AkademischeR Rat/Rätin - Institut für Künstliche Intelligenz , Kennziffer 30

Universität Ulm

 

An der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie der Universität Ulm ist im Institut für Künstliche Intelligenz zum 1. Juni 2017 eine 

Akademische Ratsstelle

unbefristet zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis (Besoldungsgruppe A13, Baden-Württemberg). Die Möglichkeit zur Habilitation ist gegeben. Eine Beteiligung an den Lehraufgaben des Instituts ist gefordert.

In der Forschung soll der Bereich der ontologischen Wissensrepräsentation und des automatischen Schlussfolgerns gestärkt und weiter ausgebaut werden. Hierzu sind umfassende Kenntnisse der zugrundliegenden Theorie sowie Erfahrungen in der Implementierung und Optimierung von Schlussfolgerungssystemen erforderlich.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden eine sehr gute Promotion in Informatik sowie mehrjährige eigenständige Forschung im Bereich des ontologischen Schlussfolgerns mit hervorragende Forschungsleistungen belegt durch hochkarätige Publikationen erwartet. Weiterhin sollten sie bereits über eigenständige Lehrerfahrung verfügen. Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln sind von Vorteil.

Sehr gute Englischkenntnisse sowie Engagement, Teamfähigkeit und das Interesse an interdisziplinärer und internationaler Zusammenarbeit werden vorausgesetzt. 

Die Universität Ulm strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet daher qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 30
bis zum 29. April 2017 per E-Mail.

 

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt.

Die Einstellung erfolgt durch die zentrale Universitätsverwaltung.