschaftsinformatik - Referenzmodelle für industrielle Geschäftsprozesse, 2. durchgesehene Auflage, Springer, Berlin [u.a.]

          • Mertens, P. (2013): Integrierte Informationsverarbeitung 1- Operative Systeme in der Industrie, 18. Auflage, Springer, Berlin [u.a.]

          • Mertens, P., Meier, M. (2009): Integrierte Informationsverarbeitung 2 – Planungs- und Kontrollsysteme in der Industrie, 10. Auflage, Springer, Berlin [u.a.]

          • Sinzig, W. (2002): Datenbanken, in: Küpper, Hans-Ulrich; Wagenhofer, Alfred (Hrsg.), Handwörterbuch Unternehmensrechnung und Controlling, S. 319 – 331

          • Meier, M., Mertens, P. Sinzig, W. (2003): SAP Strategic Enterprise Management und Business Analytics, 2. überarbeitete Auflage, Springer, Berlin [u.a.]

          Literatur ist verfügbar im Semesterapparat von Prof. Dr. Mischa Seiter.

          Einordnung des Moduls

            M.Sc. Wirtschaftswissenschaften, M.Sc Wirtschaftsmathematik, M.Sc. Wirtschaftschemie, M.Sc. Wirtschaftsphysik und Studiengänge mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaften

              Materialien

              Sie finden Materialien, wie Skript oder Übungsblätter, auf der Lernplattform Moodle.

              Turnus

                jedes Sommersemester

                  Sonstiges

                  Das Modul ist eine Ergänzung zur Vorlesung "Gestaltung und Steuerung von Wertschöpfungsnetzwerken (GSW)". Der Besuch von GSW ist jedoch keine Voraussetzung zur Teilnahme.