Wissensmanagement

Das Seminar setzt auf dem Konzept der Vier-Ebenen-Architektur für die Repräsentation und Verarbeitung von Wissen auf. Es werden die grundlegenden Formen subsymbolischer und symbolischer Wissensrepräsentation vorgestellt. Anhand von Beispielen und Anwendungsszenarien wird die Leistungsfähigkeit der jeweiligen Repräsentation in spezifischen Kontexten aufgezeigt. Im Bereich der symbolischen Repräsentation werden insbesondere auch Bewertungs- und Retrievalalgorithmen in strukturierten und unstrukturierten Wissensräumen behandelt. Dazu gehört insbesondere Algorithmik im Textretrieval (Algorithmus zum Pageranking der Google) sowie 2D und 3D Struktursuche in Stoffdatenbanken der Chemie (compound data bases). Die Vier-Ebenen-Architektur des Wissens reflektiert eine systemische, teile biologisch inspirierte Sichweise auf jeweils betrachtete Ausschnitte der Realität. Komplexere Ausschnitte, also beispielsweise Unternehmen und auch Volkswirtschaften, werden dabei als Superorganismen betrachtet.

Zu vergebende Themen

  • Datenschutz und Gläserner Mensch
  • Internationale und interkulturelle Wissensmanagementsysteme
  • Internet-Governance
  • Wissensmanagement und Unternehmenskultur
  • Informations- und Kommunikationstechnik und Globalisierung: Bedeutung der Container
  • Medien und Globalisierung
  • Gerne nehmen wir auch Vorschläge für Seminararbeiten an

Literatur

Wird entsprechend der Themenwahl ausgeteilt

Aktuelle Infos

    • Besprechung Seminar "Wissensmanagement" am Montag, 24.04.2017 um 11:30 Uhr in Raum O28/1002.