Christian Montag ist Gastprofessor an der University of Electronic Science and Technology of China (UESTC).

Universität Ulm

Ab sofort ist Christian Montag Gastprofessor an der University of Electronic Science and Technology of China (UESTC). Die Universität befindet sich in Chengdu, einer Metropole im Westen von China. Der Großraum Chengdu umfasst 14 Millionen Einwohner. Gemeinsam mit dem international renommierten Forscherteam um Prof. Keith Kendrick, Prof. Ben Becker und Prof. Adam Guastella erforscht Christian Montag den Einfluss von Oxytocin auf das menschliche Gehirn im Kontext von klinischen Störungsbildern aber auch neuroökonomischen Fragestellungen. Christian Montag wird in den nächsten Jahren zwei-drei Monate pro Jahr in der vorlesungsfreien Zeit in Chengdu zahlreichen deutsch-chinesischen Kooperationsprojekten nachgehen. Hier geht es zu der offiziellen Labor-Webseite in China: Opens external link in new windowwww.neuscan.org

Als weitere Verstärkung für das Team in China ist Cornelia Sindermann vor Ort an der UESTC für die Betreuung des Genlabors mitverantwortlich. Cornelia Sindermann hat im März 2016 ihren Master in Psychologie absolviert und promoviert nun über die biologischen Grundlagen pro- und antisozialer Tendenzen. Die Datenerhebung in China wird einen wichtigen Bestandteil ihrer Doktorarbeit darstellen.



Cornelia Sindermann vor Ort im Genlabor in Chengdu