Master of Science in Psychologie

Die Psychologie ist die Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen. Ihre Aufgabe - sei es im pädagogischen, klinischen oder organisatorischen Bereich - besteht darin, Modelle und Handlungsempfehlungen zu entwerfen und einzusetzen, um psychologisch das Wohlbefinden und das Potential von Menschen als Einzel- und Sozialwesen (in Gruppen, Organisationen und in der Gesellschaft) zu fördern. 

Zentrales Merkmal des Ulmer Psychologiestudiengangs ist seine starke Forschungsorientierung in allen Phasen des Studiums. So soll sowohl eine solide Basis für den späteren Beruf als auch die Grundlage für eine weitere wissenschaftliche Qualifikation (z. B. eine Promotion) gewährleistet werden. 

Dabei erwerben Studierende vertiefte Kenntnisse in folgenden Bereichen:

  • Forschungsmethoden und wissenschaftliches Arbeiten
  • grundlagenorientierte Perspektiven psychologischer Forschung (in den Bereichen Messen, Testen und Bewerten, Biologische Psychologie und Neuropsychologie sowie Kognition und Selbstregulation) 

  • wissenschaftliche und berufsqualifizierende Kompetenzen in verschiedenen Anwendungsfeldern der Psychologie (Klinische Psychologie, Gesundheit und Wohlbefinden, Personal und Organisation, Mensch-Technik-Interaktion, Instructional Design and Technology)

Mit dem Master im Studiengang Psychologie erwerben die Absolventen die Kompetenz, in den verschiedenen Bereichen der Psychologie selbstständig zu arbeiten. Der Abschluss eröffnet Berufschancen im akademischen Bereich sowie in den Anwendungsfeldern der Psychologie. Zudem ist er eine Voraussetzung für die Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten. 

In unserem Virtuellen Schnupperstudium kann man zusätzlich zu den Opens external link in new windowInhalten des Bachelor Studiums auch die Opens external link in new windowStudienkultur kennenlernen. 

Studienfachberatung Psychologie

Studienfachberatung für den Studiengang Psychologie an der Uni Ulm Carola Modica
  • Opens window for sending emailDr. Carola Modica
    Studienfachberatung Bachelor und Master Psychologie
    Raum 47.0.212
    Universität Ulm
  • Sprechstunde: Mittwochs 09:00-10:00 Uhr

Kurzinfos

  • Abschluss: Master of Science
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Beginn: zum Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung: ja
  • Opens internal link in current windowZulassungssatzung
  • Plätze: 102
  • Opens internal link in current windowBewerbung: Online-Bewerbung vom 15.04.-15.05.
  • Lehrsprache: Deutsch

Informationen zum Fach

Und was erwartet mich im Masterstudiengang Psychologie?

Master of Science in Psychologie an der Uni Ulm

Studienaufbau/Studienziele

Studienaufbau (s. auch den Studienplan im Bereich "Informationen zum Fach")

Grundlagenfächer

  • Messen, Testen und Evaluieren
  • Biologische Psychologie
  • Kognition und Selbstregulation

Anwendungsfächer

  • Klinische Psychologie
  • Gesundheit und Wohlbefinden
  • Personal- und Organisationspsychologie
  • Mensch-Technik-Interaktion
  • Instructional Design and Technology 

Studienziele

Absolventen des Masterstudiengangs Psychologie…

  • …sind in der Lage die Ursachen und Konsequenzen des Verhaltens, Erlebens und Bewusstseins des Menschen zu verstehen und relevante Erklärungsmodelle zu entwickeln bzw. anzuwenden.
  • … kennen fortgeschrittene methodische Vorgehensweisen und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile – insbesondere aus eigener Erfahrung im Rahmen empirischer Projektseminare.
  • …sollen in die Lage versetzt werden, in der psychologischen Berufs- und Forschungspraxis selbständig nach wissenschaftlich begründeten Grundsätzen zu arbeiten, auf Basis ihrer methodischen Kenntnisse verbunden mit dem Einblick über alle psychologischen Teilfächer.
  • …besitzen vertiefte Kenntnisse der wesentlichen theoretischen Ansätze in den Grundlagenfächern sowie speziell in den zur Vertiefung gewählten Anwendungsfächern.


 

 

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

Die Einbindung des Instituts für Psychologie und Pädagogik in die Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik schafft innovative Forschungsmöglichkeiten an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Im Rahmen von Forschungspraktika und Abschlussarbeiten werden Studierende direkt in die Forschungstätigkeiten des Instituts eingebunden. 

Forschungsschwerpunkte der einzelnen Abteilung:

Opens internal link in new windowAllgemeine Psychologie

  • Peripheres Sehen
  • Humane Tiefenschärfe
  • Affektive Beeinflussung kognitiver Prozesse
  • Binokulare Koordination, Pupillometrie
  • Adaptive Nutzerschnittstellen
  • Verstehen von Filmtechniken
  • Wahrnehmung in realen und virtuellen Umgebungen
  • Ausgabe-Gestaltung

Opens internal link in new windowArbeits- und Organisationspsychologie

  • Berufliche Eignungsdiagnostik
  • Freiwilliges Arbeitsengagement (OCB)
  • Arbeit & Erholung 

Opens internal link in new windowDifferentielle Psychologie / Psychologische Diagnostik 

  • Interpersonale Fähigkeiten
  • Arbeitsgedächtniskapazität, fluide Intelligenz, kognitive Konflikte
  • Leistungsdiagnostik 

Opens internal link in new windowEntwicklungspsychologie

  • Kognitive Entwicklung über die Lebensspanne (z. B. Lernen, Autobiographisches Gedächtnis)
  • Persönlichkeitsveränderungen über die Lebensspanne (Empathie, Ärger, Selbstwert und Big Five)
  • Methoden der Längsschnittforschung (Non-lineare Modelle und Modellierung auf Basis der  ß-Verteilung)

Opens internal link in new windowGesundheitspsychologie

  • Gesundheit (Ernährung, Gewicht und Sport, mit Fokus auf Körperwahrnehmung)
  • Embodied Cognition: Interaktion von körperlichen Zuständen mit Affekt und Kognition 
  • Schmerz: Einfluss von Persönlichkeit und Emotionen auf Wahrnehmung und Verarbeitung von Schmerz

Opens internal link in new windowKlinische und Biologische Psychologie

  • Gesundheitliche Folgen von chronischem und traumatischem Stress
  • Evaluation effektiver Psychotherapie auf molekularer Ebene
  • Transgenerationale Weitergabe von Misshandlung
  • Biomarker für Demenz
  • Körperliche Aktivität und kognitive computerbasierte Trainings zur Prävention von kognitivem Abbau im Alter und bei Demenz 

Opens internal link in new windowLehr-Lernforschung

  • Multimediales Lernen
  • Lernstrategien
  • Gesundheitsförderung

Opens internal link in new windowSozialpsychologie

  • Grundlagen und Wirkung von Stereotypen und Vorurteilen
  • Motivation und Selbstregulation
  • Psycho-physiologische Analyse basaler Prozesse der Motivation (Flow-Erleben) und der sozialen Interaktion (soziale Dilemmata)

Berufsbilder

Berufsbilder

Die psychologischen Berufsfelder, in denen Absolventen tätig sein können, sind sehr vielfältig:

  • Arbeits- und Organisationspsychologie, z. B.:
    - Eignungsdiagnostik
    - Personalauswahl und -entwicklung
    - Konfliktmanagement
    - Arbeitsanalyse und -gestaltung
    - Organisationsberatung  und -entwicklung  für psychisch günstige Arbeitsbedingungen und Betriebsprozesse
  • Klinische Psychologie, z. B.:
    - klinisch-psychologische Diagnostik, Beratung, Behandlung und Rehabilitation von Personen mit psychischen Erkrankungen
    - Gesundheitsmanagement zur Unterstützung von Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention

Der Masterstudiengang soll es den Absolventen ermöglichen, die Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung des Psychologischen Psychotherapeuten mit zu erwerben.

  • Pädagogische Psychologie, z. B.:
    - Lernen mit Multimedia
    - pädagogisch-psychologische Analyse und Gestaltung von Erziehungs- und Bildungsprozessen in Kindergärten und Schulen
    - Erziehungsberatung
    - Bildungsmaßnahmen zur Vermittlung psychologischen Wissens und Fertigkeiten in den Bereichen der Erwachsenenbildung

  • Wissenschaft und Forschung, z. B. in den Bereichen
    - Allgemeine Psychologie
    - Arbeits- und Organisationspsychologie
    - Lehr- und Lernforschung
    - Sozialpsychologie
    - Entwicklungspsychologie
    - Differentielle Psychologie
    - Diagnostik
    - Human Factors
    - Biologische Psychologie
    - Klinische Psychologie
    - Gesundheitspsychologie
    - Serious Games
    - Statistik und Methoden

Internationales

Internationales

Die Uni Ulm bietet über das Opens external link in new windowInternational Office Wege ins Ausland an.

In der Psychologie gibt es Opens external link in new windowPartner-Universitäten in Finnland, Frankreich, Spanien u.v.m.

Ihre Ansprechpartnerin für ERASMUS-Auslandsaufenthalte ist Opens internal link in current windowProf. Dr. Dr. Olga Pollatos.

FAQ

Fragen zur Bewerbung im Master-Studiengang Psychologie

/

Wie lässt sich die Chance auf eine Zulassung für den Master verbessern?

Die Teilnahme an einem freiwilligen Test in schriftlicher Form zu Kenntnissen für den Masterstudiengang kann die Chance auf Zulassung verbessern.

Welche an anderen Hochschulen erbrachten Leistungen kann ich anrechnen lassen?

An anderen Hochschulen erworbene ECTS-Punkte werden typischer Weise dann angerechnet, wenn sie den an der Uni Ulm angebotenen Lehrveranstaltungen entsprechen und in Verbindung mit einer Benotung erworben wurden. Ein schriftlicher Nachweis ist erforderlich. Anträge auf Anerkennung können erst nach der Immatrikulation gestellt werden. Informationen zu individuellen Anfragen können aus  Kapazitätsgründen nicht vor der Immatrikulation beantworten werden.

 

Was sind die Zugangsvoraussetzungen für ein Master-Psychologiestudium in Ulm?

Wenigsten 45 Leistungspunkte im Fachbereich Psychologie, darunter mindestens 28 Leistungsbunkte aus dem Modul "Einführung, Methoden und Diagnostik" entsprechend dem Studienplan des Bachelorstudiengangs Psychologie an der Universität Ulm.

Wie bewerbe ich mich für ein Psychologiestudium in Ulm?

Die Onlinebewerbung, sowie alle Informationen zur Bewerbung finden Sie auf der Homepage der Uni Ulm. Ebenfalls auf dieser Seite finden Sie den Kontakt zu Mitarbeitern der Abteilung Zulassung, die für den Bereich Psychologie zuständig sind. Diese beantworten gerne Ihre Fragen zur Bewerbung.

Werden die Studienplätze über die ZVS vergeben?

Nein, Sie müssen sich nur an der Universität Ulm bewerben. Alle Informationen rund um die Bewerbung für das erste Semester in Ulm finden sie hier.

Kann ich mich nur zum Wintersemester bewerben?

Das erste Semester beginnt in Ulm nur im Wintersemester. Für ein höheres Semester kann man sich sowohl für Wintersemester als auch für Sommersemester bewerben.

Ist ein Studienortwechsel nach Ulm in einem höheren Semester oder als Quereinstiger möglich? Wenn ja, werden meine bisherigen Studienleistungen anerkannt?

Ja, ein Studienortwechsel nach Ulm ist in einem höheren Semester möglich, jedoch werden keine neuen Plätze geschaffen, sondern nur die Plätze, die durch Abbruch frei geworden sind, neu vergeben. Dies gilt auch für Bewerber, die zuvor ein anderes (aber ähnliches) Fach studiert haben und somit quer einstehen. Der Prüfungsausschuss wird nach der Zulassung entscheiden welche bisherigen Studienleistungen anerkannt werden. Nähere Informationen hier.

Was sind die Auswahlkriterien bei einem Hochschulwechsel und wie kann ich mich bewerben?

Entscheidend ist, dass Sie Mindestleistungen (12 LP) pro Semester vom bisherigen Studium mitbringen, dass Ihnen die bisherigen Studienleistungen angerechnet werden können (entscheidet der Prüfungsausschuss) und dass wir freie Studienplätze im höheren Fachsemester haben. Nähere Informationen (auch die Fristen!!) zur Bewerbung hier.

Kann ich mich parallel zu einer Bewerbung als Quereinsteiger für ein höheres Semester auch für das erste Semester Psychologie in Ulm bewerben?

Sie können sich gern sowohl für das 1. Fachsemester als auch für das 3. Fachsemester bewerben. Es sind allerdings zwei voneinander unabhängige Verfahren, weshalb Sie zwei verschiedene Bewerbungen vornehmen und die Unterlagen für die jeweilige Bewerbung separat und vollständig einreichen müssen.

Kann ich mich während eines Studiums an der Uni Ulm bereits für ein Psychologiestudium als Parallelstudium bewerben?

Sie können sich gerne für ein Parallelstudium bewerben: http://www.uni-ulm.de/index.php?id=777
Bitte beachten Sie die Frist 15.7.

Gleichzeitig stellen Sie eine Onlinebewerbung für den Studiengang
Psychologie: http://www.uni-ulm.de/index.php?id=11570

Auswahlkriterium ist die Abiturdurchschnittsnote.

Sofern es zur Zulassung im Studiengang Psychologie Bachelor kommt und
Ihrem Parallelstudiumantrag stattgegeben wird, können Sie die beiden
Studiengänge parallel studieren.

Was ist der Unterschied bei der Anerkennung von Leistungen, wenn man sich für das erste Semester bewirbt oder als „Quereinsteiger“ für ein höheres Semester bewirbt?

Wenn Sie eine Zulassung für das erste Fachsemester erhalten, haben Sie nach der Einschreibung die Möglichkeit beim Prüfungsausschussvorsitzenden um Anrechnung bereits erbrachter Studienleistungen zu bitten. Von dem Prüfungsausschussvorsitzenden anerkannte Studienleistungen müssen Sie an der Uni Ulm nicht mehr erbringen. Wenn Sie eine Zulassung für das 3. Fachsemester erhalten, bedeutet dies, dass der Prüfungsausschussvorsitzende die bisherigen Studienleistungen anerkannt hat und Sie im 3. Fachsemester starten können. Sie müssen jedoch alle noch fehlenden Studienleistungen vom 1. und 2. Fachsemester nachholen.

Wie bewerbe ich mich mit einem ausländischen Abschluss?

Alle Informationen darüber finden sie auf den Seiten Bewebung und Immatrikulation.

Gibt es in Ulm eine „Zweitstudiumsquote“?

In den örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen sind 2% aller verfügbaren Studienplätze für Zweistudienbewerber reserviert. Aktuell in der Psychologie also 3 Studienplätze.

Zugelassen wurden in den vergangenen Verfahren Zweitstudienbewerber, die 10 Punkte erreicht hatten.

Das Punktesystem für das Ranking der Zweitstudienbewerber finden Sie hier: http://www.hochschulstart.de/fileadmin/downloads/Merkblaetter/M08.pdf