AkademischeN MitarbeiterIn - Institut für Künstliche Intelligenz, Kennziffer 62

Universität Ulm

 

Am Institut für Künstliche Intelligenz ist in einem Transferprojekt des Sonderforschungsbereich /Transregio 62 "Eine Companion-Technologie für kognitive technische Systeme“ die Stelle eines/r

Akademischen Mitarbeiters/Mitarbeiterin    

zunächst befristet auf zwei Jahre – mit der Möglichkeit zur Verlängerung - zu besetzen. 


In einem Projekt mit einem industriellen Anwender und weiteren akademischen Partnern werden Techniken der automatischen Handlungsplanung entwickelt und eingesetzt, um Nutzer bei der Lösung komplexer Aufgabenstellungen kompetent zu unterstützen.

Die Tätigkeit umfasst die Entwicklung und Umsetzung von Methoden zur (gemischt-initiativen) Erstellung, Erklärung und Reparatur von Handlungsplänen sowie die Untersuchung von Fragestellungen zur systemunterstützten Modellierung komplexer Planungsdomänen.

Von den Bewerberinnen/Bewerbern werden ein sehr guter Universitätsabschluss (Master) in Informatik mit Studienschwerpunkten auf Gebieten wie Künstliche Intelligenz, formale Methoden oder Logik, gute Programmierkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse sowie Engagement, Teamfähigkeit und das Interesse an interdisziplinärer und internationaler Zusammenarbeit erwartet. 

Die Weiterqualifikation (Promotion) ist ausdrücklich erwünscht und wird entsprechend unterstützt.

Wir bieten die Mitarbeit in einem exzellenten, zukunftsträchtigen und interdisziplinär ausgerichteten Forschungsvorhaben mit einem jungen, engagierten und sehr kooperativen Team, die Teilnahme an verschiedenen Qualifizierungsangeboten, eine sehr gute Betreuung und zahlreiche internationale Kontakte.

Die Universität Ulm strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an

und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie unter Angabe der Kennziffer 62 bitte bis 28. Juli 2017 per E-Mail an Frau Prof. Dr. Susanne Biundo-Stephan, Institut für Künstliche Intelligenz .


Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt.

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Universitätsverwaltung.