Emmy-Noether-Nachwuchsgruppen

"Das Emmy Noether-Programm möchte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern einen Weg zu früher wissenschaftlicher Selbständigkeit eröffnen. Promovierte Forscherinnen und Forscher erwerben durch eine in der Regel fünfjährige Förderung die Befähigung zum Hochschullehrer durch die Leitung einer eigenen Nachwuchsgruppe."(DFG)

An der Universität Ulm werden derzeit folgende Emmy-Noether-Nachwuchsgruppen gefördert:

Initiation und Propagation von alpha-Synuclein-Oligomeren - Relevanz für die Parkinson-Erkrankung

Nachwuchsgruppenleiter: Jun. Prof. Dr. Karin Danzer | Klinik für Neurologie
Laufzeit: 2016-2019


Alterung hämatopoetischer Stammzellen und epigenetische Veränderungen: ein Weg zur Stammzellverjüngung

Nachwuchsgruppenleiter: Dr. Maria Carolina Florian | Institut für Molekulare Medizin
Laufzeit: 2015-2018


Funktionelle Charakterisierung der CRBN E3 Ubiquitin-Ligase, das Zielprotein von Lenalidomid

Nachwuchsgruppenleiter: Dr. Jan KrönkeKlinik für Innere Medizin III
Laufzeit: Januar 2015 - Dezember 2018

Homepage


Systemchemie: Neue externe Stimuli, molekulare Werkzeuge und Anwendungen

Nachwuchsguppenleiter: Prof. Dr. Max von Delius | Institut für Organische Chemie II und neue Materialien
Laufzeit: 2014-2017

Homepage

Kontakt

Auskunft Forschung
Abteilung I-1 Forschung und Technologietransfer
Helmholtzstraße 16