Beschäftigte teilen Ihre Erfahrungen zum Projekt mit:

"Meine Kollegin erzählte mir von den Kursen und wir meldeten und zusammen an. Seit ein paar Monaten nehme ich nun an Pilates und Kraft-Ausdauer Kursen teil und bin begeistert. Die Trainer sind super und motvieren einen, auch wenn mal die Kraft ausgeht. Im Moment habe ich leider keine Zeit für Sport, aber dadurch, dass das Ganze an der Uni stattfindet, lässt es sich einfacher in meinen Alltag einbauen. Ich fühle mich fitter und auch meinem Rücken, der immer mal Probleme machte, geht es besser. BGM ist eine gute Sache und würde ich jedem weiter empfehlen!"

 

"Ursprünglich wurde ich auf das BGM durch meine damalige Personalratsarbeit aufmerksam. Dort wurde uns das Projekt vorgestellt. Und auf der Personalversammlung wurde es dann der gesammten Belegschaft vorgestellt. Es ist toll, dass das Programm nur für Beschäftigte ist und somit auch viele Personen der gleichen Altersgruppe zusammen trainieren. Die Kurse sind nicht so überlaufen, und es ist ein tolles abwechslungsreiches Programm, in dem altbewährtest und auch immer wieder Neues unterrichtet wird. Man kann viele verschiedene Dinge ausprobieren. Seit ich regelmäßig an den Kursen teilnehme, fühle ich mich fitter. Außerdem muss ich nicht erst meinen Schweinehund überwinden, um mich auf den Weg zu einem Sportverein zu machen. Einige Beschäftigte, die ich nur vom Sehen her kannte, habe ich nun persönlich kennen gelernt. BGM ist für mich Abwechslung, Spaß, "gemeinsames Leiden", Kontakte knüpfen, durch die Kochkurse gelernt bewusster auf Lebensmittel zu achten Die Aktionstage finde ich großartig , denn diese greifen immer ein Schwerpunktthema auf. Ich besuchte noch keinen Aktionstag, an dem nicht etwas für mich dabei gewesen ist. Ich hoffe noch auf eine lange gemeinsame Zeit mit dem BGM."

 

"Ich freue mich, dass es Bestrebungen an der Uni gibt, die Gesundheit von uns MitarbeiterInnen zu erhalten und/oder zu verbessern. Als ich von den Kursen / Angeboten durch den Newsletter erfahren habe, habe ich mich gefreut, so niederschwellig (und kostengünstig) an solchen Aktivitäten teilnehmen zu können. Die Anmeldung ist sehr einfach - eMail und los. Leider bekommt man aber immer wieder die Nachricht, dass die Kurse schon voll sind. Dann warte ich auf das nächste Angebot und freue mich für die, die teilnehmen können. Eine Ausweitung wäre an manchen Stellen zu wünschen. Ich finde das Spektrum der Angebote gut: sportliche Aktivitäten, Ernährungs- und Gesundheitsverhalten, Entspannungstraining und spezifische Tage zu Spezialthemen wie Rhetorik und andere. Ich habe schon viel in den BGM-Kursen über mich gelernt. Ich treibe jetzt mehr Sport und habe (in einigen Bereichen) auch meine Ernährung umgestellt. Ich denke, dass das langfristig mir und dem Arbeitsklima um ich herum nützt."

 

"BGM an der Uni bedeutet für mich ein sehr engagiertes Team, eine perfekte Organisation von einem breiten Veranstaltungsangebot in den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung, gut ausgebildetet Kursleiterinnen und Referentinnen und sehr informative Aktionstage zu den unterschiedlichsten Themen. Ich nutze oft das Kursangebot seit Beginn 2012, um meine Gesundheit langfristig zu erhalten, auch nue Sportarten kennenzulernen und bei den Thementagen mein Wissen zu erweitern. Auch nehme ich gern an den Kochkursen wegen der leckeren Rezepte und der nerten Atmosphäre teil. Gut finde ich auch, dass alle Sportkurse jetzt in dem schönen und gut ausgestatteten Gymnastikraum vom Hochschulsport stattfinden. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei dem Projekt."

 

"Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wie ich auf BGM aufmerksam wurde. Gab es damals Flyer zu den Programmen oder wurden uns schon Emails versandt? Einer meiner ersten Kurse war Entspannung mit Düften und die Meditation. Traumhaft! Ich glaube, das Projekt und die Mitarbeiter des BGM wurden erst später in der Personalversammlung vorgestellt. Ich freue mich immer sehr auf das Angebot vom BGM und suche mir Kurse aus, die mich durch die Beschreibung ansprechen. Ich möchte meine Gesundheit erhalten und körperlich fitter werden, aber auch Neues ausprobieren. Bisher habe ich nur Kurse in der Mittagspause besucht, ich fühle mich danach mental und körperlich richtig gestärkt und habe dann nie so einen Durchhänger am Nachmittag. Mein Kreislauf ist stabiler. Da ich tagsüber hauptsächlich eine Bildschirmtätigkeit ausüber, fühlt sich mein Rücken nach der Bewegung, aber auch nach Entspannungsübungen, viel besser an. Einige körperliche Beschwerden sind seit dem Besuch des Kurses Beckenbodengymnastik ganz verschwunden. BGM bedeutet für mich Achtsamkeit, weil ich mir etwas Gutes tue. Optimale Erholung durch Spaß und Sport in der Mittagspause. Ich bin der Universität und Ihrem ganzen Team sehr dankbar für das tolle und vielseitige Angebot. Danke auch, dass Sie das Angebot immer wieder erweitern und Anregungen umsetzen."

 

"Aufmerksam auf das BGM wurde ich durch das Kursangebot "Der Eselsberg bewegt sich", das über die Mailingliste der Beamten im Januar 2015 verteilt wurde (im Zeitraum davor war ich für ein Jahr beurlaubt). Mir gefiel das Motto sehr gut und mein erster Kurs war "Aquafit". Dieser hatte mir sehr gut gefallen und da Ihr weitere tolle Kursangebote wie z.B. "Nordic Walking", "Progessive Muskelentspannung nach Jacobsen" im Programm hattet, habe ich nach und nach immer mehr ausprobiert und kennenlernen dürfen. Inzwischen bin ich ein richtiger Fan des Programms geworden, d.h. mind. ein Angebot pro Semester muss ausprobiert werden. Ich nutze vor allem die Angebote in der Mittagspause. Diese tragen mit dazu bei, dass ich körperlich und geistig neuen Schwung für den Arbeitsalltag erhalte. Das beste daran ist, dass ich zu einem Sportprogramm des Arbeitgebers einen kurzen Weg habe und nicht am Abend nach einem anstrengenden Arbeitstag noch das Haus verlassen muss, sprich den inneren Schweinehund überwinden muss. Außerdem tragen die Kursangebote dazu bei, andere Kolleginnen und Kollegen im Hause näher kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Lobend möchte ich auch die Kochkursangebote erwähnen. Diese haben mit dazu beigetragen, dass ich wieder mehr auf die eigene Ernährung achte und die leckeren Rezepte zuhause koche. Auch die Aktionstage mit den interessanten Vorträgen möchte ich nicht mehr missen. Das BGM bedeutet für mich "neuen Schwung für den (Uni-)Alltag", "Tankstelle für Energie und Lebensfreude"."