Lineare Algebra für Informatiker und Ingenieure im Wintersemester 2016/17

Aktuelles

  • Die Veranstaltungsseite für die Analysis für Informatiker und Ingenieure wurde bereits erstellt. Man findet sie hier. 
  • 2. Klausur ist korrigert. Mehr dazu (insbes. Notenschlüssel und Einsichtstermin) hier
  • 1. Klausur ist korrigert. Mehr dazu (insbes. Notenschlüssel und Einsichtstermin) hier
  • Formale Modalitäten sind in dieser Checkliste zu finden - bitte unbedingt genau durchlesen!
  • Skript. Das Skript ist nun vollständig und im SLC unter Downloads zu finden. 
  • Nicht abgeholte Übungsblätter und Quizze können beim Übungsleiter während der Sprechstunden abgeholt werden. 
  • Feedbackformular. Ich habe ein Feedbackformular eingerichtet. Hier können Sie uns anonym Wünsche, Lob, Kritik oder Anderes mitteilen. 
  • Bitte melden Sie sich im SLC  zur Vorlesung an. Gegebenenfalls müssen Sie sich zuvor im SLC registrieren, das geschieht über den gleichen Link.
  • Bitte melden Sie sich für den E-Mail Newsletter an. So können wir Sie schnell kontaktieren. 

Termine und Räume

  • Vorlesung:
    Dienstag, 8:00 Uhr - 10:00 Uhr im Hörsaal H22 (Gebäudekreuz O28)
    Donnerstag, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr im Hörsaal H22 (Gebäudekreuz O28)
  • Übung:
    Montag, 12:00 Uhr - 14:00 Uhr im Hörsaal innere Medizin (Gebäudekreuz O23)

Bitte beachten Sie: Es besteht weder in der Vorlesung noch in der Übungsveranstaltung Anwesenheitspflicht. Wir empfehlen Ihnen aber trotzdem, an allen Veranstaltungen teilzunehmen.

Sollten Sie an einzelnen Vorlesungen oder an einzelnen Übungen nicht teilnehmen können, können Sie zum Beispiel Ihre Kommilitonen darum bitten, sich deren Mitschrift kopieren zu dürfen.

Inhalt der Vorlesung

Die Lineare Algebra ist die Grundlage für die Mathematik. Viele mathematische Disziplinen versuchen ihre Fragen auf Probleme in der Linearen Algebra zu reduzieren. So lässt sich die Ableitung in der Analysis als "Lineare Approximation" der Funktion verstehen.Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass die Lineare Algebra in vielen Anwendungen vertreten ist. In den Ingenieurwissenschaften wird unter Anderem die Lineare Algebra zum Studium der Regelungen und deren Optimierung herangezogen. Natürlich, und da überschneidet sich die Ingenieurwissenschaft mit der Informatik, bildet die Lineare Algebra auch die Grundlage für viele Methoden der Codierung und Kryptographie. Aber auch in typischen rein informatischen Bereichen ist die Lineare Algebra ein wichtiges Werkzeug. So basiert der PageRank-Algorithmus von Google im Grunde auf einem der wichtigsten Begriffe der Linearen Algebra, den Eigenvektoren. Dieser Algorithmus berechnet dabei den oft als Google-Eigenvektor bezeichneten Eigenvektor zum Eigenwert 1 einer enorm großen aber spärlich besetzten speziellen Matrix. 

In der Vorlesung werden unter Anderem behandelt:

  • Mengen, Funktionen und Zahlen
  • Gruppen und Körper
  • Vektorräume
  • Matrizen
  • Lineare Gleichungssysteme
  • Determinante - Eigenschaften und deren Berechnung
  • Eigenwerte und Eigenvektoren

Übungsblätter, Klausuren und Quiz

Übungsblätter und andere Dateien sind hier zu finden (siehe auch "Wichtige Links" in der rechten Spalte).

Zu den bewerteten Tests dieser Vorlesung zählen Übungsblätter, Quizaufgaben und natürlich die Klausur.

Wozu Übungsblätter?

  • Selbständiges Bearbeiten von Übungsblättern ist eine wichtige Prüfungsvorbereitung!
  • Wer an der Klausur teilnehmen will, muss 50% der Übungspunkte erzielen (Zulassungsvoraussetzung).

Bearbeitung von Übungsblättern

  • Wöchentlich werden neue Übungsblätter online gestellt. Die Bearbeitungszeit beträgt etwa 7 Tage. Man nutze diese Zeit, um sich mit den Aufgaben vertraut zu machen!
  • Diskussionen über die Aufgaben sind erwünscht. 
  • Lösungen kopieren, verstehen, oder erarbeiten sind völlig verschiedene Dinge. Fazit: Abschreiben der Lösungen hilft Ihnen nicht! 
  • Lösungen sind schriftlich anzufertigen und zu zweit abzugeben.
  • Machen Sie eine Reinschrift!
  • Lösungen sollten logisch so aufgebaut sein, dass sie "jeder" nachvollziehen kann.  
  • Auf die erste Seite der Abgabe gehören SLC-Benutzername sowie Vor- und Nachname beider Abgabepartner.
  • Die Blätter sind zusammen zu heften (idealerweise tackern).
  • Übungsblätter erhalten Sie regulär nach etwa 1-2 Wochen korrigiert zurück.
  • Gute Tipps zur Bearbeitung eines Übungsblattes finden Sie zum Beispiel hier.

Quizaufgaben - Grundinformationen

  • Quizaufgaben sind kurze unangekündigte Tests.
  • Diese finden in der Übungsstunde statt.
  • Es wird wahrscheinlich vier solcher Tests geben, in denen man je 2 Punkte erwerben kann.
  • Der Stoff der Tests sind besprochene Übungsaufgaben.
  • Die Punkte des Tests dienen als Bonuspunkte zur Aufbesserung der Klausurpunkte. 

Klausur - erste Informationen

  • Zulassungsvoraussetzung: 50% der Übungspunkte.
  • Die Klausur orientiert sich an den Übungsblättern.
  • Die Punkte der Klausur entscheiden über Bestehen und Note.
  • Man erhält Bonuspunkte (max. 8 Punkte) über die Quizaufgaben.
  • Es wird zwei Termine geben. Einer gegen Ende des Semesters (voraussichtlich am Montag, 6.3.2017 von 10:00 bis 12:00 Uhr) und einer gegen Anfang des folgenden Semesters (tba). 
  • Die Klausuren sind offen, d.h. man darf auch am zweiten Termin teilnehmen, ohne am ersten teilgenommen zu haben.
  • Es ist nur eine Klausur zu bestehen.
  • Bitte beachten Sie: Details zu Prüfungen (zum Beispiel die Frage, wie oft eine Prüfung wiederholt werden darf und verschiedene Fristen) sind in den Studien-und Prüfungsordnungen geregelt. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich diese Ordnungen (die Sie hier finden) sauber durchzulesen, damit Sie über alle Regelungen korrekt informiert sind und nicht beispielsweise wichtige Fristen verpassen.

Tipps zur Klausur

  • Auch hier ist zu beachten, dass die Lösungen so formuliert werden sollten, dass sie "jeder" ihrer Kommilitonen nachvollziehen könnte. Nach diesem Kriterium werden die Aufgaben bewertet.
  • Lassen Sie keine Schritte zur Lösungsfindung weg, schreiben Sie aber auch nicht unnötig viel dazu. Argumente, die Sie in dieser Vorlesung gelernt haben, sollten unter keinen Umständen weggelassen werden!
  • Was "wir" alles in der Klausur "hören" wollen, lernen Sie bei der Bearbeitung der Übungsblätter (Korrekturen ansehen und ernst nehmen) und beim Besuch der Übungen.
  • In Übungsblättern lernen Sie das Niveau der Klausuraufgaben kennen. 
  • Selbständiges Lösen der Übungsaufgaben ist besser als sie "nur" nachzuvollziehen. 
  • Unterschätzen Sie den Lernaufwand nicht! 

Tutorien

Zusätzlich zur Vorlesung und der Übung werden Tutorien angeboten, in denen Teile des Vorlesungsstoffes nochmals besprochen werden (häufig anhand konkreter Beispiele) und in denen Sie den Tutoren Fragen stellen können.

Es werden zehn verschiedene Tutoriumsgruppen angeboten. Jede Tutoriumsgruppe findet wöchentlich statt und dauert zwei Stunden. Die verschiedenen Gruppen finden zu verschiedenen Zeiten statt. Im folgenden Sie die verschiedenen Tutoriengruppen mit Uhrzeit und Raumnummer aufgelistet:

Fabian Schrodi

Mi, 8:00-10:00, N24/254

Mi, 12:00-14:00, N24/254

Katrin Krug

Mi,12:00-14:00, O27/122

Mi, 14:00-16:00, O28/2001

Caecilia Lugauer

Mi, 8:00-10:00, O28/H21

Do, 14:00-16:00, O28/2002

Eduard Sorkin

Mi, 14:00-16:00, N24/H16

Do, 8:00-10:00, O28/2002

Lorenz Kramer

Di, 14:00-16:00, O28/2001

Do, 14:00-16:00, 45.2.101

Farid Mohamed

Mi, 14:00-16:00, O25/169

Do, 8:00-10:00, HeHo22/E.03

Jeder Student, der die "Lineare Algebra für Informatiker und Ingenieure" hört, kann an einer Tutoriumsgruppe teilnehmen. Die Zuteilung wird über das SLC erfolgen. Hier können Sie verschiedene Prioritäten angeben und am Ende der ersten Vorlesungswoche wird die Zuteilung erfolgen. 

MathLab

Termine: 

  • Mi, 18:00-20:00 im Raum O27 / 2203
  • Do, 8:00 - 10:00 im Raum O29 / LGM-2004

Betreuer: Mark Benedikt Schultze

Erste Termine in der zweiten Vorlesungswoche (i.e. Mittwoch, 26. Oktober und Donnerstag, 27. Oktober zu den o.g. Zeiten/Räumen)

Das MathLab zur Linearen Algebra für Informatiker und Ingenieure ist eine Arbeitsgruppe, die zwei mal wöchentlich jeweils zwei-stündig stattfindet. Sie haben die Möglichkeit hier mit Ihren Kommilitonen an den aktuellen Übungsaufgaben arbeiten; das besondere hierbei ist, dass das MathLab von Doktoranden und studentischen Hilfskräften betreut wird, denen Sie Fragen zum Vorlesungsinhalt und zu den Übungsaufgaben stellen können und die Ihnen verschiedene Tipps und Hilfestellungen geben können.

Bitte beachten Sie hierbei, dass das MathLab ein Zusatzangebot ist, um Sie bei Schwierigkeiten zu unterstützen, die konkret beim Bearbeiten von Übungsaufgaben auftreten. Es ist nicht zielführend, wenn Sie versuchen, Ihre Übungsaufgaben lediglich während des MathLabs zu lösen - dies kann schon aus Zeitgründen nicht funktionieren, da die Bearbeitung eines Übungsblatt üblicherweise deutlich länger dauert als 90 Minuten. Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall, sich bereits vor dem Besuch des MathLabs intensiv mit den Übungsaufgaben auseinanderzusetzen, um im MathLab zielgerichtet Fragen stellen zu können.

Bitte beachten Sie auch, dass die Betreuer im MathLab Ihnen keine Lösungen vorrechnen oder verraten werden; die Aufgabe der Betreuer ist es lediglich Sie bei der eigenständigen Bearbeitung der Aufgaben zu unterstützen.

Wie bei allen anderen Veranstaltungen zur Linearen Algebra 1 besteht auch beim MathLab keine Teilnahmepflicht. Je nachdem, wie leicht oder schwer Ihnen die Bearbeitung der Übungsblätter fällt, kann sich eine Teilnahme jedoch sehr lohnen.

Zielgruppe

Die Vorlesung richtet sich an Studierende der folgenden Studiengänge:

  • Informatik (Bachelor)
  • Medieninformatik (Bachelor)
  • Software Engineering (Bachelor)
  • Chemieingenieurwesen (Bachelor)

Sollte Ihr Studiengang nicht aufgeführt sein, schreiben Sie mir bitte eine E-Mail.

Literatur

  • Gerd Fischer: Lineare Algebra: Eine Einführung für Studienanfänger
  • Wolfgang Gawronski: Grundlagen der Linearen Algebra
  • Howard Anton: Lineare Algebra: Einführung, Grundlagen, Übungen
  • Gilbert Strang: Introduction to Linear Algebra