News

Ringvorlesung Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Dialog
Den Ursachen der Alzheimer Krankheit auf der Spur: Die Rolle der Kraftwerke der Zellen

Universität Ulm

Dozentin: Prof. Dr. Christine von Arnim, RKU - Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm

Veränderungen im Energiestoffwechsel der Zelle spielen bei der Ausbildung einer Vielzahl von Krankheiten des höheren Lebensalters eine zentrale Rolle. Insbesondere bei neurologischen Erkrankungen werden Veränderungen des Energiestoffwechsels des neuronalen Netzwerks als Ursache diskutiert.

Bei einer der neurodegenerativen Erkrankungen, der Alzheimer Demenz, kommt es zu Ablagerungen der Proteine Abeta und Tau im Gehirn. Daneben kann man auch komplexe Änderungen der Synapsen, den Verbindungen zwischen den Nervenzellen und der Mitochondrien, den sog. Kraftwerken der Zelle, beobachten. Die strukturelle und metabolische Komplexität von Nervenzellen erfordert es, diese Vorgänge für ein besseres Verständnis zu visualisieren.

Das Monitoring dieser komplexen Stoffwechselvorgänge stellt sehr hohe Anforderungen an die Untersuchungsmethode.In einem interdisziplinären Verbundprojekt entwickeln wir ein optisches System in Zellmodellen für neurodegenerative Erkrankungen. Eine parallele optische Messung mehrerer Stoffwechselparameter soll zum besseren Verständnis von Veränderungen des zellulären Energiehaushalts beitragen, um neuartige diagnostische und therapeutische Ansätze entwickeln zu können.