Verteilungstheorie, Lorenzkurven, Anwendungen

Die Studierenden vestehen vertieft, Ursachen und Konsequenzen von
Vermögens- und Einkommensungleichheit in Industrie- und Entwicklungsländern insbesondere im Prozess der Globalisierung. Sie beherschen grundlegende Fragen der Verteilungsanalyse und Methoden zur Verteilungsmessung.
Sie beurteilen die Mathematik von Verteilungen sowie die Interpretation,
Herleitung und praktische Bestimmung von Lorenzkurven. Eine
Vielzahl mathematischer Eigenschaften von Lorenzkurven (z.B. Selbstähnlichkeit, Monotonie- und Konvergenzverhalten) wird verstanden. Die Studierenden verstehen weiterhin Wechselwirkungen und mögliche Zielkonflikte
zwischen Wachstum und Einkommensverteilung und die Equity-Theorie als
Apparat für ein besseres Verständnis einer zielführenden Balance der Einkommensverteilung.
Die Studenten analysieren in Breite empirische Daten über die Verteilung von Einkommen und Vermögen in der Bundesrepublik und in einigen ausgewählten Industrie- und Entwicklungsländern, sowie der ganzen Welt. Sie beurteilen die Rolle von Kapital- und Humankapital und technischem Fortschrittin diesem Kontext.

Literatur

  • Radermacher, F.J.: Balance oder Zerstörung: Ökosoziale Marktwirtschaft als Schlüssel zu einer weltweiten nachhaltigen Entwicklung. Ökosoziales Forum Europa (ed.), Wien, August 2002, ISBN: 3-7040-1950-X
  • T. Kämpke, R. Pestel, F. J. Radermacher: A computational concept for normative equity. European Journal of Law and Economics 15, 2003, S.129-163.
  • T. Kämpke, F. J. Radermacher: Lorenzkurven - Historie, Stand und einige aktuelle Ergebnisse, FAW/n, Ulm, 2011.
  • T. Kämpke, F. J. Radermacher: Convex ordering and approximation schemes for Lorenz curves, FAW/n, Ulm, 2011.
  • T. Kämpke, F. J. Radermacher: Materialsammlung - Analytische Eigenschaften von Equity-Lorenzkurven, FAW/n, Ulm, 2011.
  • T. Kämpke: The use of mean values vs. medians in inequality analysis. Journal of Economic and Social Measurement 35, S. 43-62
  • T. Kämpke: A straightforward and versatile calculus for income inequality. updated version, FAW/n, Ulm, 2010.
  • T. Kämpke: Selbstähnlichkeit von Lorenzkurven. Interner FAW/n-Bericht, Ulm, 2011.
  • T. Kämpke: Income Distributions and majority patterns, erscheint in: International Journal of Compiutational Economics and Econometrics, Bd. 2, 2011.
  • T. Kämpke: On duality transformations between Lorenz curves and distribution functins, FAW/n, Ulm, 2011.

Assistent

Dr. Halit Ünver

Zeit & Ort

  • Mo, 08-10 Uhr, O28/1002 (Vorlesung)
  • Übung nach Vereinbarung

Aktuelle Infos

    • Die Vorlesung Verteilungstheorie, Lorenzkurven, Anwendungen beginnt am Montag, den 24. April 2017 um 08:15 Uhr in O28/1002.