Psychotraumen verstehen, behandeln und vermeiden helfen

Wenn Kriegsflüchtlinge, Gewaltopfer oder misshandelte Kinder so sehr an ihren schrecklichen Erlebnissen leiden, dass ein normaler Alltag nicht mehr möglich ist, haben sie mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Psychotrauma. Folgen solcher seelischer Verletzungen sind häufig Posttraumatische Belastungsstörungen oder andere psychische Erkrankungen.

An der Universität Ulm forschen Psychologen, Psychiater und Molekularbiologen an den Ursachen und Auswirkungen von Psychotraumen. Dabei geht es nicht nur um biomolekulare Aspekte psychotraumatischer Verletzungen, sondern gerade auch um Fragen der Therapie und Prävention von Psychotraumen.

Hilfe für traumatisierte Kinder und Jugendliche

Eines der wichtigsten Anliegen ist dabei die bestmögliche Versorgung seelisch traumatisierter Kinder und Jugendlicher. Eine Schlüsselrolle spielen hierbei das Kompetenzzentrum Kinderschutz in der Medizin in Baden-Württemberg sowie die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie. In der psychiatrischen Ambulanz des Institutes finden junge Menschen Hilfe, die unter psychischen Erkrankungen leiden. Eine spezielle Trauma-Ambulanz, die am Ausbildungszentrum für Verhaltenstherapie angegliedert ist, kümmert sich speziell um Kinder und Jugendliche, die unter traumatischen Erfahrungen leiden.

 

 

In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie  werden seelisch traumatisierte Kinder und Jugendliche bestmöglich versorgt.
In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie werden seelisch traumatisierte Kinder und Jugendliche bestmöglich versorgt.

Die Hochschulambulanz stärkt die klinische Psychotherapie

Mit der 2015 eröffneten Psychotherapeutischen Hochschulambulanz hat die Universität auch eine zentrale Anlaufstelle für Erwachsene, die unter psychischen Erkrankungen leiden. Dort werden nicht nur Patienten mit Depressionen, Angsterkrankungen und anderen seelischen Leiden behandelt, sondern die enge Anbindung an die therapeutische Praxis stärken auch Forschung und Lehre in der klinischen Psychotherapie.

In der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz werden Patienten mit Depressionen, Angsterkrankungen und anderen seelischen Leiden behandelt.
In der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz werden Patienten mit Depressionen, Angsterkrankungen und anderen seelischen Leiden behandelt.