Si-Nanowires

Silizium Nanodrähte sind vielversprechende Elemente für neuartige flexible Solarzellen, die sich bei vergleichbarer Effizienz durch reduzierten Silizium-Bedarf und kostensparenden Montage auszeichnen. An diesen neuartigen Solarzellen wird weltweit intensiv geforscht. Die Aktivitäten in der AG Herr werden in Zusammenarbeit mit der AG Prof. Thonke (ebenfalls Uni Ulm, Institut für Quantenmaterie) durchgeführt. Dabei werden mittels des Vapor-Liquid-Solid (VLS) Wachstumsverfahrens Si-Nanodrähte erzeugt und charakterisiert. Diese Drähte wurden im FIB-Center der Uni Ulm (AG Mizaikoff) mit Kontakten versehen.

Mitarbeiter: Khaleel Abushgair (Gast), Benjamin Riedmüller, Manfred Madel (AG Thonke), Mike Haddad, Jules Dake (AG Krill), Alexander Minkow

Rasterelektronenmikroskop-Aufnahme eines Si-Drahtes mit Pt-Elektroden

Strahlende Photovoltaiker

Einige Beteiligte (u.a. AG Herr, AG Thonke, AG Krill, Gastwissenschaftler Khaleel Abushgair)