WissenschaftlicheR MitarbeiterIn - Zentrum für berufsbegleitende , Kennziffer 44

Universität Ulm

 

Im Zentrum für berufsbegleitende universitäre Weiterbildung (School of Advanced Professional Studies, SAPS) ist ab sofort eine Stelle als 

WissenschaftlicheR MitarbeiterIn

im Bereich E-Learning befristet bis 31. Dezember 2018 ganztags zu besetzen.

 

Ihr Aufgabengebiet:

Als Teil des Medien-Teams der SAPS sind Sie gemeinsam mit weiteren Kollegen für die  operative Durchführung des Projekts „Software Platform Embedded Systems – Dissemination und Transfer (SPEDiT)“ verantwortlich. Sie unterstützen eigenständig Dozenten verschiedener Hochschulen technisch bei der Entwicklung von Weiterbildungskursen und vertreten die Interessen der SAPS gegenüber den SPEDiT-Partnern aus Wissenschaft und Praxis.

 

Ihr Profil:

  • Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium der Informatik, Medien- oder Wirtschaftsinformatik, Elektro- und Informationstechnik, Mediendesign oder verwandter Fachrichtungen.
  • Sie sind versiert in der mediengestalterischen und technischen Umsetzung von Blended-Learning-Kurskonzepten.
  • Sie haben Erfahrung in der Medienproduktion und -konzeption, z.B. bei der Drehbuchentwicklung, beim Skriptsatz oder der Herstellung von Videosequenzen.
  • Sie kennen sich aus im Umgang mit Lernmanagementsystemen.
  • Sie arbeiten gerne in Projektteams und es macht Ihnen Freude, in Projekten andere für die Umsetzung von Ideen zu begeistern.
  • Sie sind selbstbewusst und professionell und arbeiten eigenständig, eigenverantwort­lich und ergebnisorientiert.
  • Sie verfügen über fundierte Deutsch- und Englischkenntnisse.

 

Idealerweise verfügen Sie über:

  • Grundkenntnisse in Moodle, Photoshop und InDesign oder LaTeX.
  • Erfahrung in der konzeptionellen Beratung von Dozentinnen und Dozenten.
  • wirtschaftswissenschaftliches Verständnis und praktische Erfahrung in Zusammenarbeit mit Unternehmen und Hochschulen.

 

Als Mitarbeiter der SAPS wirken Sie in einem außerordentlich innovativen und spannenden wissenschaftlichen Umfeld in einem von derzeit sieben interessanten Forschungsprojekten in der berufsbezogenen Weiterbildung mit. Im Projekt SPEDiT haben Sie die Chance intensive Kontakte in einem einzigartigen Netzwerk mit Unternehmen und anderen Hochschulen aufzubauen und Ihre eigenen Ideen ins Projekt einzubringen. Sie erweitern dadurch Ihr persönliches Spektrum und ihre wissenschaftliche Qualifikation um spezifische Techniken und Arbeitsweisen.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung online bis zum 30. Mai 2017 unter Angabe der Kennziffer 44 per E-Mail.
Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Gabriele Gröger.

 

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt.

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Universitätsverwaltung.